ATB Ballon - HuaweiDie EU-Kommission hat am Dienstag wie erwartet Strafzölle auf Solarpaneele aus China beschlossen. Ab 6.Juni werden alle Importe mit einem Aufschlag von 11,8 % belegt, ab 6. August werden 47,6 % fällig. Die Strafzölle gelten vorläufig für sechs Monate. Gleiches könnte auch den chinesischen Smartphone-Herstellern passieren.

Auch diese sind der EU-Kommission seit geraumer Zeit ein Dorn im Auge. Die chinesischen Hersteller, allen voran Huawei und ZTE, stehen unter Verdacht durch Subventionen der chinesischen Regierung ihre Geräte zu günstigeren Preisen anbieten zu können. Dadurch ist sei es den chinesischen Herstellern möglich sich Wettbewerbsvorteile am Markt einfacher zu agieren, was ein deutlicher Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Herstellern wäre.

Sollte die EU, nach den Solarpaneelen, jetzt auch die chinesischen mobile Geräte, wie Smartphones, Tablets und Co. mit Strafzöllen belegen, würden die Preise für diese Geräte deutlich steigen. Es könnte aber auch passieren, dass die Produkte gar nicht mehr in der EU angeboten werden. Egal wie man es dreht die Auswirkungen wird letztlich nur der Kunde zu spüren bekommen.

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Rainer

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.