Huawei_Flagge_LogoHuawei hat auf der CES 2014 in Las Vegas vor einigen Tagen bereits einige interessante Zahlen und Fakten zur Entwicklung und zu den Zielen des Unternehmens präsentiert. Heute hat Huawei offiziell seine Ergebnisse für das Jahr 2013 vorgelegt.

Huaweis globaler Umsatz für 2013 wird sich bei knapp USD 40 Milliarden US Dollar bewegen. Das entspräche einem Anstieg von ca. 11,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Cathy Meng (Chief Financial Officer/CFO) gab weiterhin bekannt, dass man mit einem operativen Gewinn von knapp 5 Milliarden US Dollar rechnet.

Dies unterstreicht vor allem auch, dass die auf der CES 2014 ausgegebenen Ziele durchaus realistisch sind.

Vor allem im Bereich der Übertragungstechnik konnte Huawei seine bedeutende – wenn nicht gar marktführende – Stellung stbilisieren und ausbauen. So wurden mehr als 75 Prozent der Umsätze im Carrier Network-Geschäft 2013 mit den Top-50 der globalen Telekommunikationsanbieter erwirtschaftet.

Interessant für alle Smartphone User ist dies vor allem, da Huawei führender Ausrüster im Bereich der LTE-Übertragungstechnik ist. Huawei war der erste Hersteller, der ein LTE-Netz aufbauen konnte und produzierte das erste Smartphone, welches den LTE Cat 4 Standard unterstützte. In Deutschland baut Vodafone auf die Erfahrung und Technik von Huawei beim Ausbau seines LTE Netzes.

Laut eigenen Angaben investiert Huawei jedes Jahr mehr als 10 Prozent seines Jahresumsatzes in Innovationen. Bis 2018 hat sich Huawei verpflichtet 600 Millionen US Dollar in die Förderung der Erforschung und innovativen Weiterentwicklung mobiler Netzwerktechnologien der fünften Generation (5G Netz) zu investieren.

Da Huawei die USA offiziell als Markt aufgegeben hat, wird somit der europäische Markt für das Unternehmen zukünftig noch interessanter. Somit werden auch die Kunden von der weiteren Entwicklung profitieren – sei es indirekt durch die Bereitstellung von entsprechender Übertragungstechnik für die Provider oder aber unmittelbar, durch entsprechende Endgeräte.

Klar dürfte auf jeden Fall inzwischen sein, dass auch die größten Skeptiker Huawei auf dem Zettel haben sollten!

Teilen:

Über den Autor

Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest mehr Informationen über deine Wahl und die Folgen auf der Hilfe-Seite.

Wähle eine Option zum fortfahren

Deine Einstellung erfolgreich gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking oder Analytics.
  • Akzeptiere nur unsere Cookies:
    Nur die Cookies, welche wir von unserer Seite aus senden.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies, außer denen, die technisch für den Betrieb der Seite notwendig sind.

Du kannst deine Cookie Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück