huawei-mate-8-android-7-beta

Huawei Mate 8 Android 7 Beta

Bereits im August diesen Jahres haben wir euch davon berichtet, dass für das Huawei Mate 8 Android 7 gesichtet wurde. Zumindest konnten wir geleakte Bilder des chinessischen Modells NXT-AL10 in einem frühen Build presentieren und euch schon mal auf den geschmack kommen lassen. Aber wie ihr wisst versuchen wir immer schnellstmöglich echte Informationen in Erfahrung zu bringen und an euch weiter zu geben.

NXT-L29C432B521-log

So heißt die aktuell im Netz kursierende Nougat Beta für das heißgeliebte Huawei Mate 8. Ich verfolge den Thread auf XDA-Developers von „somboons“ nun schon fast seit Beginn an. Man kann hier auf viele Erfahrung zurückgreifen und auch Rückschlüsse für sich selbst ziehen. Ebenso das angebot an den jeweiligen Versionen ist gur gelungen. Am interessantesten war es dann für mich am 11.11.2016. Hier werden die Narren unter uns vielleicht ein wenig schmunzeln. Nach vielen aussagen über Probleme mit dem Bluetooth, dem Dual-Sim Manager, nicht funktionierendem NFC oder gar Lags überall im Betriebssystem. Doch dann berichtete „big_axe“ im Post #596 von einem Tutorial welches wohl eine der ersten funktionstüchtigen Android 7 Beta, ohne erkennbare Probleme, auf eurem Huawei Mate 8 zum laufen bringt.

Mate 9Wie bekomme ich jetzt die Android 7 Beta auf mein Huawei Mate 8?

Zu erst möchte ich euch sagen das ich es selbst noch nicht hin bekommen habe. Dies hat viele Gründe, aber der größte ist einfach nur die wenige Zeit die ich aktuell habe. Ich denke genau erstanden zu haben und zu wissen wie es funktioniert, doch konnte ich es leider noch nicht für euch Testen und somit eine saubere Anleitung verfassen. Bevor ich es nicht selbst oder eine anderer Redakteur von uns erfolgreich auf dem Huawei Mate 8 Android 7 Beta zum laufen gebracht haben, möchte ungern mit halbwissen glänzen. Für alle die, die nicht warten wollen, kann ich nur den Thread von „somboos“ auf XDA empfehlen. Vergesst aber nicht das alles auf eigene Gefahr passiert, denn im schlimmsten fall könntet Ihr euer Gerät schrotten.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

Was erwartet euch mit der B521?

Changelog

Huawei hat sich beim Design von EMUI 5.0 am neu veröffentlichten Android 7.0 orientiert. Die brandneue Benutzeroberfläche bezieht ihre Inspiration von den klaren Blau- und Weißtönen des Mittelmeers. EMUI 5.0 zeichnet sich durch seine Übersichtlichkeit und intelligenten Funktionen aus. Hinzu kommt eine optimierte Leistung, die für eine reibungslosere Funktion des Smartphones sorgt.

[Vorteile]
• Übersichtlichere und interaktivere Benutzeroberfläche: Die brandneue Benutzeroberfläche und zugehörigen Effekte beziehen ihre Inspiration von den Blau- und Weißtönen des Mittelmeers. Einfache Gesten erlauben eine schnelle Bedienung in meist nur drei Schritten. EMUI 5.0 bietet Benutzern mehr Personalisierungsmöglichkeiten sowie ein optionales Android App-Drawer-Layout.
• Optimierte Funktionen: Das System erlaubt eine nahtlosere Bedienung. So können Benutzer im Handumdrehen eine große Anzahl an Bildern anzeigen, Websites aufrufen und schnellere Suchabfragen durchführen. [Mehr erfahren]
• Benachrichtigungen: Ein optimiertes Design kombiniert Verknüpfungen mit Benachrichtigungen und sorgt so für eine unkomplizierte Bedienung. Durch Berühren und Halten von Benachrichtigungen können Nachrichten und Benachrichtigungen schnell blockiert werden. Erinnerungskarten werden gestapelt, um Platz zu sparen.
• Dreidimensionale Aufgabenverwaltung: Aufgaben sind auf der Benutzeroberfläche dreidimensional gestapelt. Dank flüssiger Gesten kann der Benutzer mit einer Ziehbewegung nach oben oder unten durch Aufgaben blättern oder Aufgaben löschen, indem er nach links oder rechts wischt.
• Kamera: Die Kamera unterstützt nun auch die Plug-in-Verwaltung. Selten verwendete Modi, wie das Anpassen von Dokumenten, werden als Plug-ins dargestellt, um weniger internen Speicher in Anspruch zu nehmen.
• Kontakte: Namenskarten wurden um Funktionen zum Personalisieren und Teilen ergänzt. Diese ermöglicht den schnellen Austausch von Kontakten über Bluetooth, Facebook und andere Optionen. Suchfeld und Sperrbildschirm verfügen nun über einen Scanner, der das Hinzufügen neuer Kontakte erleichtert.
• E-Mail: Die Markierung ungelesener E-Mails im Posteingang wurde verbessert. E-Mails können jetzt mithilfe des linken Menüs schnell gelöscht, mit Sternen versehen oder als gelesen oder ungelesen markiert werden.
• Einstellungen: Eine neue Funktion empfiehlt die wichtigsten Einstellungen ausgehend von dem aktuellen Gerätestatus. Ihr Smartphone passt sich jetzt noch besser an Ihre Gewohnheiten an.
• Neu gestaltete Drawer-Funktion: Ist diese Funktion aktiviert, werden nicht vom System voreingestellte Apps in eine Unterebene auf dem Startbildschirm verschoben, sodass für ein übersichtliches Layout gesorgt ist.
• Neue Drawer-Funktion für Einstellungen: Für Einstellungen, die zwei oder mehr Schritte für die Einrichtung benötigen, kann der Benutzer nun mit nur einer Geste direkt zurück zur Hauptseite der Einstellungen springen.
• Notfallinformationen hinzugefügt: Benutzer können Informationen wie Name, Blutgruppe und mehr speichern, sodass Rettungsdienste diese Informationen über den Sperrbildschirm abrufen können.
• App-Twin hinzugefügt: Mit dieser Funktion können sich Benutzer bei zwei verschiedene App-Konten von Drittanbietern wie WhatsApp und Facebook anmelden.

Sobald ich euch eine funktionierende Anleitung anbieten kann, werde ich sie natürlich gern mit euch teilen. Wenn aber unter euch bereits ein lebendes Beispiel für ein Huawei Mate 8 mit Android 7 Beta ist, lasst es mich doch bitte wissen. Ich freue mich schon auf den Wissensaustausch. Ach und bevor ich es vergesse. Freut Ihr euch denn genauso auf den dann baldigen offiziellen Release nach der Beta?

Quelle: XDA

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

11 Kommentare

  1. Lothar Winkler 21. November 2016
  2. Pascal 21. November 2016
    • Florian Kludaß 27. November 2016
    • Philipp Levermann 27. November 2016
  3. Matthias 22. November 2016
  4. los.grubos 22. November 2016
  5. Philipp Levermann 15. Dezember 2016
  6. Michael Kuntz 2. Januar 2017
  7. Philipp Levermann 5. Januar 2017
    • Ralf 13. Januar 2017
      • Rainer 13. Januar 2017

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.