Logo-HuaweiPatente sind im Mobilfunkbereich eine nützliche Einnahmequelle für die Mobilfunkhersteller. Leider werden diese auch oft missbraucht um Konkurrenten am Markt auszustechen oder Verkaufsverbote zu erzielen. Einen solchen Patentstreit konnte nun Huawei zusammen mit Nokia und ZTE für sich entscheiden.

Genauer ging es um eine Patentklage der Firma InterDigital , die den Beklagten Unternehmen vorwarf unerlaubt einige seiner Patente in Mobiltelefonen, USB-Sticks oder Laptops zu nutzen. Nun wurde die Klage zurückgewiesen.

Die amerikanische International Trade Commission (ITC)bestätigte die entsprechende Entscheidung in Washington . Somit wird es vorerst kein Verkaufsverbot des Huawei MediaPad 7 Lite oder der Nokia Lumia Smartphones geben. InterDigital kündigte an, Berufung gegen die Entscheidung einzulegen.

Auch wenn sich Huawei mittlerweile aus dem US-Markt zurückgezogen hat, kann das erstmal als Sieg für das chinesische Unternehmen gewertet werden.

via

Teilen:

Über den Autor

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest mehr Informationen über deine Wahl und die Folgen auf der Hilfe-Seite.

Wähle eine Option zum fortfahren

Deine Einstellung erfolgreich gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking oder Analytics.
  • Akzeptiere nur unsere Cookies:
    Nur die Cookies, welche wir von unserer Seite aus senden.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies, außer denen, die technisch für den Betrieb der Seite notwendig sind.

Du kannst deine Cookie Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück