HUAWEI MateBook E 2022 Titelbild

HUAWEI MateBook E (2022) – neues Convertible präsentiert

Schon lange ist es her, dass HUAWEI ein Convertible bzw. 2-in-1 Notebook mit Windows Betriebssystem präsentiert hat. Um genau zu sein, war dies zuletzt in 2019 – damals noch mit einem Qualcomm Snapdragon. Mittlerweile ist HUAWEI wieder zurück zu Intel und x86 Architektur zurückgekehrt. Ein Auge auf Kompatibilität und Zuverlässigkeit oder doch fehlender Mut zur Lücke?

Hybrid und dennoch produktiv

Nach drei Jahren hat HUAWEI im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona das neue HUAWEI MateBook E präsentiert, welches gleichzeitig das erste 2-in-1 Notebook (Convertible) des Herstellers mit Windows 11 ist. Neben seiner neuen Software sowie Flexibilität dank abnehmbarer Tastatur soll vor allem das neue OLED Display des MateBook E im Mittelpunkt stehen.

Genau richtet sich das neue Gerät besonders an diejenigen, die oft und viel unterwegs sind und einfach produktiv bleiben wollen. So ermöglicht es Fans des hybriden Arbeitens, sich jederzeit in Form von Tablet-Nutzung in Meetings einzuwählen und gleichzeitig auf alle wichtigen Anwendungen und Funktionalitäten im produktiven Alltag zurückzugreifen. Optional lässt sich Das Modell noch um einen HUAWEI M-Pencil der zweiten Generation erweitern und dadurch noch mehr Kreativität einfließen. Dank 4.096 Druckempfindlichkeitsstufen und einer Reaktionszeit von nur zwei Millisekunden sorgt der Pencil für ein sehr zuverlässiges Schreibgefühl.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)
HUAWEI MateBook E Produktivität

Lebendiges OLED Erlebnis

Mit dem HUAWEI MateBook E (2022) handelt es sich um das erste HUAWEI Notebook mit einem sogenannten „HUAWEI OLED Real Colour FullView-Display“. Dieses bietet laut Hersteller eine erstklassige Farbeffizienz, welche sich aufgrund der OLED Technologie sicherlich gegenüber anderer Modelle bestätigen lassen kann. Mit einer Spitzenhelligkeit von 600 Nits sprechen wir sicherlich nicht von der höchsten Helligkeitseinstellung, dennoch bleiben hier erste Alltagstests abzuwarten!

Das Display des MateBook E bietet eine Größe von 12,6 Zoll und eine Bildschirmdiagonale von 32cm. Dank der extrem schmalen Bildschirmränder bietet das Gerät ein hohes Bildschirm-Gehäuse Verhältnis von 90 Prozent. Die 8 Megapixel Frontkamera sorgt für die Möglichkeit, an Video-Calls teilzunehmen. Auf der Rückseite versteckt HUAWEI hinter dem mitgelieferten Smart Keyboard zusätzlich eine 13 Megapixel Kamera. Diese kann sicherlich dafür eingesetzt werden, eine papierlose Umgebung zu fördern und Dokumente unkompliziert zu scannen. Geschätzt habe ich dies immer zu meiner aktiven Schul- und Ausbildungszeit genossen, als ich verschiedene Dokumente direkt in meine Mitschriften integrieren konnte. Mittlerweile hat die papierlose Ablage bei mir eine sehr große Rolle eingenommen.

HUAWEI MateBook E Front

Zurück zum Display, deckt das Gerät die breite P3-Farbskala ab. Zusätzlich hat HUAWEI für das MateBook E die TÜV Rheinland zertifizierte Full-Care Eye Care 2.0 Technologie verbaut, welche dank Blaulichtfilter für ein angenehmes und augenschonendes Arbeiten sorgt.

HUAWEI MateBook E Back

Ultraleichtes Kraftpaket

Eine Dicke von 7,99mm und ein Gewicht von 709 Gramm sorgt dafür, dass das HUAWEI MateBook E zu einem idealen Begleiter zum mobilen Arbeiten eingesetzt werden kann. Verglichen mit anderen Produkten, bietet das MateBook E ein vergleichbares Verhältnis zu meinem iPad Pro mit 12,9 Zoll und M1 Chipsatz. Auch wenn ich das Gewicht vorher als nicht unbedingt „ultraleicht“ einkategorisiert habe, ist hier natürlich auch die Gerätegröße entsprechend zu berücksichtigen. Und hier liegen wir mit dem Gesamtgewicht definitiv unterhalb der Gewichtsklasse eines anderen MateBook Modells oder sogar dem direkten Konkurrent, dem Microsoft Surface Pro 8.

Im Inneren des Convertible taktet nicht länger ein ARM Chipsatz, sondern ein Intel Core Prozessor der 11. Generation mit integrierter Intel Xe-Grafikkarte. Unterstützt wird der Prozessor durch 16 GB Arbeitsspeicher (RAM) und einer internen SSD (Solid State Drive) von 512 GB. Eine sogenannte „Shark-Fin-Lüftung“ ist in allen MateBook E Modellen verbaut und verfügt über einen achtstufigen Wärmeableitungsmechanismus, um eine entsprechend hohe Kühlleistung zu garantieren. Leider scheint hier HUAWEI die ARM Entwicklung erstmals auf Eis gelegt zu haben und nicht weiter zu verfolgen. Gerade in Zeiten der neuen MacBooks ist dies schade zu hören, denn Microsoft und die anderen Hersteller sollten meiner Meinung nach hier zeitnah viel mehr Entwicklung investieren, um das Thema Effizienz und Wärmeentwicklung voranzutreiben. Ich nutze nun seit fast zwei Wochen ein MacBook Pro 14 Zoll mit M1 Pro Chipsatz und bin über die Akkulaufzeit sowie die Performance einfach nur fasziniert. Würde man Windows auf ARM Basis ebenfalls in diese Richtung bewegen, wären lange Arbeitstage ohne Ladekabel absolut kein Problem mehr!

HUAWEI MateBook E Intel Core

Das Display des HUAWEI MateBook E lässt sich wie bereits weiter oben beschrieben, von der Tastatur abnehmen und separat als Tablet einsetzen. Sowohl für Notizen als auch Präsentationen bietet das MateBook E in Kombination mit dem M-Pencil ein noch besseren Erlebnis in Tablet-Form. Auch Windows 11 unterstützt Mehrfingergesten zum Wechseln von Aufgaben und vereinfacht somit im Gegensatz zu früheren Windows 10 Convertibles die Bedienung ohne Touchpad.

Ein wahres Kommunikationstalent

Für optimale Verständigung in Online-Meetings sollen die insgesamt vier verbauten Mikrofone in Kombination mit dem HUAWEI Sound Lautsprechersystem sorgen. Hier verspricht der Hersteller erstklassige Klangaufnahmen sowie gute Audio-Leistung. Umgebungsgeräusche werden durch einen neu entwickelten Algorithmus mit künstlicher Intelligenz möglichst minimiert, um somit Störeffekte in Meetings zu reduzieren und angenehmer zu gestalten.

Ein neues Antennensystem innerhalb des HUAWEI MateBook E soll für alle gängigen „Hochgeschwindigkeitsverbindungen“ sorgen und somit keiner Stolpersteine für Nutzer in den Weg legen. Inwiefern sich der 42Wh Akku in Kombination mit dem 65W USB Typ-C Netzteil im Alltag schlagen kann, bleibt gespannt abzuwarten. Denn genau hier sind wir wieder an dem Punkt „Effizienz“, welchen man durch den Einsatz einer ARM Architektur so sehr vorantreiben könnte.

Super-Device-Funktion in MateBooks

Mit HarmonyOS erstmals präsentiert, soll die Super-Device Funktion auch Einzug in weitere HUAWEI Systeme erhalten – mit dem HUAWEI MateBook E also auch in ein Convertible mit Windows 11 Betriebssystem. Die Funktion sorgt dafür, das Ökosystem gezielter und einfacher zu verknüpfen. So können weitere HUAWEI Produkte wie Smartphones, Kopfhörer ganz unkompliziert und schnell mit dem MateBook in Verbindung bringen. So bietet man wie bereits durch den PC Manager bekannt weiterhin die Möglichkeit, Multi Screen Collaboration zu betreiben oder Dateien via Drag & Drop zu verschieben. Das Pairing mit Kopfhörern erfolgt dank Super-Device in nur wenigen Sekunden, statt wie zuvor in die Bluetooth Einstellungen zu wechseln und den Prozess manuell anzustoßen.

Preise und Verfügbarkeit

Das HUAWEI MateBook E ist in der Farbe Nebula Gray erhältlich, auch wenn es eher einem „schwarzen“ Farbton näher kommt. Erhältlich ist das Gerät ab dem 14. März und kann in zwei verschiedenen Modellvarianten im Handel sowie im HUAWEI Online Store erworben werden. Den Einstieg macht hierbei die Variante mit einem Intel Core i3 Prozessor (11.Gen) mit 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB internem Speicher. Hier liegt die UVP bei 649 Euro.

Möchte man mit etwas mehr Power durchstarten, sollte man zur zweiten Variante mit Intel Core i5 Prozessor (11. Gen), 16 GB Arbeitsspeicher sowie 512 GB internem Speicher greifen. Preislich liegt man hier hingegen aber direkt bei 1199 Euro.

Wer zwischen dem 28. Februar und dem 13. März 2022 vorbestellt, bekommt ebenfalls ein Extra geboten. Solltet ihr das i5 Modell in diesem Zeitraum vorbestellen, erhaltet ihr einen HUAWEI M-Pencil sowie die HUAWEI FreeBuds Pro gratis dazu. Bei dem Modell mit i3 Prozessor gibt es den HUAWEI M-Pencil sowie das HUAWEI Keyboard on top. Zusätzlich kann für beide Modelle optional noch Microsoft 365 erworben werden, dies ist aber natürlich auch nachträglich über die Microsoft Webseite möglich.

Mit dem HUAWEI MateBook E wagt der Hersteller endlich mal wieder einen Schritt in den produktiven Convertible-Markt. Wie gefällt euch das neue Modell und wie ist eure Meinung dazu, dass HUAWEI wieder zurück zu Intel gewechselt ist und somit die ARM Entwicklung auf Eis gelegt hat? Schreibt uns in die Kommentare oder diskutiert gerne gemeinsam mit uns in der Facebook Community.

PS: Uns hat das Produkt bereits erreicht, sodass wir uns das Gerät für unseren Alltagstest genauer anschauen können. Bleibt also gespannt und verfolgt unseren Blog, wenn ihr alle neuen Informationen rund um das HUAWEI MateBook E nicht verpassen wollt! Ansonsten lässt sich nur noch sagen – euch einen schönen Restsonntag!

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

2 Kommentare

  1. Lars 27. Februar 2022
  2. Jo 4. März 2022

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.