USA_Huawei_NetzDie USA hat einen großen Telekommunkationsmarkt und jeder Hersteller will einen Teil davon ab haben. Nicht mehr jedoch Huawei. Nachdem dem chinesischen Unternehmen immer wieder Steine in den Weg geworfen werden, auf dem US-Markt aktiv zu werden, hat nun Huawei CEO Eric Xu auf dem Global Analyst Summit eine interessante Ankündigung gemacht. Demnach hat Huawei kein Interesse mehr die USA als Umsatzquelle zu erschließen.

Huawei CEO Eric Xu äußerte sich dazu mit den Worten

“Wir sind nicht mehr am US-Markt interessiert.”

Huawei litt zuletzt immer wieder unter Anschuldigungen über absichtliche Sicherheitslücken in Netzwerkgeräten oder dem Vorwurf der Spionage.

Das Netzwerk Marktsegment will man in den USA jetzt aufgeben. Nachvollziehbar ist dieser Schritt allemal, da die großen Amerikanischen Anbieter sich entschieden haben, keine Geräte oder Infrastruktur von Huawei einzukaufen. Der chinesische Telekommunikationsanbieter will sich auf andere absatzstarke Märkte konzentrieren. Einer davon ist Europa.

Nicht betroffen von der Ankündigung ist aber das Endverbrauchergeschäft beispielsweise mit Smartphones. Hier möchte man weiter aktiv bleiben. Dies belegen auch die aktuellen Maßnahmen von Huawei, wie beispielsweise das Sponsoring der Jonas Brother Tour oder den Ausbau seiner PR-Arbeit in den USA.

[UPDATE: 25.04.2013]

Mittlerweile hat Huawei auf diese Berichte reagiert und rudert zurück. Nach Angaben des Unternehmes wurden die Äußerungen von CEO Eric Xu falsch interpretiert.
Xu wollte lediglich anmerken, dass der US Markt keine so große Rolle spiele, da andere Märkte, wie Europa, deutlich attraktiver sind. Man will sich mehr auf diese fokussieren.

Einen kompletten Ausstieg aus den USA hat Huawei damit dementiert.

Teilen:

Über den Autor

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

3 Kommentare

  1. EchoeZ veröffentlicht am

    Diese Ente wurde bereits niedergestreckt:

    “Laut der Beijing News will Huawei auch weiterhin auf dem US-amerikanischen Markt expandieren. Die bisherige Aussage lässt sich auf ein Missverständnis zurückführen: Auf einer Investorenkonferenz sprach Xu von einem Wachstum in den Industrienationen, ohne die USA explizit zu erwähnen. Hieraus schlussfolgerte die Financial Times, dass Huawei kein Interesse mehr am genannten Markt hätte, was sich letzten Endes aber als falsch erwies.”

    Quelle:
    http://www.computerbase.de/news/2013-04/huawei-hat-kein-interesse-mehr-am-us-markt/

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest mehr Informationen über deine Wahl und die Folgen auf der Hilfe-Seite.

Wähle eine Option zum fortfahren

Deine Einstellung erfolgreich gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking oder Analytics.
  • Akzeptiere nur unsere Cookies:
    Nur die Cookies, welche wir von unserer Seite aus senden.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies, außer denen, die technisch für den Betrieb der Seite notwendig sind.

Du kannst deine Cookie Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück