Einleitung

Auf der CES 2013 wurden wieder viele neue Smartphones, Prozessoren und große Displays vorgestellt.
Aber wir wollen uns nochmal mit dem Dualcore-Bereich beschäftigen und das letztjährige Highlight das Huawei Ascend P1
genauer unter die Lupe nehmen.
Einst angekündigt als “dünnstes Smartphone der Welt” war das Ascend P1 Huawei´s erstes Smartphone mit Dualcore Prozessor mit dem man vom “Billighersteller” in den Premiumsektor aufsteigen wollte.

Das Ascend P1 ist vor ca. einem halben Jahr erschienen und fällt aktuell noch in den guten Mittelklassebereich. Wie sich Huawei´s Ascend P1 in der Praxis schlägt seht ihr in folgendem Test.

Huawei Ascend P1 ausgepackt

Geliefert wird das Huawei Ascend P1in einem, wie bei den meisten Herstellern verwendetem, Standardkarton.
Auf der Stirnseite sind in Form von Barcodes die Informationen zur IMEI und Seriennummer abgebildet.
Auf der Längsseite hat Huawei die wichtigesten Features des Ascend P1 hervorgehoben.

Nach abnehme dens Deckel finden wir folgenden Inhalt in der Box

  • das Smartphone, das mit einem Beutel geschützt wird,
  • eine Kurzanleitung,
  • allgemeine Sicherheitshinweise,
  • die Garantiebestimmungen,
  • ein USB-Kabel,
  • ein Lade-/Steckdosenadapter,
  • und Kopfhörer

Das Zubehör kommt also sehr minimalistisch daher. Mehr hätte in die kleine Box, aber eh nicht reingepasst. Trotzdem ist alles dabei, was man zum Betrieb braucht.

Die einzige Frage, die sich nach dem Auspacken stellte, ist warum ist das ganze Zubehör weiß?
Mal ehrlich Huawei ein schwarzes Smartphone mit weißem Zubehör!? Hier wäre etwas mehr Fingerspitzen gefordert.

Über das Smartphone

Ein 1,5 GHz starker Dualcore CPU, eine 8MP Kamera und ein 4,3 Zoll großes Display sind nur die wichtigsten technische Eckdaten des Gerätes . Alle weiteren Daten des Mittelklasse Smartphone findet ihr hier: Huawei Ascend P1 (KLICK).

Huawei Ascend P1 Übersicht Hardware

Verarbeitung

Schon beim ersten Anfassen merkt man, dass Huawei sich beim Ascend P1 sehr viel Mühe gegeben hat. Die Verarbeitung des ist grundsolide.

Das Display wurde sehr sauber in das Unibody Gehäuse integriert. Die Spaltmaße zwischen Gehäuse und Display sind nicht groß und fallen sehr gleichmäßig aus. Trotzdem kann sich vereinzelt Staub und Schmutz
dort festsetzen, der gar nicht so einfach zu entfernen ist.

Die Rückseite ist nicht glatt ausgeführt, hier sorgt eine leichte Gummierung für besseren Halt und das Ascend P1 liegt dadurch gut und sicher in der Hand. Leider steht die Kamera heraus und liegt direkt auf wenn man das Phone auf den Tisch legt. Dies kann zu Kratzern an der Linse führen.

Wie oben schon beschrieben hat das P1 ein Unibodygehäuse wodurch der Akku fest am Smartphone verbaut und nicht wechselbar ist.

Huawei Ascend P1 Rückseite / Back

Display

Das Display des Ascend P1 besteht aus einem 4,3 Zoll großes Super AMOLED Touchscreen mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln. Beim AMOLED Display selbst kommt wie üblichauch beim Asend P1 eine PenTile Matrix zum Einsatz. Durch die QHD Auflösung und einer Pixeldichte von 256ppi wird
diese für die meisten Menschen aber sicher nicht störend sein. Im Gesamteindruck liefert das Display von Huawei´s Dualcore Phone scharfe Bilder.

Überzeugen kann das Display mit einem sehr guten Kontrast und einen stabilem Blickwinkel. Die Farben sind knallig und lebendig. Teils erscheinen diese sogar etwas zu knallig, hier wäre eine etwas natürliche Abstimmung besser gewesen. Sehr bunte Fotos wirken dadurch etwas verfälscht. Noch erwähnen muss man, dass das Weiß einen leichten Gelbstich hat.

Huawei Ascend P1 Display  Huawei Ascend P1 Blickwinkel

Die Helligkeit ist auch eine der Stärken des P1. Auch bei starker Sonneneinstrahlung ist das Display noch halbwegs lesbar. Vergleichbare Phones zeigen hier deutlich größere Schwächen.
Zusätzlich muss man sagen, dass das Display bei hellen Hintergründen ein paar leichte unschöne Streifen hat.

Kamera

Die Hauptkamera kann Foto mit max. 8 Megapixeln schießen. Für die Belichtung hat Huawei eine DUAL LED verbaut, was vielleicht auch etwas zuviel ist, denn die Fotos bei schlechteren Lichtverhältnissen wirken dadurch in der Mitte etwas überbelichtet.

Über die Kamera App lassen sich diverse Optionen einstellen drunter etliche Szenen und Bildoptimierungen. Auch eine Option für HDR ist mit dabei.

Der Autofokus arbeitet recht zügig und die Auslösegeschwindigkeit ist auch in Ordnung. Die geschossenen Bilder sind auf den ersten Blick recht gut und sehr farbenfroh, was womöglich auf guten AMOLED Screen zurückzuführen ist, denn auf den zweiten Blick am TV oder PC Bildschirm merkt man dass es den Bildern an Schärfe fehlt und diese im Vergleich mit Fotos einer richtigen Digitalkamera auch auch etwas matt und blass sind (siehe Beispiel Foto unten).

Beispiel Foto Huawei Ascend P1

Videos können mit Auflösungen bis 1080p aufgenommen werden. Aber auch hier fehlt es etwas an Schärfe und Plastizität. Zudem kam es bei allen Aufnahmen zu einem sporadischem Ruckeln, das vor allem bei schnellen Bewegungen des Phones (Schwenks) auftritt. Bei
Aufnahmen mit geringerer Auflösung ist das Problem nicht wahrnehmbar. Die Frage ist, ob es sich hier um einen Softwareproblem handelt oder ob die Aufnahmen in 1080p Auflösung nicht doch zu viel für diese Hardware sind.

Sound

Beim Sound leistet sich das P1 einige Schwächen. Der Lautsprecher ist zwar ganz in Ordnung und haben kein übermäßiges Rauschen.

Jedoch fehlt es dem Phone bei jeder Art der Soundwiedergabe merklich an Lautstärke. Dies wirkt sich besonders im täglichen Gebrauch aus. Als Beispiel führe ich hier mal die Benachrichtigungen an. Diese sind selbst bei voller Lautstärke kaum zu hören. Zudem ist auch der Lautsprecher an der unteren dicken Seite des P1 sehr ungünstig platziert. Wenn das Phone auf dem Tisch liegt wird das Phone noch leiser. Aufgrund dessen ist es fast notwendig
das Phone immer mit der Displayseite nach unten zu hinzulegen, dass man keine Nachrichten oder Anrufe verpasst.

Huawei Ascend P1 Lautsprecher

Neben der fehlenden Lautstärke kann das P1 auch bei der Musikwiedergabe nicht wirklich überzeugen. Trotz Einstellung von Bass-Boost sucht man diesen vergeblich, denn er ist einfach nicht vorhanden. Auch andere Soundeinstellungen in unterschiedlichen Player-Apps, die es im Play Store gibt, merkt man nichts.

Speicher

Als interner Speicher stehen ca. 2,2 GB beim ersten Start zur Verfügung. Dies ist zwar nicht viel aber auch kein gravierender Nachteil, da man den Speicher über microSD, laut Datenblatt, mit bis zu 32 GB erweitern kann. Bei unserem Test, kam das P1 auch mit einer 64 GB mircoSD HC Karte zurecht.

Software

Huawei setzt beim Ascend P1, wie schon bei ihren anderen Smartphones, auf Android als Betriebssystem. Genauer kommt das P1 mit Android 4.0.3 Ice Cream Sandwich aus der Verpackungsbox. Die entsprechende Firmware trägt die Buildversion B226, welche die letzte offiziell verfügbare darstellt.

Viel wurde daran nicht verändert, d.h. im Prinzip haben wir ein reines Android zu dem Huawei einen eigenen ICS-Launcher und den alternativen 3D Home Launcher dazu gepackt hat. Hier haben wir auch schon eins größte Probleme der 3D Launcher scheint nicht richtig auf das System optimiert zu sein, denn hier gibt es schon merkliche Microruckler. Beim ICS-Launcher
läuft alles rund und nahezu ruckelfrei. Ebenso wenn man diverse andere Launcher aus dem Google Play Store installiert. Das Ascend P1 läuft hier zügig und ohne Einschränkungen.
Sowohl beim ICS- als auch beim 3DHome-Launcher ist es möglich unterschiedliche Widgets,
Themes und Icons zu nutzen. Ein paar Auswahlmöglichkeiten sind hier bereits vorhanden.

Huawei Ascend P1 3D Home Launcher Huawei Ascend P1 Launcher Huawei Ascend P1 App Drawer / Menü

Der Android Lockscreen wurde von Huawei angepasst und mit sinnvollen Schnellzugriffen erweitert. Hierzu gehören im Auslieferungszustand, Anrufe, Nachrichten, Kamera und natürlich das Entsperren des Telefon. Diese Funktionen sind mittels einfacher Wischgeste zu erreichen. Die Schnellzugriffe lassen sich in den Einstellungen individuell anpassen. Der Huawei Lockscreen ist als 2D und 3D Variante eingebaut.

Die Benachrichtigungsleiste ist auch nahezu im Android 4 Standard geblieben. Es wurde, im Gegensatz zu Google´s Vanilla Android die Leiste transparent gestaltet und mit praktischen Toogles erweitert. So kann man ganz schnell WLAN, Bluthooth, GPS, Datenverkehr oder die Autorotation aktivieren oder deaktivieren.

Im Menü gibt es die alle wichtigen Standard Apps zu sehen. Zusätzlich hat Huawei dem P1 mit

  • Alles sichern
  • Dateimanager
  • Riptide
  • Polaris Office
  • Security Guard

noch weitere nützliche Apps spendiert.

Zudem hat das Ascend P1 noch ein eigenes Keyboard dabei, welches sich trotz der kleinen Leertaste, sehr gut bedienen lässt. Wer das Standard Android Keyboard besser findet oder nutzen möchte, kann dies ganz einfach in den Einstellungen unter Tastatur umstellen.

Huawei Ascend P1 Keyboard

 

Konnektivität

Telefonieren kann man mit dem Ascend P1 ganz ordentlich. Der Empfang ist stets gut und die Gesprächspartner sind klar und verständlich zu hören. Störende Hintergrundgeräusche werden durch das zweite Mirco schön erkannt und ausgefiltert. Freisprechen ist aufgrund der fehlenden Lauststärke des Laustprechers (siehe Sound) nur in ruhigen Räumen zu empfehlen.

Die mobile Datenverbindung baut das P1 über UMTS oder GSM auf. WLAN verbindet sich schnell mit dem Netzwerk und lädt Internetseiten sehr zügig.

Akku

Die Akkuleistung stellte sich als Zweischneidiges Schwert heraus. Schafft man im GSM Betrieb problemlos 3 Tage. Ist beim UMTS und surfen im mobilem Netz nach fünf Stunden ein nachladen nötig.

In den Einstellungen kann man auch noch einen Energiesparmodus finden, der verschiedenen Modi bietet. Mit den Modi wird die CPU Leistung des Ascend P1 begrenzt. Dadurch taktet der TI OMAP 4460 Prozessor z.B. nur mit max. 1,2 GHz statt 1,5GHz, was den Akkuverbrauch im Betrieb senkt. Die GPU wird dadurch nicht beeinflusst.

Leistung / Benchmark

In den üblichen Benchmarks schlägt sich das Ascend P1 recht beachtlich. Die Dualcore CPU von Texas Instruments zeigt eine einwandfreie Leistung und reiht sich in der Spitzegruppe der Dualcore CPUs ein.
Auch die 3D Performance der PowerVR SGX540 GPU kann sich sehen lassen und liefert passable Werte. Es sollte also damit möglich sein, 3D Spiele ruckelfrei darzustellen.

Huawei Ascend P1 Antutu Score Huawei Ascend P1 Antutu Chart

Huawei Ascend P1 GL Benchmark Huawei Ascend P1 CFBench

Fazit

Das Ascend P1 war Huawei´s erstes Smartphone mit dem man vom “Billighersteller” in den Premium Smartphonesektor aufsteigen wollte. Leider verzögerte sich der Marktstart des Huawei Ascend P1 immer wieder, wodurch es bei Veröffentlichung nur noch ein Dualcore Smartphone unter vielen war.
Trotz kleinerer Schwächen schlägt sich das Ascend P1 im Alltag grundsolide. Die Leistung ist für die alltägliche Verwendung mehr als ausreichend und die Verarbeitung ist gut. Alles in allem ist das Huawei Ascend P1 ein gutes Phone im Mittelklassebereich.

Abschließend noch ein paar mehr Bilder für euch.

 

 

Teilen:

Über den Autor

Avatar

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

5 Kommentare

  1. Avatar
    Olly_B veröffentlicht am

    Diesen Bericht kann ich zu fast 100% bestätigen.
    Ich habe das P1 als Zweitgerät, neben meinem Galaxy Note(1).
    Ich bin wirklich verblüfft, wie gut es sich im Vergleich zu diesem schlägt.
    Was ich bei meinem P1 jedoch (im Gegensatz zu dem Bericht hier) nicht feststellen konnte, sind die Microruckler. Bei mir läuft auch die 3D Oberfläche OHNE Probleme.
    Achja, bei dem AnTuTu Benchmark erreicht mein P1 erstaunliche 9196 Punkte!

    Anbei ein Screenshot:
    [url=http://www.abload.de/image.php?img=2013-03-0815.32.06ezu0h.png][img]http://www.abload.de/thumb/2013-03-0815.32.06ezu0h.png[/img][/url]

    http://www.abload.de/image.php?img=2013-03-0815.32.06ezu0h.png

    Ich kann nur sagen, dass das P1 absolut gelungen ist! Besonders, wenn man den Preis beachtet.

    Noch etwas: Es nimmt auch 64GB SD-Karten. Nur nicht jede. Die SanDisk Ultra läuft bei mir ohne Probleme.
    Beim ersten Mal, wenn man sie einlegt, kommt eine Meldung, dass die Karte defekt sei. Nachdem sie im P1 formatiert wurde, läuft sie ohne Probleme!
    Auch im Note und im PC (ohne dass sie erneut formatiert werden müsste).

    http://www.abload.de/image.php?img=screenshot_2013-03-07xjuqc.png

    In diesem Sinne: Viel Spaß mit einem guten Smartpfone 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere