Weniger Aufwand, mehr Fokus

Die bevorstehende Enthüllung des kommenden P20 wirft seine Schatten voraus. Huawei legt erneut den Schwerpunkt auf das Thema “Smartphonefotografie” und hat dafür extra eine europaweite Studie in Auftrag gegeben.

Mit der Kooperation mit Leica ist Huawei ein sehr großer Wurf gelungen und seit der ersten Zusammenarbeit im P9 haben wir jetzt aktuell die 4te Generation Leica Kameras bei Huawei im Mate 10 pro. Die einzelnen Schritte bezüglich Funktionsumfang und Qualität waren teils so marginal, dass ich ein Foto aufgenommen mit dem P9 nicht vom dem eines Mate 10 pro unterscheiden könnte. Macht man das selbe Foto allerdings mit beiden Geräten und vergleicht im Detail, dann ist das Mate 10 pro sicherlich besser, aber den großen Sprung gab es nicht.

Dementsprechend sind die Spekulationen und Hoffnungen bezüglich des neuen P20 sehr hoch. Und seitdem die Gerüchte und teilweisen Bestätigungen einer 3-fach Kamera aufkamen muss Huawei beim P20 liefern, was die Kunden wünschen.

Und vermutlich genau deshalb wurde die Studie in Auftrag gegeben. Ziel der Studie war es, herauszufinden was der Konsument sich von seiner Smartphonekamera erhofft und wünscht. Die unabhängige Studie wurde von Lightspeed Research mit 1000 repräsentativ ausgewählten Verbrauchern in den jeweiligen Ländern im Zeitraum zwischen dem 8. und 12. Februar durchgeführt. Die Teilnehmer wurden zu ihren Anregungen und ihren Präferenzen zu einer Vielzahl von Smartphone-Funktionalitäten befragt.

Aber was kam dabei heraus?

Zu den 4 bekanntgegebenen Studienthemen gab es diese Auswertung:

LICHT UND SCHATTEN MEISTERN
Wollen sie auch bei schlechtem Licht stets das perfekte Foto machen?

85% aller Deutschen wünschen sich bei jedem Licht das perfekte Foto machen zu können – unabhängig von der Tageszeit

74%  aller Deutschen wollen ein Smartphone, das qualitativ hochwertige Nachtaufnahmen auch ohne Stativ macht

64%  aller Deutschen wollen ein Smartphone, das aufregende Nachtaufnahmen mit Hilfe von Langzeitbelichtungen macht

DEN MOMENT FESTHALTEN
Wünschen sie sich direkt beim ersten Versuch das perfekte Bild zu machen?

76%  aller Deutschen wollen das perfekte Bild beim ersten Versuch machen – ohne großen Aufwand davor

61% aller Deutschen wünschen sich ein Smartphone mit unkomplizierter Fotofunktion, um keine klobige Kamera mitnehmen zu müssen

64%  aller Deutschen wollen ein Smartphone, das anhand des Motivs eigenständig die Fotoeinstellungen anpasst

ACTION EINFRIEREN
Wollen sie immer das eine schnelle, superscharfe Actionbild machen?

75%  aller Deutschen wollen eine Kamera, die scharfe Fotos von schnell bewegten Motiven macht

50% aller Deutschen wünschen sich eine Kamera die ihnen mehr künstlerische Freiheit gibt und sie unterstützt, die besten Bilder zu schiessen

59% aller Deutschen wünschen sich mehr Brennweite, um eine bessere Bildkomposition zu erzielen.

KLEINSTE DETAILS EINFANGEN
Wollen sie in das Bild herein zoomen und immer ein absolut scharfes Foto schiessen?

82%  aller Deutschen wollen eine Zoomfunktion ohne Qualitätsverluste

19% der Deutschen ist eine Leistungsstarke Zoomfunktion das wichtigste Merkmal einer Smartphonekamera

Das Ergebnis der Studie lautet also, der Kunde wünscht “Beeindruckende Ergebnisse ohne großen Aufwand”

Für Walter Ji, President von HUAWEI CGB Western Europe, sind die Ergebnisse der Studie ein klares Signal: “Die Smartphone-Fotografie entwickelt sich aktuell rasant weiter – entsprechend hoch sind die Erwartungen der Verbraucher an die Kamera ihres Smartphones. Wir sind überzeugt, dass jeder in der Lage sein sollte, Fotos genau nach seinen Vorstellungen zu machen – egal ob Profi oder Einsteiger. In der nächsten Generation unserer Smartphones versuchen wir, die Wünsche der Verbraucher noch besser zu erfüllen.”

Was sagt uns die Studie?

Hauptsächlich, das die ganzen Spekulationen bezüglich Leica TripleKamera mit optischem Zoom zutreffend sind. Hinweise gibt es dafür mehr als genug und mit Veröffentlichung dieser Studienergebnisse verhärtet sich nur der Verdacht.

  • Lichtempfindlichere Kamera  – entweder durch Sensor oder eine Lichtstärkere Linse (Licht und Schatten meistern)
  • verbesserte Funktionen und Vereinfachung dank stärker integrierter AI (Den Moment festhalten)
  • schnellere Kamera mit mehr bzw. variabler Brennweite (Action einfrieren)
  • optischer Zoom (Kleinste Details einfangen)

Weniger Aufwand – mehr Fokus lautet der Titel der Studie. Also mehr AI und variable Brennweite?

Was uns die Studie noch sagt? Das sie überflüssig war, genau diese Wünsche haben sich nie verändert. Der Mensch ist bequem und natürlich soll ein Handy schon beim ersten Foto das gewünschte Ergebnis erzielen und nicht erst beim zehnten Versuch. Logischerweise soll es auch bei wenig Licht hervorragende Qualität liefern. Selbstverständlich soll es so unkompliziert wie möglich sein. Und auch logisch ist die Möglichkeit erfahrenen Smartphonefotografen mehr Freiheit zu bieten. Und vermutlich wollte auch jeder schon mal zoomen, warum sonst gibt es den Digitalzoom oder Versuche Seitens Samsuns mit dem S4 Zoom damals oder Huaweis mit dem Nova 2 das 2 Objektive mit verschiedenen Brennweiten hat?!

Ich hoffe nur, dass die Ingenieure bei Huawei und Leica schon vor der Studie über die Kamera im P20 nachgedacht haben, denn Februar 2018 wäre etwas knapp um das Studienergebnis im P20 umzusetzen.
Von daher denke ich, die Studie wurde im Nachgang dahingehend ausgewertet, dass sie dem P20 auf wundersame Weise gerecht werden wird.

Was wünscht ihr euch von euren Smartphonekameras? Anregungen, Kommentare, Wunschfunktionen einfach in die Kommentare oder bei uns in der Facebookgruppe posten.

Quelle: Huawei Pressemitteilung

Teilen:

Über den Autor

Avatar

In erster Linie Technikfan - Freelancer - Poblemlöser - Philosoph - Hühnerverleiher. Immer: irgendwie online, unterwegs in geheimer Mission, stets an Neuem interessiert und ist davon überzeugt seine Katze ist vom Teufel besessen.

1 Kommentar

  1. Pingback: Mobile World Congress, so suchen App-Nutzer, 10 Screenshots im App Store.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere