Gegründet wurde Huawei in 1987 und ist seit dem ein stetig wachsendes junges Unternehmen, welches im internationalen Geschäft erfolgreich ist. Hier spielt Europa und besonders Deutschland eine entscheidende Schlüsselrolle im Wachstumsmotor. Die HUAWEI Consumer Business Group mit ihrer Europazentrale in Düsseldorf deckt die Bereiche Smartphone, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Service ab. Dank seiner mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Telekommunikationsbranche ist das Unternehmen bereits in 170 Ländern verfügbar und bereits mehr als einem Drittel der Weltbevölkerung nutzt die neusten technologischen Innovationen aus dem Hause Huawei.

Vor kurzem berichteten wir gerade erst von Huawei’s Meilenstein und den damit verbundenen über 100 Millionen ausgelieferten Smartdevices. Jetzt lässt der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen verlauten, dass er in Westeuropa den Auftragswert von zwei Milliarden US-Dollar übertroffen hat. Wachstum ist eine Eigenschaft die man im Hause Huawei wohl groß schreibt, denn in 2015 sind die Verkaufserlöse in der Region im Vergleich zum Vorjahr eindrucksvoll gestiegen: in Zahlen ausgedrückt um 45 Prozent.

Huawei P8 Reihe

Am 21. Dezember 2015 hatte Richard Ren, CEO der Consumer Business Group, HUAWEI Western Europe, die passenden Worte für ein weiteres gelungenes Jahr, auf das Huawei und seine Kunden zurückblicken können. Seiner Meinung nach basiert der Erfolg vor allem auf denn neuen Geschäftsstrategien, die sich auf folgende drei Bereiche konzentrieren:

  • Zum einen wurden die Smartphone-Angebote im mittleren und High-End-Segment erweitert, welches zum Beispiel durchweg mit positivem Kunden-Feedback im Bereich der Flaggschiff-Produkte HUAWEI P8 und HUAWEI Mate S glänzte.
  • Dazu kommt noch die  intensivierte Zusammenarbeit mit wichtigen Mobilfunkanbietern und Fachhändlern und
  • oben drauf natürlich auch die erweiterte, sowie verbesserte Präsenz im Handel, die uns Verbrauchern zu gute kommt.

All diese gemachten Schritte geben die hohen Umsatzzahlen und die gestiegene Markenbekanntheit wider. Ziel soll es natürlich weiterhin sein die Wünsche der Kunden als zentralen Ausgangspunkt für die weitere Entwicklung zu sehen und weiterhin die Angebotspalette mit innovativen und stylischen Geräten zu bestücken. Um diese Ziele auch weiterhin umsetzen zu können werden die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten weiter ausgebaut, um uns auch zukünftig mit herausragenden Hardware- und Software-Erlebnissen zu versorgen.

Huawie Mate S Farben

Richard Yu, CEO of HUAWEI Consumer Business Group zu diesem Thema:

Westeuropa ist einer unserer Schlüsselmärkte und mit der Steigerung der globalen Markenbekanntheit sehen wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind, um eine beliebte Marke zu werden.

Die Erfolgsstory in diesem Jahr startete mit der HUAWEI P8 Serie und der dazu gehörenden Light-Painting-Funktion, welches in London am 15. April 2015 vorgestellt wurde. Gefolgt von dem HUAWEI Mate S auf der IFA, mit seinem unkonventionellem Design und seiner State-of-the-Art Smartphone-Technologie, sowie einer innovativen Touchscreen-Steuerung und der sehnsüchtig erwarteten HUAWEI Watch, die auf dem MWC in Barcelona vorgestellt wurde und die auf Grund des klassischen zeitlosen Designs eine weitere Lücke zur Rundumversorgung durch Huawei schließen konnte.

HuaweiWatch

Nicht umsonst kann Huawei bereits einen Anteil von 10 Prozent auf dem Smartphone-Markt verzeichnen (Stand Oktober 2015). In Italien sind es sogar 13,8 Prozent und auch Spanien zeigt sich mit einem Marktanteil bei den mittleren und High-End Smartphones, die im Bereich zwischen 400 und 500 Euro liegen, bei stolzen 55 Prozent. Aber das ist noch nicht alles, laut den neuesten Daten zum Smartphone-Absatz, die von Kantar Worldpanel ComTechist erhoben wurden, ist Huawei mittlerweile die zweitgrößte Android-Marke in fünf westeuropäischen Ländern. Und nicht nur Verkaufszahlen und Marktanteile wachsen, auch die Markenbekanntheit in Westeuropa hat sich erhöht. Laut eigenen Umfragen kannten 64 Prozent der Befragten die Marke HUAWEI, was eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent beträgt und somit eine neue Markenpositionierung auf den Rang 88 der Top 100 Global Brands von Interbrand ermöglichte.

Alles in allem hatte Huawei ein gutes und gelungenes Jahr 2015. Für das Jahr 2016, welches schon durch kleinere und größere Information von neuen Produkten und Services in den Startlöchern steht, bleibt nicht viel zu sagen, außer das wir uns darauf freuen, was uns noch alles erwarten wird. Wie immer werden wir euch auf dem laufenden halten und berichten.

Frohe Weihnachten euch allen.

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Philipp Levermann

Papa, Herrchen, Uniformträger und ein in jeder freien Minute an Technik interessierter Hobbytüftler der jetzt auch einen auf Freizeit-Blogger macht, um euch mit nützlichem Wissen zu versorgen.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.