HUAWEI CONNECT 2016

Huawei nun mit eigener Video Cloud Lösung

Im Zuge der HUAWEI CONNECT 2016 hat Huawei seine eigene Video Cloud Lösung präsentiert. Die HUAWEI CONNECT ist eine Konferenz für das weltweite Informations- und Telekomunikations-Technologie Ökosystem, wo Marktführer im ICT Bereich in Shanghai zusammenkommen und sich zum Thema „Verbundene Welt“, „Smarte Gesellschaft“ und „Digitale Veränderung“ der Industrie unterhalten.
Dieses Mal hat Huawei den Verbund von drei kleineren Huawei Konferenzen dafür genutzt den eigenen Video Cloud Dienst zu präsentieren, mit dem man den Kunden kurzfristig Videodienstleistungen und ein hervorragendes Erlebnis für die Nutzer bieten kann.

Video Cloud erfüllt Höchstmaß an Datensicherheit.

Kai Li - General Manager of Video Cloud

Kai Li, General Manager von Video Cloud, Huawei Carrier Software BU, präsentiert die Video Cloud (PRNewsFoto/Huawei)

Neben dem bestmöglichen Nutzererlebnis bietet Huawei mit diesem Dienst auch eine verringerte Markteinführungszeit für Firmen, sowie eine Senkung der Kosten für die Infrastruktur von 90%, so der Hersteller. Besonders wird allerdings das Thema Datensicherheit in der Cloud herausgestellt, was dem versierten Cloud Nutzer ja auch nicht fremd sein sollte.
Die neue Video Cloud bietet dabei mehrere Szenarien an, welche sich in Cloud VOD (ähnlich Netflix), TV-Spiele in der Cloud, live Prominenten- und Spieleübertragungen, Mehrfachbildschirminteraktion, Gesundheitsvorsorge aus der Ferne, vor allem aber in die live Cloudübertragung aufteilt.
Besonders interessant gestaltet sich hierbei die Live-Übertragung über die Cloud, welche natürlich komplett neue Möglichkeiten bei Produktpräsentationen ergeben. Voraussetzung dafür ist, dass Huawei diesen Service auch selbst nutzen wird, was wir natürlich hoffen, um euch so bei unseren Live-Blogs von den Events, wie dem Launch vom Huawei Nova im Vorfeld der IFA, natürlich den bestmöglichen Service zu bieten.
Vielleicht sehen wir ja bald schon den ersten Service mit der Huawei Video Cloud Technologie, welcher sich voll und ganz auf die Cloud-Lösung verlässt, denn die Verwaltung und der Service obliegt der Unified Video Cloud.
Wenn ihr nun auch auf den Geschmack gekommen seid muss ich euch leider enttäuschen, denn das Angebot richtet sich an Firmen und an größere Unternehmen. Das ist auch der Grund, warum wir hier keine Preisinformationen präsentieren können. Wer sich trotzdem für das Video-CDN interessiert, kann sich auf der Herstellerseite genauer darüber informieren.
Wie wirkt der Service auf euch? Ist es für euch eher eine Konkurrenz für Youtube, oder doch eher für VOD Anbieter wie Netflix? Oder ist es gar eine Möglichkeit für ganz neue Hersteller?
Quelle: prnewswire / Huawei

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.