InformationVorgestern machten wir euch auf die Petition der Huawei Community zum Entsperren der Bootloader aufmerksam.

Diese Forderung steht derzeit gerade deshalb besonders im Fokus, da Huawei immer wieder fehlerhafte Firmwares und Firmwareupdates für seine Geräte liefert. Und obwohl die Geräte von der Hardware absolut überzeugen können, beklagen sich immer wieder Nutzer über mangelnde Performance oder schlichtweg nicht funktioniere Funktionen.

Wir haben euch darüber zum Beispiel anhand der Gaming Performance des Ascend Mate oder dem Bug im Location Service beim Ascend G615 darüber berichtet.

 

Wo bei anderen Herstellern in solchen Fällen die Community – allen voran das CyanogenMod-Team – mit Custom ROMs oder Kernels einspringt, ist dies bei Huawei aufgrund der gesperrten Bootloader von vielen Geräten nicht möglich.

Am heutigen Mittwoch plant die Community in diesem Zusammenhang eine weitere Aktion “gegen” Huawei. Organisiert über diverse europäische Foren und Blogs – zu denen auch Huaweiblog.de und unser Partner-Forum Handy-FAQ.de gehören – planen die Nutzer einen “Angriff” auf die Social Media Seiten von Huawei. Man will hier durch eine hohe Anzahl an Beiträgen auf das Problem hinweisen und Huawei auf diese Weise überzeugen, dass die Community groß ist und man von der aktuellen Nr. 3 auf dem Smartphone Markt mehr erwartet als “nette Sprüche”. Als gemeinsame Signatur für die Nachrichten, soll einheutlich “#DisappointedHuaweiConsumerEU” verwendet werden.

Wer diese Aktion ebenfalls unterstützen möchte, findet nachfolgend die Social Media Accounts von Huawei. Die Aktion startet heute um 16:00 Uhr.

Huawei Emotion UI:

Facebook

Google+

Twitter

Huawei Device:

Facebook

Twitter

Wir werden das Ganze für euch natürlich verfolgen und weiterhin – auch über eventuelle Reaktionen von Huawei – berichten.

Teilen:

Über den Autor

Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

3 Kommentare

  1. Waldi veröffentlicht am

    Eine nett gemeinte Aktion, mehr auch nicht. Konsumenten sind Terroristen und mit Terroristen verhandelt man nicht. Was die Android Misere angeht, der User hat es in der Hand. Wenn der User lieber was mehr ausgibt und sich ein Nexus 4 holt, da gibt es funktionierende Updates. Der User kann auch darauf achten das sein neues Smartphone von Cyanogen Mod Team unterstützt wird, schon lustig das ein Mod Team das besser kann was die Hersteller nicht können.
    Für mich wird es kein weiteres Huawei mehr geben!

  2. Chris veröffentlicht am

    Wer das bei Facebook auf mehreren Huawei Seiten macht wird sofort bei Facebook gesperrt. Mir gerade passiert. 🙁

    • Marco
      Marco veröffentlicht am

      @Chris:
      Sinnvoll ist das lediglich bei Huawei EmotionUI und Huawei Device.
      Wenn Du natürlich zu oft denselben Beitrag postest, dürftest Du in einem Spam-Filter von FB gelandet sein.
      Auch ich habe mich mit eigenem Beitrag beteiligt und bin nicht gesperrt.

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest mehr Informationen über deine Wahl und die Folgen auf der Hilfe-Seite.

Wähle eine Option zum fortfahren

Deine Einstellung erfolgreich gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking oder Analytics.
  • Akzeptiere nur unsere Cookies:
    Nur die Cookies, welche wir von unserer Seite aus senden.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies, außer denen, die technisch für den Betrieb der Seite notwendig sind.

Du kannst deine Cookie Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück