Wo soll ich bei dem Huawei MediaPad M5 Lite am Besten anfangen? Es begeistert mich so sehr, dass ich kaum die Finger davon lassen kann. Mit dem Smartphone zocke ich reht wenig und nutze eher Social Media. Aber auf dem neuen Tablet von Huawei ist das was ganz anderes. Hier zu zocken hat schon ein bisschen was von einer Konsole – finde ich zumindest. Es macht super Spaß Spiele wie Asphalt 9 oder PUBG zu spielen. Wie es mir die letzten Tage mit dem Tab ergangen ist, möchte ich gern an euch weitergeben.

Zocken mit dem MediaPad M5 Lite

Also ein richtiger Zocker bin ich nicht, aber ich spiele hin und wieder gern mal was. Für das neue MediaPad M5 Lite habe ich mir mal die Spiele Pokemon Go, Asphalt 9 und PUBG angeschaut.

Pokemon Go

Mit einem Tablet werden sicherlich nicht so viele durch die Gegend laufen, dennoch wollte ich mal schauen, wie die Grafik und Funktionen sind. Grafisch sieht es erstmal ganz gut aus und die Performance ist in Ordnung. Kleine Rückler habe ich auf dem Tab gehabt, welche ich aber auch auf dem Smartphone hin und wieder beobachten kann. Was allerdings nicht funktioniert ist der AR-Modus. Hier fehlen dem MediaPad die entsprechenden Sensoren. Auch kann das Spiel nur im Hochformat (wie bei einem Smartphone) spielbar. Mit einem 10 Zoll Tablet ist das eher umständlich. Aber es funktioniert.

PUBG Mobile

Huawei MediaPad M5 Lite Gaming PUBG

PUBG Auflösung

Als zweites habe ich mir das vor kurzem so gehypte PUBG Mobile angeschaut. Mit Kriegsspielen habe ich es eigentlich so gar nicht, aber für die nächste LAN Party konnte man ja schon mal ein wenig üben. Nach dem Starten kam schon die erste kleine Ernüchterung. Das Spiel lässt sich nur in der niedrigsten Qualität spielen. Da hatte ich schon ein wenig Angst, dass es dann wie Minecraft aussieht. Nein, kleiner Scherz. Ich habe nicht erwartet, dass ich mit dem M5 Lite ein so aktuelles Spiel in der besten Qualität flüssig spielen könnte. Aber auch mit der niedrigen Qualität macht das Spiel wirklich Spaß. Die Qualität finde ich persönlich ausreichend und gut. Kleine Ruckler gibt es, allerdings selten.

Asphalt 9

Als letztes Spiel habe ich mir Asphalt 9 angeschaut. Autorennen mochte ich früher schon, aber das ist ja mal cool. Es macht super viel Spaß mit dem Auto durch die Gegend zu Rasen. Die Qualität ist sehr gut und das Spiel läuft überwiegend flüssig. Egal ob mit Touch oder manueller Steuerung spielt sich Asphalt 9 wirklich gut. Mit dem Smartphone könnte es allerdings ein wenig handlicher sein, als mit einem 10 Zoll Tablet.

YouTube

Wenn Du mobil zugreifst, können wir die Videos aktuell nicht unterstützen.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Multimedia-Anwendungen

Am Anfang hat mich natürlich interessiert, wie die Auflösung und der Ton bei Videos und Musik ist. Daher durchforstete ich mein NAS nach schönen HD Videos und Musik mit ordentlich Bass. Die Videoqualität ist ausgezeichnet. Das Display ist gestochen scharf und hat satte Farben. So kann man sicher auch einen schönen Kinoabend im Freien verbringen. Der Ton war bei den Videos vollkommen in Ordnung. Hier habe ich persönlich nichts zu bemängeln.

Ein wenig anders sieht das bei der Musik aus. Das M5 Lite ist mit Harman / Kardon Lautsprechern ausgestattet. Vier Lautsprecher besitzt das Tablet insgesamt – zwei oben und zwei unten. Der Klang ist soweit in Ordnung, aber beim Bass fehlt ein bisschen was. Okay, es ist ja nur ein Tablet. Da bin ich wohl von meiner Soundanlage mit 550W ein wenig verwöhnt. Zum Musik hören unterwegs mit Bluetooth- oder Klinken-Kopfhörern oder auch im Freien per Build-In Lautsprechern reicht es auf jeden Fall. Eine Disco würde ich mit dem Tablet eher weniger veranstalten.

Huawei MediaPad M5 Lite Multimedia Gimp

Gimp

Da ich sehr viel mit Bildbearbeitung arbeite, wollte ich mir mal wieder gimp installieren. Gesagt, getan. Die Installation aus dem Play Store ist problemlos, doch das Starten der App eher unmöglich. Die App hängt sich während des Starts auf und die Nutzung von Gimp auf dem MediaPad ist somit nicht möglich. Schade, aber kann man sicherlich verkraften. Es ist nun halt mal kein Laptop, sondern ein Tablet.

Akkuverbrauch

Der Akkuverbrauch ist wirklich gut, aber meiner Meinung nach nicht herausragend. Aber schauen wir uns doch mal die Daten im Detail an. Dann kann sich jeder seine eigene Meinung bilden.

Ich habe das Tablet vollständig geladen und dann ein wenig in den Einstellungen gespielt. Ich musste ja zuerst das Tablet kennenlernen. Das Displaytimeout habe ich auf “Nie” gestellt, damit der Bildschirm auch immer schön an bleibt. Danach habe ich die Helligkeit ein wenig hoch gedreht – man muss ja auch was erkennen können. Nun ging es los. Ich stöberte durch den Play Store und habe ein bisschen was heruntergeladen. Unter anderem Asphalt 9 und PUBG. Asphalt 9 habe ich dann etwa 3 Stunden und 45 Minuten gespielt – PUBG etwas weniger mit etwa 2 Stunden 30 Minuten. Insgesamt hatte ich eine DoT von 8 Stunden und 11 Minuten – dann war mein Akku rot und bei 10%. Videos habe ich zwischendurch auch geschaut und den Ton musste ich mit ein paar Songs auch testen.

Zum Zocken im Zug oder Flugzeug hält der Akku also ausreichend lange. Wem es dennoch nicht reicht, kann sich ja mit einer Powerbank absichern. Für mich persönlich ist die Akkulaufzeit ausreichend und für ein Lite gerät mehr als in Ordnung.

Teilen:

Über den Autor

Avatar

ü30, Familienvater mit Eigenheim, Softwaretester aus Leidenschaft, Technikbegeistert

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere