IMG_1601Huawei hat im ersten Quartal 2014 seinen dritten Platz am weltweiten Smartphonemarkt verteidigt. Dies geht aus einer Analyse, der Marktforscher von IDC hervor. Der weltweite Smartphone-Markt begann das Jahr mit einem deutlichem Wachstum gegenüber dem Vorjahr. Mit insgesamt 281,5 Millionen Smartphones weltweit konnten die Hersteller den Absatz um satte 28,6% steigern.

Größte Gewinner waren die chinesischen Hersteller Huawei und Lenovo, die ein Wachstum von 47,3% (Huawei – 13,7 Millionen Geräte) und 63,3 % (Lenovo 12,9 Millionen Geräte) verzeichnen konnten. Trotz der positiven Entwicklung liegen aber beide noch deutlich abgeschlagen hinter den Marktführern Samsung (85 Millionen Geräte) und Apple (43,7 Millionen Geräte).

Hersteller

Q1/14 gelieferte Geräte [Mio] Q1/13 gelieferte Geräte [Mio] Q1/14 Marktanteil [%] Q1/13 Marktanteil [%]

Veränderung gegenüber Vorjahr

Samsung 85.0 69.7 30.2% 31.9% 22.0%
Apple 43.7 37.4 15.5% 17.1% 16.8%
Huawei 13.7 9.3 4.9% 4.3% 47.3%
Lenovo 12.9 7.9 4.6% 3.6% 63.3%
LG 12.3 10.3 4.4% 4.7% 19.4%
Others 113.9 84.2 40.5% 38.5% 35.2%

Der Zweikampf um Platz 3 bleibt also weiterhin spannend. Lenovo liegt mit nur weniger als einer Million Einheiten knapp hinter dem chinesischen Konkurrenten Huawei und könnte mit dem Zukauf von Motorola in Kürze aufschließen.

Aber auch Huawei hat große Ziele. Für das Jahr 2014 hat man sich vorgenommen 80 Millionen Smartphones weltweit verkaufen. Dazu könnten vor allem die neu am Markt platzierten Produkte Huawei Ascend Mate-2 4G und das kommende Flagschiff Huawei Ascend P7 beitragen. Aber auch die Einsteiger und Mittelklasse wird hier gut bedient werden.

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Rainer

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.