Originalartikel

Letzte Woche stellte honor zwei neue Smartphones in China vor. Das Ganze fand hier gar keine großartige Beachtung, wie mir scheint. Aber dennoch dürfte das Interesse bald steigen. Denn beim vorgestellten honor play – einem Gaming Smartphone –  kommt eine “GPU Turbo” genannte Technologie zum Einsatz. Diese soll dafür sorgen, dass beim Start von Spielen die Leistung der Grafik um bis zu 60% erhöht wird.Gleichzeitig soll der Stromverbrauch um 30% gesenkt werden.
Interessant ist, dass diese Technologie softwarebasierend funktioniert.

Und genau jetzt wird es spannend. Denn im Rahmen der CES Asia hat Huawei gestern bekannt gegeben, dass man diese Technologie auch auf weitere Geräte ausweiten will. Und zwar auf solche, die bereits auf dem Markt sind. Dabei handelt es sich nicht nur um die neuesten Blockbuster, die mit dem aktuellsten Kirin 970 und AI daherkommen, sondern auch um 2017er  Geräte.

Welche Geräte erhalten GPU Turbo?

Konkret benannt wurden unter anderem:

  • Mate 10 Pro, Mate 10, honor View 10
  • P20 Pro, P20, Mate RS, honor 10, MediaPad M5
  • Mate 10 Lite, honor 9 Lite, honor 7X
  • P10, P10 PLus, P10 Lite, honor 9, honor 8 Pro

Die Verteilung der Softwareaktualisierungen soll bereits Ende Juni beginnen. Wobei ich hier davon ausgehe, dass sich die genannten Updatezeiten auf den heimischen chinesischen Markt beziehen und wir in Europa uns möglicherweise ein paar Wochen länger gedulden müssen.
Andererseits geht es hier ja nicht um die Implementierung von Android-Funktionen, so dass die Verzögerung zwischen chinesischer und internationaler Firmware vielleicht kürzer ausfällt.

UPDATE:
Unseren neuesten Infos zur Folge können wir schon ab Juli mit dem GPU Turbo rechnen.

Die Reihenfolge in der “GPU Turbo” als Update auf die Geräte kommt, entspricht dabei der Aufzählung. Zunächst sollen demnach das Mate 10 (Pro) und das honor View 10 versorgt werden, gefolgt von den ganz aktuellen Modellen der P20 Serie, dem Mate RS und dem honor 10.
Erfreulich auch, dass mit dem MediaPad M5 auch ein Tablet für diese neue Technologie mit auf der Agenda steht.

Auf jeden Fall dürfte es interessant sein die tatsächliche Leistungsfähigkeit dann in der Praxis zu sehen. Denn auch wenn unsere Gaming Performance Tests bei den aktuellen Geräten positiv ausfallen – erst recht seit Einsatz des Kirin 970 und der Mali G72 GPU – so wünschen sich Gamer in den Kommentaren doch immer wieder eine noch bessere Performance. Insbesondere auch bei der Bildrate. Und genau das könnte die “GPU Turbo” Technologie uns bringen.

Es gibt also wieder Grund sich auf eine baldige Neuerung auf vielen Smartphones zu freuen, die Huawei mittels Update nachliefert.

Hier die aktuelle Liste aller unterstützter Modelle:

Ende Juni
Huawei Mate 10 Serie (Mate 10, Mate 10 Pro, Mate 10 lite)
honor View 10

Juli 
Huawei P20 Serie (P20, P20 Pro, P20 Lite), Mate RS Porsche Design, MediaPad M5 Tablets
honor 10

August
honor 7x

September 
Huawei Mate 9 Serie (Mate 9, Mate 9 Pro, Mate 9 Porsche Design)
Huawei P10 Serie (P10, P10 Plus, P10 Lite)
honor 9, honor 8 Pro

November und später
weitere Geräte

Trotzdem solltet ihr noch zögern, die Termine in eurem Kalender zu vermerken, denn hierbei handelt es sich erst einmal nur um die chinesischen Modelle.

Aber auch Besitzer hier nicht genannter Modelle müssen die Hoffnung noch nicht aufgeben. Denn neben den oben genannten Geräten finden sich auch einige günstigere Modelle in der Liste, die bei uns nicht erhältlich sind (nova 3e, Enjoy 8 Plus, Enjoy 7S, honor 9 Youth Edition). Zusammen mit dem Vermerk, dass zum Jahresende noch weiter Geräte folgen, dürfte wir zuversichtlich sein, dass noch mehr Huawei- und honor-Smartphones in den Genuss des Updates kommen werden.

UPDATE 2:
Offizielle Termine auch für die internationalen Modelle

Nachdem vor kurzem bereits die Termine für die chinesischen Modelle bekannt wurden, stand die Frage im Raum: Wann kommt das Update auf unsere Geräte?

Diese Frage hat Huawei nun bei einer Veranstaltung über seine GPU Turbo Technologie in Shenzhen beantwortet. Huawei veröffentlichte im Zuge dessen auch den offiziellen Rollout-Zeitplan des GPU Turbo-Updates für ausgewählte Huawei- und honor-Smartphones. Laut dem Unternehmen kann das GPU Turbo-Update die Grafikverarbeitungsleistung und -effizienz um bis zu 60% verbessern. Infolgedessen kann der Stromverbrauch um bis zu 30% sinken.

GPU Turbo

GPU Turbo

Die jetzt veröffentlichten internationalen Termine sind zumeist ein bis zwei Monate später, als die anfänglich geleakten. Dies war aber zu erwarten, schließlich unterscheidet sich die internationale Software von der chinesischen und die entsprechenden Anpassungen brauchen Zeit.

Was mich hingegen sehr irritiert, ist das die M5 MediaPads nicht mehr in der Liste auftauchen. Schließlich handelt es sich hierbei um top aktuelle Geräte mit sehr guter Hardware, welche einem Y9, welches das Update bekommen soll, doch deutlich überlegen sind. Ich hoffe aber mal, dass es sich hierbei lediglich um einen Fehler handelt und die M5 Pads bei der Erstellung der Liste schlicht vergessen wurden.

Wir halten euch jedenfalls weiter auf dem Laufenden. .

 

Quelle: Notebookcheck | GSMArena | gizchina.com | noypigeeks

Teilen:

Über den Autor

Vielseitig interessierte Bloggerin, die auch gern mal über den Tellerrand schaut und Katzen in jeder Größe liebt.

3 Kommentare

  1. Pingback: Huawei: Software-Update soll GPU Turbo auf diversen Geräten verfügbar machen | Deskmodder.de

  2. Pingback: Huawei: Software-Update soll GPU Turbo auf diversen Geräten verfügbar machen [Update] | Deskmodder.de

  3. Pingback: Honor stellt das Honor Play für Westeuropa auf der gamescom vor - STEREOPOLY

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere