lte

Huawei erhält Milliardenauftrag aus Italien

lteDer italienische Mobilfunkbetreiber Wind investiert knapp eine 1 Mrd. EUR in den Aufbau seines mobiles Breitbandnetzes LTE. Hiermit möchte der Anbieter seinen Mitbewerbern Telecom Italia und Vodafone mehr Konkurrenz machen. Für den Aufbau wurden die Unternehmen Sirti und Huawei Technologies beaufttragt. Die beiden Telekommunikationsausrüster werden die dazu nötige Infrastruktur und Hardware liefern.

Die Erweiterung in Italien ist ein weiter wichtiger Schritt um das mobile Breitband in Europa auszubauen. Die Abwicklung des Auftrags soll innerhalb der nächsten 5 Jahre ausgeführt werden.

„Diese neue erhebliche Investitionen basierend auf dem letztjährigen Kauf der LTE Frequenzen,“ so Wind Chief Executive Officer Maximo Ibarra.

Wind ist der drittgrößte Mobilfunk-Betreiber in Italien und möchte mit dem Ausbau seiner schnellen kabellosen Netze mehr neue Kunden anziehen und Bestandskunden einen besseren Service bieten.
 

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.