Bild: Huawei

Bild: Huawei

Tizen und Windows Phone waren zwei mobile Betriebsysteme, die den etablierten Systemen Android und iOS den Rang ablaufen wollten. Nun im Jahr 2014 ist dieses Ziel in weite Ferne gerückt. Nach den aktuellen Zahlen, der Marktforscher, des IDC dominieren iOS und Android den Markt, der mobilen Endgeräte fast vollständig.  Mehr als 96% der weltweiten Smartphone- und Tablet-Verkäufe haben ein Betriebssystem von Google oder Apple an Board. Diesen Trend hat auch der chinesische Hersteller Huawei erkannt und so erteilte CEO der Consumer BG Richard Yu weiteren Geräten mit einem dieser Betriebssysteme eine Absage.

In einem Interview mit dem Wall Street Journal räumte Yu Samsungs TizenOS keine Chance ein. Nach seinen Aussagen scheitert es einfach um Ökosystem, welches um ein OS herum benötigt wird. Dieses ist bei Tizen, obwohl Samsung und auch Huawei selbst Teams für das OS unterhalten, einfach nicht vorhanden.

„Es ist einfach, ein neues Betriebssystem zu entwerfen, aber das Problem ist das Ökosystem drum herum.“

Auch Microsofts Windows Phone sieht der Huawei CEO kritisch. Die Windows Phone-Serie hat das chinesische  Unternehmen die letzten zwei Jahre viel Verlust beschert. Das Problem ist, dass man die Verbraucher schwer davon zu überzeugen kann, auf Microsofts OS zu wechseln.

Huawei wird sich in Zukunft fast ausschließlich auf Android als Betriebssystem für seine Smart Devices setzten. So hat man das an Tizen arbeitende Team bereits aufgelöst und die Investitionen in Entwicklung im Android Bereich bis zu 30% gesteigert. Unter anderem arbeitet Huawei an der Weiterentwicklung der hauseigenen Oberfläche EmotionUI.

via

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Rainer

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.