Das Thema Huawei Nexus schreit einem in den letzten Tagen aus jedem Winkel des Internets entgegen. Ein Portal nach dem anderen bringt diese brandheiße News, dass das nächste Google Nexus Gerät von Huawei kommen wird.

Und an wen musste ich da denken? An meinen Kollegen Rainer Fürst, der genau das vor gut zwei Monaten schon prognostiziert hat:

Das Nexus 7 (2015) kommt von Huawei.

So oder so ähnlich könnte schon bald die Schlagzeile lauten, wenn Google sein neues Nexus 7 präsentiert.

Auch wir haben inzwischen unseren Kontakte im fernen Osten und hierzulande auf den Zahn gefühlt. Bei all den Gerüchten, Infos, Leaks und Spekulationen, kommt einiges zusammen und wir versuchen einfach mal das Ganze etwas in Struktur zu bringen.

 

Was ist überhaupt an dem Gerücht Huawei und Google Nexus dran?

Eine ganze Menge!

Es gab, bzw. gibt faktisch Gespräche zu diesem Thema und wir sind uns sicher(!), dass es 2015 ein Nexus Gerät von Huawei geben wird!

 

Wie sieht es mit der technischen Ausstattung aus?

Hier gibt es einiges an Spekulationen, die unter anderem auch durch eine bei Gizchina.com geleakte Roadmap gefüttert werden.

Huawei_Roadmap_2015Interessant an dieser Roadmap sind vor allem das Ascend D8 und vor allem das Mate 8, da hier ein WQHD (2.560 x 1.440 Pixel) – also ein 2K Display – aufgeführt ist. Bislang hat Huawei immer betont, dass man keine Displays verbauen möchte, die über Full-HD (1080p) hinausgehen, da dies faktisch keinen sichtbaren Vorteil bringt, aber gleichwohl zu Lasten der Akkulaufzeit geht, welche bei Huawei sehr hoch priorisiert wird.

Bei einem Nexus Gerät dürfte Google aber darauf achten, dass hier auch entsprechende Flaggschiff-Spezifikationen zum Einsatz kommen. Da immer mehr Hersteller – ob sinnvoll oder eben nicht – hochauflösende Displays in ihren Blockbustern einsetzen, wäre es nur logisch, wenn Google ebenfalls diese Anforderung an seinen Hersteller-Partner ausgibt.

Allerdings wird hier auch ein Kirin-Prozessor genannt. Da die Auslieferung der ersten Samples der Reihen Kirin 940 und Kirin 950 nach unseren Infos aber erst für Q3/2015 anstehen, stützt das die derzeit weitläufig vertretene These, das Huawei hier einen Snapdragon zum Einsatz bringen würde/müsste.
Auch mir erschien dies beim ersten lesen als unglaubwürdig. Allerdings haben wir erfahren, dass das Zusammenspiel von Kirin 930 und 2K-Display wohl nicht optimal ist. Wenn hier die Folgebaureihe noch nicht zur Verfügung steht, muss man zwangsläufig auf einen anderen SoC ausweichen.

Hierbei dürfte es sich dann um den derzeit gehandelten Qualcomm Snapdragon 810 handeln. Bei einem Projekt von solch imensem Image, dürfte dieser Kompromiss zu verschmerzen sein, da für die meisten Kunden der außen stehende name wichtig ist; und der würde weiter Huawei lauten. Kurzum, nach unseren Informationen wird das nächste Nexus auf Grundlage des Mate 8 basieren.

Auch die Displaygröße ist hierfür natürlich ein heißes Indiz. Das Nexus 6 kam zuletzt mit eben diesen namensgebenden 6 Zoll auf den Markt. Aus diesem Grund halten wir wiederum das von Gizchina unter Berufung auf den Analysten Pan Jiutang prognostizierte 5,7 Zoll OLED Display (Samsung?!) derzeit eher für unglaubwürdig. Hier dürfte dann ebenfalls das beim Mate 8 vorhandene 6 Zoll Display das Huawei Nexus schmücken.

Zum Mate 8 selber gibt es seit heute auch weitere konkrete Gerüchte. So soll der Erbe des Mate 7 wieder ein fast rahmenloses Design besitzen, mit 32GB internem Speicher und 3GB RAM kommen. Zugegeben, diese Daten überraschen nicht wirklich, da sie doch inzwischen „standesmäßig“ für ein Highend-Gerät sind.

Interessant ist aber das Gerücht, dass als Kamera ein 1/2,3″ Sony Exmor RS IMX220 CMOS-Sensor mit 20,7 Megapixeln zum Einsatz kommen soll. Da Huawei derzeit ein Augenmerk auf eine gute Smartphone-Kamera legt – jüngste Beweise sind das P8 und das von der Huawei Tochter Honor jüngst bei uns vorgestellte Honor 6 Plus -scheint dies durchaus realistisch zu sein.

Ebenfalls hier wieder mit an Bord soll auch ein Fingerabdrucksensor wie beim Mate 7 sein. Dieser wurde beim Huawei P8 doch etwas vermisst, fiel aber dem priorisierten Design bei einem P-Serien Modell zum Opfer.

Nachdem die Gerüchte auf jeden Fall schlagartig intensiver werden und das Mate 8 bereits für den Juni diesen Jahres vorhergesagt ist, dürfte es in nächster Zeit hier noch einiges an News zum Thema Mate 8/Huawei Nexus zu vermelden geben!

Erste Bilder zum Mate 8:

Bildquelle | via

 

 

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanoneverheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

7 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
Avatar for Marco
deep6

Also wenn die Tasten "on Screen" sind (was sicher der Fall ist) dann ist der Rand tatsächlich noch schmäler als beim Mate 7...und das beamt mich gerade ...denn entweder ergibt das ein größeres Display bei ähnlicher Handy-Größe ..oder aber gleiche Display-Größe wie Mate 7, dafür handlicheres Phone 🙂

Avatar for Marco
Ralph

Na dann hoffe ich, dass Huawei bessere Treiber/Softwarealgorithmen für den IMX220 entwickelt, als Sony es tut.

Denn dieser besagte Sensor steckt in meinem Z3 Compact und die Qualtität der Fotos ist ehrlich gesagt sehr bescheiden. Gerade im Makrobereich ist mein "olles" Huawei P6 deutlich überlegen. Dieses fokussiert bereits ab 4-5 cm und es gibt kaum Kompressionsartefakte, das Z3 hingegen fokussiert erst ab 10-12 cm und bei voller Auflösung mit 20 MP entstehen auch noch extreme Artefakte.

Avatar for Marco
Stephan

Auf den Bildern sieht es so aus als wenn es keine OnScreen Tasten mehr sind.

Fänd ich gut.....

Avatar for Marco
Rainer

Google wird nicht von den On-Screen Tasten weg gehen. Ich denke, dass das nur ein Platzhalter auf dem Dummy-Gerät ist.

Avatar for Marco
countrytom

Howdy,

das nächste Nexus-Phone darf dann aber nicht wieder so teuer werden wie das jetzige!!!

Gruß Thommy

Avatar for Marco
Tobias

Sieht gut aus und klingt auch plausibel. Die Specs vom Mate 8 sind aber bestimmt noch nicht final. Wie bereits erwähnt, halte ich ein WQHD beim Mate 8 für unwahrscheinlich. Genauso wie den Kirin 930. Warum sollte Huawei den 930 einbauen, wenn auf jeden Fall der 935 (Wie im P8 Max) auch marktreif ist?

Avatar for Marco
Sarah77

Sieht gut aus. Wenn der Schein nicht trügt, sind die Ränder noch etwas schmaler geworden. Ob ein solches Nexus mit einer derart hochkarätigen Ausstattung aber wesentlich günstiger wird als das aktuelle Nexus, wie in manchen Blogs gehofft/spekuliert, erscheint mir eher unwarscheinlich. Aber abwarten und Tee trinken.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.