Huawei Umsatz“Unsere Strategie, sich stärker auf gehobene Produkte der Mittel- und Oberklasse zu konzentrieren, hat sich ausgezahlt.”

Mit diesen Worten bringt es Richard Yu,  CEO der Huawei Consumer Business Group, treffend auf den Punkt. Satte 18 Prozent mehr Smartphones konnte man in 2014 ausliefern und so dem Unternehmen zu einem Absatz-Plus von 30 Prozent verhelfen. In Zahlen ausgedrückt stiegen die Verkäufe in der Verbrauchersparte auf 12,2 Milliarden US-Dollar (rund 10,9 Milliarden Euro).

Zugegeben, das Smartphone Geschäft ist weiterhin ein boomender Bereich. Aber Huawei hat sich hier gerade 2014 neu justiert und orientiert. War man doch vor nicht allzu langer Zeit lediglich als Anbieter sehr günstiger Geräte bekannt, so hat man in 2014 den Sprung in die obere Preisklasse erfolgreich absolviert. Fragten wir Anfang 2014 noch kritisch, ob Huawei hier wirklich auf dem richtigen Weg ist, so muss man nach Bekanntgabe dieser offiziellen Zahlen wohl mit einem klaren JA antworten.
Huawei ist längst nicht mehr die große Unbekannte. Man hat sich erfolgreich auf dem Markt etabliert und hielt zuletzt weiterhin Platz 3 der Marktposition bei den Smartphone-Herstellern – hinter Samsung und Apple. Und während alle auf diesen heiß umkämpften Platz 3 schauen, um den sich Huawei mit Lenovo und Xiaomi streitet, muss man angesichts der Umsatzzahlen der letzten Jahre vielleicht mal nicht in den Rückspiegel schauen, sondern eher nach vorne. Denn während man selber kontinuierlich Gewinne verbucht, muss Samsung doch in letzter Zeit eher enttäuschende Zahlen vermelden.

Für Huawei kann es also nur heißen, weiter den erfolgreich eingeschlagenen Weg zu beschreiten und die Kunden weiterhin überzeugen!

Teilen:

Über den Autor

Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

1 Kommentar

  1. Tobias veröffentlicht am

    Mein zweites High-End Smartphone von Huawei und so wie es aussieht, wird es wohl auch so weitergehen. Ich war Happy mit meinem P6 und bin es jetzt auch mit dem Mate 7.

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest mehr Informationen über deine Wahl und die Folgen auf der Hilfe-Seite.

Wähle eine Option zum fortfahren

Deine Einstellung erfolgreich gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking oder Analytics.
  • Akzeptiere nur unsere Cookies:
    Nur die Cookies, welche wir von unserer Seite aus senden.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies, außer denen, die technisch für den Betrieb der Seite notwendig sind.

Du kannst deine Cookie Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück