Huawei_Flagge_Logo

34 Millionen Smartphones im ersten Halbjahr 2014 abgesetzt

Huawei_Flagge_LogoHuawei gab heute, nach den guten Halbjahres-Zahlen des Gesamtkonzern, weitere Details zu ihrem Smartphone Geschäft bekannt. Demnach konnte der chinesische Smartphonehersteller aus Shenzen seinen Absatz an Mobilen Endverbrauchergeräten in der ersten Jahreshälfte um satte 62 % im Vergleich zum Vorjahr steigern. Im Betrachtungszeitraum vom 01.Januar bis 30.Juni 2014 wurden weltweit insgesamt 34,27 Millionen Smartphones ausgeliefert.

© Huawei

© Huawei


Das Unternehmen führte das Wachstum, neben den guten Geräten, vor allem auf die bessere Markenbekanntheit und stärkere Vertriebskanäle in den Übersee Märkten zurück. Vor allem die im ersten Halbjahr eingeführten LTE-Geräte, wie das Huawei Ascend Mate 2 4G, das Einsteigersmartphone Ascend G6 und vor allem das mit Spannung erwartete Ascend P7 stellen die Stützen des Erfolges dar. In weniger als zwei Monaten nach der weltweiten Markteinführung konnte Huawei fast 2 Millionen Einheiten des P7 absetzen, was nicht zuletzt daran liegt, dass mehrere große Mobilfunk-Betreiber in Europa das Huawei Ascend P7 als Premium-Marken-Smartphone führen.
 
Mit insgesamt über 20,56 Millionen verkauften Smartphones stellen die Märkte in Asien, Lateinamerika, dem Nahen Osten und Afrika mit Wachstumsraten von 120% bis 550% den größten Erfolg dar. Aber auch in Europa konnte Huawei kräftig zulegen. In den fünf wichtigsten europäischen Märkten wie Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien erhöhten sich die Verkäufe in den letzten 12 Monaten um 123%.

„Kleinere Marken gewinnen echte Zugkraft“, sagte Dominic Sunnebo, Strategic Insight Director, Kantar Worldpanel ComTech

So besitzt Huawei in den Kernmärkten Spanien und Deutschland bereits einen Marktanteil von 5% (Spanien) bzw. 3% (Deutschland).
Zum Heimatland China machte Huawei keine Angaben. Branchenanalysten gehen aber davon aus, dass dort auch mehr als 20 Millionen Mobilgeräte, einschließlich Smartphones und Tablets abgesetzt werden konnten.
Für des restliche Jahr wird sich Huawei weiter auf die Entwicklung von 4G LTE-Geräten konzentrieren um das Ziel von 80 Millionen verkauften Smartphones frühzeitig zu erreichen. Dies soll vor allem über Mittel- und Oberklasse Modelle sowie Wearables realisiert werden.
Im zweiten Halbjahr muss Huawei aber mit starker Konkurrenz rechnen. Dann bringen Xiaomi (Mi4), Samsung (Galaxy Note 4) und Apple (iPhone 6) ihre neuen Geräte auf den Markt.
via

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)
Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

12 Kommentare

  1. Ben 29. Juli 2014
  2. Garrus 29. Juli 2014
    • Rainer 29. Juli 2014
      • Ben 30. Juli 2014
  3. ScoobyDoo 30. Juli 2014
    • Ben 30. Juli 2014
  4. ScoobyDoo 30. Juli 2014
  5. ScoobyDoo 30. Juli 2014
  6. Ben 30. Juli 2014
  7. ScoobyDoo 30. Juli 2014
  8. dolomin 31. Juli 2014
  9. Marcello 31. Juli 2014

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.