Y300_1Nachdem Huawei auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona gestern eines seiner neuen Spitzenmodelle – das Ascend P2 – vorgestellt hat, ging es heute mit den Neuigkeiten direkt weiter.

Mit dem Ascend Y300 präsentiert Huawei einen preiswerten Einsteiger in die Smartphone-Welt.

Das Handy zum liken

Das Ascend Y300 kommt mit einem 1,0 GHz Dual-Core-Prozessor von Qualcomm mit 512 MB RAM. Auf dem 10,2cm (4 Zoll) großen IPS-Display bietet das Smartphone eine Auflösung von 800 x 480 Pixel (WVGA). Eine 5MP-Hauptkamera mit Autofokus, der 1.730-mAh starke Akku und 4GB interner Speicher der via SD-Karte um bis zu 32GB erweiterbar ist, runden die technischen Daten des Ascend Y300 ab.

Als Betriebssystem kommt das Ascend Y300 mit Android 4.1 daher, welches durch die Huawei eigene Oberfläche EmotionUI ergänzt wird.

Mit dem HUAWEI Ascend Y300 stellen wir ein neues Einsteigermodell mit spitzen Features vor. Ausgestattet mit Emotion UI, dem in unserem Hause entwickelten User Interface, ist die Bedienung noch intuitiver und der Einstieg in die Smartphonewelt ein Leichtes.

So Lars-Christian Weisswange, Executive Vice President der Consumer Business Group bei HUAWEI Technologies.

Das HUAWEI Ascend Y300 gibt es in Deutschland ab April 2013 in den Farben Schwarz und Weiß zu einer UVP von EUR 149,– (ohne Vertragslaufzeit).

 

Teilen:

Über den Autor

Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

17 Kommentare

  1. Tweaker veröffentlicht am

    Oha!

    Für den Preis ist das doch mal ne Duftmarke!

    Wenn ich da an mein erstes Smartphone, das selige Galaxy S1 denke …

    Und was durfte man weiland dafür blechen, wenns nicht grade mit nem vertrag kam …

    Dagegen ist das Y300 doch mal wirklich ein Schmankerl, irgendwo zwischen nem S2 und dem Galaxy Y, wenn mich mein Gedächtnis nicht täuscht.

    Und das MIT Jelly Bean!

    Respekt!

    Hoffentlich gibts dafür – wie auch für das G615 – bald Custom ROMs und ne fleißige Bastler Community …

    Würd mich freuen …

    Cya!

      • Marco
        Marco veröffentlicht am

        Die Y-Reihe ist ja die Einsteiger-Serie von Huawei.
        Die Zielgruppe sollte meiner Meinung nach auch mit den 512 MB auskommen, die für einen etwas versierteren Smartphone-Nutzer wohl eher zu wenig sind.

        Aber selbst wenn man das Ascend Y300 wohl etwas unterhalb des Galaxy S2 ansiedeln muss, so ist es im PREIS-Leistungs-Verhältnis einfach TOP!

  2. Tweaker veröffentlicht am

    Das stimmt natürlich, aber mit etwas Glück kann man auch hier mit einer externen SD-Karte Abhilfe schaffen.

    Einfach auf der externen MicroSD 2 Partitionen anlegen:
    Zuerst eine größere FAT32er, dann eine kleinere mit mit dem ext2 Filesystem.

    Dazu einfach ein gebräuchliches Partitionstool nehmen. Auch die kostenlose und quelloffene Lösung “GParted” sollte da funktionieren.

    Als bei meinem S1 mal der interne Speicher abgeraucht war, konnte ich es mit diesem Trick wiederbeleben und das Teil weiternutzen.

    Sollte auch bei anderen Handys wie beispielsweise dem Galaxy Y funktionieren, welches ja auch ziemlich wenig RAM hat.

    • Marco
      Marco veröffentlicht am

      Die Modelle der Y-Reihe sind ja – wie uns Huawei am Sonntag auf der Pressekonferenz auch noch einmal verdeutlicht hat – Einsteigermodelle.

      Für diese Zielgruppe dürften die 512 MB in den meisten Fällen ausreichend sein; der versierte Nutzer dürfte dagegen schnell die Grenzen erkennen.

      Ich würde das Ascend Y300 schon etwas unterhalb des Galaxy S2 ansiedeln. Im Preis-Leistungs-Vergleich ist es allerdings TOP!

    • Astrid Hansen veröffentlicht am

      Hallo, habe gestern ein Huawei Ascend Y300 erstanden und möchte jetzt eine Micro SD kaufen – bei Scan Disk gibt es viele Userbewertungen, die die Karte als instabil bezeichnen – sie wird wohl oft nach kurzer Zeit vom Handy einfach nicht mehr erkannt und alle Daten sind verschwunden. Gibt es hier eine Empfehlung oder Erfahrung, welche Karte am Besten bzw. gar nicht mit dem Y300 läuft.

      • Marco
        Marco veröffentlicht am

        Huawei Geräte sind scheinbar tatsächlich wählerisch bei manchen SD Karten. Wobei aus meiner Erfahrung SanDisc und Kingston gut funktionieren.Ich hatte zumindest damit nur Probleme. Ich empfehle mindestens eine SDHC Class 6 Karte.

      • Micha veröffentlicht am

        Hallo, wollte eine 8 GB SDHC- Karte von Intenso verwenden. Wurde nicht erkannt, konnte machen was ich wollte, Habe sie dann gegen eine von SanDisk
        genommen. Die wurde anstandslos akzeptiert. Mal sehen, wie lange sie stabil läuft.

        • Marco
          Marco veröffentlicht am

          Hier bestätigt mal wieder, was wir schon länger beobachten: Huawei Geräte sind bei SD-Karten wählerisch.
          Aufgrund bisheriger Erfahrungen scheinen fit SanDisk Karten aber in allen Geräten gut zu funktionieren.

  3. Karl veröffentlicht am

    Habe mir vor 2 Wochen ein Ascend G330 (U8825-1) gekauft.
    Nun frage ich mich wo die Unterschiede zum Y300 sind?
    Wird das G330 sterben ohne vorher ein JellyBean Update zu bekommen?
    Warum so schnell ein fast identisches Gerät?

    Karl

    • Marco
      Marco veröffentlicht am

      Huawei bringt derzeit sehr schnell neue Geräte auf den Markt. Dies ist natürlich auch mit den hohen Unternehmenszielen verbunden.

      Bislang muss man aber auch festhalten, dass es nicht zum Nachteil der Kunden war. Ich denke vielmehr, dass Huawei hier wirklich jede einzelne Zielgruppe durch leichte Abweichungen bei den Gerätespezifika erreichen möchte, was grundsätzlich ja ein gutes Ziel ist!

      Was die Updates betrifft gehe ich davon aus, dass auch das G330 noch Jelly Bean bekommt. Gerade die Ähnlichkeit der verbauten Komponenten spricht mE auch dafür.

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest mehr Informationen über deine Wahl und die Folgen auf der Hilfe-Seite.

Wähle eine Option zum fortfahren

Deine Einstellung erfolgreich gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking oder Analytics.
  • Akzeptiere nur unsere Cookies:
    Nur die Cookies, welche wir von unserer Seite aus senden.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies, außer denen, die technisch für den Betrieb der Seite notwendig sind.

Du kannst deine Cookie Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück