Rainerwirdfit - Nordic Walking - Health App

#Rainerwirdfit – Teil 9 – Nordic Walking – Health App

Heute in Teil 9 von #Rainerwirdfit möchte ich euch ein wenig auf meinen (fast) täglichen Nordic-Walking Rundgang mitnehmen.

Dabei möchte ich vor allem auf die Health App eingehen bzw. auf die Auswertung meiner Trainingsaufzeichnung.

Die Health App wird immer besser und bekommt auch immer mehr Funktionen spendiert. Tatsächlich habe ich heute beim Schreiben dieses Artikels wieder zwei neue Dinge (neue Funktionen beim Teilen und bei der Dynamischen Verfolgung) entdeckt.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

Ich nutze die Health App in der Version 11.0.4.517 gemeinsam mit dem P40 Pro + und der HUAWEI Watch GT2 Porsche Design.

Vorbereitung

#Rainerwirdfit - Teil 9 - Nordic Walking - Health App 1

Zur Vorbereitung gibts eigentlich nicht viel zu erzählen, ich zieh mich den aktuellen Temperaturen entsprechend im Zwiebellook an (ja! Kleidung ist definitiv wichtig und da sollte man auch nicht sparen!), schnür die Laufschuhe, hol mir die Walking Stöcke aus der Garage, leg ein Hörbuch von Audible auf, steck das P40 Pro + in die Jackentasche, suche im Workout Menü der Watch „Gehen“, warte kurz (wirklich kurz!) bis GPS Empfang da ist und dann gehts auch schon los.

Ihr könnt euch auch Ziele setzen. Dazu einfach hinter dem Namen des Workouts auf das Zahnrad klicken. Dann habt ihr folgende Einstellmöglichkeiten:

  • Ziel (Distanz)
  • Erinnerungen ( Intervall | Herzfrequenz | Trainingseffekte )

Aber Moment, da muss ich kurz zum motzenden Marco mutieren! „Gehen“!? Hallo!?, ich hab doch Stöcke in der Hand und geh nicht einfach nur Spazieren! Tatsächlich ist das ein Manko aller HUAWEI Watch Modelle, dass Nordic Walking nicht als Sportart angeboten wird. Ich prangere das an!

Manche werden jetzt behaupten, ist doch egal, kommt doch eh aufs selbe draus raus. Neee, so einfach ist das glaub ich nicht. Beim normalen Gehen, oder auch Power Walking, setzt man ja keine Stöcke ein und ich denke schon, ohne jetzt ein Experte zu sein, dass man da eben durch die Mitarbeit des Oberkörpers doch einiges mehr an Kalorien verbrennt.

Bei mir waren es beim heutigen Walk 541 kcal. Wenn ich diverse Nordic Walking Kalorien Verbrauch Rechner aus dem Internet bemühe, dann komme ich immer so auf 50 – 60 Kalorien mehr. Hmmm, doof!

Während des Walkens

Während des Walkens nimmt die Watch GT2 permanent deine Leistung auf und gibt dir, sofern gewollt, Zwischenstände. Entweder durch Vibration am Handgelenk, oder durch eine Ansage auf die gekoppelten Kopfhörer. Das allerdings in Englisch. Meiner Meinung nach auch wieder ein Manko, dem man sich doch eigentlich relativ easy entledigen könnte. Natürlich leben wir in einer globalen Welt und die heutige Jugend fängt schon im Kindergarten mit dem Englisch-Unterricht an, aber es soll tatsächlich Leute geben, die dem Englischen halt nicht so mächtig sind. Da könnte man doch bitte auch auf Deutsch programmieren, was? 😉

Nachbetrachtung – Statistik – Health App

Hier mal meine Werte aus der Health App:

HUAWEI-Health-App-Statistik-Nordic-Walking2
Diagramme
#Rainerwirdfit - Teil 9 - Nordic Walking - Health App 4
Tempo

In den obigen Screenshots meines Walks seht ihr, welche Daten ihr aus der Health App in Verbindung mit der HUAWEI Watch auslesen könnt. Angefangen von der Strecke, über das Tempo und den Diagrammen hin zu den Details.

Ich habe euch auch noch VO2Max Werte aufgezeigt, je höher die sind, umso besser. Hier sieht man bei mir auch schon eine leichte Steigerung.

Ein cooles Feature der Health App ist die virtuelle dynamische Nachverfolgung der jeweiligen Sportsession:

Hier hat man wiederum wieder viele verschiedene Anzeigemöglichkeiten:

  • Route folgen oder Fixiert (Norden ist oben) – Auto Zoom an oder aus.
  • Kartenstil im Standard (siehe Video) oder Nacht Modus
  • Nachverfolgungsmodus (hier habe ich z.B. die obligatorische Maß Bier ausgewählt) – Gibt aber noch über 10 andere Modi / Anzeigen
  • Musik (entweder keine Musik, oder 5 verschiedene Modi – Meins ist „Just Run“.

Auch beim Teilen der Sporteinheit (weil man will ja evtl. ein bisschen auf Social Media flexen…) hat sich was in der Health App getan. So gibt es drei verschiedene Screens (Strecke – Daten – Benutzerdefiniert) :

Einmal das Überdrüber-SuperDupder-AllesDrin Ding (Daten):

#Rainerwirdfit - Teil 9 - Nordic Walking - Health App 5

Und dann noch das eher schlichte (Benutzerdefiniert), wobei man da auch wieder viele verschiedene Dinge (Hintergrund, Symbole) einstellen kann:

#Rainerwirdfit - Teil 9 - Nordic Walking - Health App 6

Da ich selbst nicht immer weiß, was die einzelnen Statistik Daten bedeuten hab ich mich ebenfalls in Health App schlau gemacht und für euch mal was zusammengeschrieben:

Erklärung / Fitnessbegriffe

Herzfrequenz

Ruheherzfrequenz

Die Ruheherzfrequenz entspricht der Anzahl der Herzschläge pro Minute bei Inaktivität. Sie ist ein wichtiger Indikator für die Herz-Kreislauf-Gesundheit und sollte am besten morgens nach dem aufwachen gemessen werden. Eine optimale Ruheherzfrequenz liegt zwischen 50-80 bpm (Schläge pro Minute). Bei Personen, deren Ruheherzfrequenz außerhalb dieser Spanne liegt, besteht ein erhöhtes Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie können Ihre Ruheherzfrequenz verbessern, indem Sie regelmäßig Sport treiben.

Maximale Herzfrequenz

Die maximale Herzfrequenz kann als Warnung für Trainingslimits genutzt werden und bietet außerdem einen Messbereich für Herzfrequenzzonen.

Schritte

Kadenz

Die Kadenz bezieht sich auf die Anzahl der pro Minute getätigten Schritte beim Laufen. Ein herkömmlicher Zielwert für die Lauf-Kadenz beträgt 180 Schritte pro Minute. Die Aufrechterhaltung einer guten Kadenz kann die Laufeffizienz verbessern und den Landestoß reduzieren. Die Kadenz kann durch gezielte Übungen wie Sprinten (kurze Schritte) oder Laufen (mit angezogenen Knien) erhöht werden.

Schrittlänge

Die Schrittlänge bezieht ich auf den Abstand zwischen den Füßen beim Laufen und hängt größtenteils von der Körperform, der körperlichen Fitness und den technischen Fähigkeiten des Läufers ab. Die Schrittlänge kann durch gezieltes Training (Langschritt-Training, Front-Kick-Übungen) verbessert werden.

Trainingsleistung

Aerober Trainingseffekt

Der aerobe Trainingseffekt bezieht sich auf den durch derobes Traing erzielten Nutzen. Der Effekt kann durch Verlängerung der aeroben Trainingseinheiten verstärkt werden.

  • 1.0-1.9: Erholung; geringer aerober Nutzen.
  • 2.0-2.9: Aufrechterhaltung; hält ihr aerobes Fitnessniveau aufrecht.
  • 3.0-3.9: Verbesserung; verbessert Ihre aerobe Fitness
  • 4.0-4.9: Steigerung; verbessert Ihre aerobe Fitness deutlich.
  • 5.0: Intensivtraining; bei ungenügender Erholungszeit möglicherweise schädlich.
Anaerober Trainingseffekt

Der anaerobe Trainingseffekt bezieht sich auf den durch Training mit hoher Intensität erzielten Nutzen. Durch Intervalltraining mit hoher Intensität kann der Effekt verstärkt werden.

  • 1.0-1.9: Erholung; geringer anaerober Nutzen.
  • 2.0-2.9: Aufrechterhaltung; hält ihr anaerobes Fitnessniveau aufrecht.
  • 3.0-3.9: Verbesserung; verbessert Ihre anaerobe Fitness
  • 4.0-4.9: Steigerung; verbessert Ihre anaerobe Fitness deutlich.
  • 5.0: Intensivtraining; bei ungenügender Erholungszeit möglicherweise schädlich.
Aerobe Trainingsbelastung

DIe aerobe Trainingsbelastung bezieht sich auf die Belastung des aeroben Energiesystems bei Aktivitäten mit mittlerer bis hoher Intensität. Langfristiges und regelmäßiges aerobes Training kann die aerobe Kapazität verbessern.

  • 1.0-1.9: Erholung; geringer aerobe Erholung.
  • 2.0-2.9: Aufrechterhaltung; Ermöglicht die einfache Aufrechterhaltung der aeroben Kapazität.
  • 3.0-3.9: Verbesserung; verbessert Ihre aerobe Fitness
  • 4.0-4.9: Steigerung; verbessert Ihre aerobe Fitness deutlich.
  • 5.0: Intensivtraining; bei ungenügender Erholungszeit möglicherweise schädlich.
Anaerobe Trainingsbelastung

Die anaerobe Trainingsbelastung bezieht sich auf die Belastung des anaeroben Energiesystems bei Aktivitäten mit hoher Intensität. Durch das Training mit hoher Intensität kann die Geschwindigkeit verbessert werden.

  • 1.0-1.9: Erholung – Anaerobe Erholung.
  • 2.0-2.9: Aufrechterhaltend – Ermöglicht die einfache Aufrechterhaltung der anaeroben Kapazität.
  • 3.0-3.9: Verbessert – Gut zur Verbesserung der anaeroben Kapazität
  • 4.0-4.9: Intensiv – Steigert die anaerobe Kapazität.
  • 5.0: Exzessiv – Dieses Level kann gefährlich sein. Setzen Sie das Training vorsichtig fort.
VO2Max

Die maximale Sauerstoffaufnahme bezieht sich auf die maximale Sauerstoffmenge, die der Körper während eines intensiven Trainings verwerten kann. Sie ist ein wichtiger Indikator der aeroben Kapazität sowie der Herz- und Lungenfunktion und kann durch systematisches Langzeittraining verbessert werden.

Regenerationszeit

Die Erholungszeit ist die Zeitspanne, die der Körper benötigt, um nach dem Training in einen voll erholten Zustand zurückzukehren. Die Zeit kann als Referenz dafür dienen, wie intensiv das Training sein sollte. Wenn die Zeitspanne kürzer wird, können Sie eine Erhöhung der Trainingsintensität in Betracht ziehen.

Fazit

Ich will euch ja im Rahmen der Serie die einzelnen Funktionen und Möglichkeiten zum einen von den verwendeten HUAWEI Geräten, zum anderen von den genutzten Apps vorstellen. Hier macht HUAWEI schon vieles richtig, gibt aber auch noch Luft nach oben. Nordic Walking als Sportart ist nicht vorhanden und die Ansagen sind auf Englisch. Gewünscht hätte ich mir auch noch die Möglichkeit, dass ich meine Daten mit einem Drittanbieter, wie z.B. Strava, teilen kann.

Am Ende des Tages motiviert aber auf jeden Fall jede aufgezeichnete Sporteinheit, den folgenden Tag wieder eine folgen zu lassen.

#Rainerwirdfit Status

Heute morgens noch auf der in Teil 3 vorgestellten Picooc Waage gleich nach dem Aufstehen mit einem eigentlich guten Gefühl draufgestellt und auch mittels der HUAWEI Health App den Vorgang gestartet kam dann gleich ein Hochgefühl. Der Rainer himself hat 4 kg abgenommen, obwohl das mit der Ernährung definitiv noch nicht klappt. Unter Tags alles pippifein, aber wenn die Nacht reinbricht, dann bricht auch der Wille und es wird genascht… #ZEFIX – Aber da hab ich jetzt, da ich ja eigentlich schon ein konsequenter Typ bin, auch eine Lösung dafür. Viele halten das jetzt für „boah krass“, aber ich nenne es kalten Entzug: Ich bin aus dem gemeinsamen Schlafzimmer ausgezogen und lass mich jetzt jede Nacht im Büro einsperren. Ja, richtig gelesen. Meine Freundin sperrt zum Schlafengehen die Tür von außen zu und am Morgen wieder auf. Resultat: Ich kann mir nix zum Essen holen. Wie so ein Junkie…. Aber hey, ja das ist wirklich so. Ich hoffe, dass ich so meine Gewohnheiten ablegen kann.

Meine Schlafgewohnheiten sind nämlich auch nicht so prickelnd, wie mir die Health App zeigt, aber das ist ein anderes Thema….

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

15 Kommentare

  1. Günnie 12. Februar 2021
    • Rainer 12. Februar 2021
  2. Olaf 12. Februar 2021
    • Rainer 12. Februar 2021
    • Rainer 12. Februar 2021
      • Olaf 12. Februar 2021
        • Rainer 12. Februar 2021
  3. Mark 12. Februar 2021
    • Olaf 12. Februar 2021
  4. Mark 12. Februar 2021
    • Olaf 12. Februar 2021
  5. Jenne 14. Februar 2021
    • Rainer 14. Februar 2021
  6. Jenne 14. Februar 2021
    • Rainer 14. Februar 2021

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.