Ich darf ein Huawei Mate 8 mein eigen nennen und mag es seit dem Unboxing gar nicht mehr aus der Hand legen. Nun dachte ich mir, dass ich Euch vielleicht mal aufschreibe, welche Tätigkeiten ich besonders gern mit dem Mate 8 erledige.
Zu den entscheidenden Stärken des Phablets gehören sicher die Größe des Displays mit 6″ Zoll sowie die beeindruckende Performance des Kirin 950 in Kombination mit 3GB RAM Arbeitsspeicher und dem Grafikprozessor Mali T880.
Jeder hat natürlich bei der Nutzung seines Smartphones so seine Vorlieben. Daher werden so manche Leser vermutlich mit dem Kopf schütteln und ganz andere Funktionen des Mate 8 in den Vordergrund stellen wollen. Andere werden sicher mit einem kleineren Display genau so zufrieden sein. Da ich zusätzlich noch das iPhone 6S mit 4,7″ Zoll nutze, kann ich das durchaus nachvollziehen.
Nur gibt es eben bestimmte Tätigkeiten, die mir gerade mit dem Mate 8 besonders gut gelingen oder die eben auf diesem Gerät mehr Freude bringen.

Meine 9 beliebtesten Funktionen auf dem Mate 8

1. Tastatur und Officebearbeitung

Zu aller erst kommen für mich die Nutzung der Tastatur und das damit verbundene Verfassen von Texten. Ich muss allerdings gestehen, dass ich nicht die Huawei Tastatur nutze, sondern gerade SwiftKey für die bessere Alternative halte.
Meine besondere Zufriedenheit beruht jedoch mit Schwergewicht auf der Größe der Tastatur und des zudem vorhandene Platzes im Textfeld. Da bieten 6″ Zoll eben einfach richtig viel Platz. Im Gegensatz zum iPhone 6S ist meine Fehlerquote beim treffen der einzelnen Buchstaben entsprechend geringer. Dabei liegt das Mate 8 auch noch angenehm in der Hand, was nach meiner Einschätzung insbesondere mit der ergonomisch gebogenen Rückseite zu begründen ist.
Neben der reinen Eingabequalität, ist aber zusätzlich auch noch schön viel Platz für den Text. Bis die Größe des Displays da ausgenutzt wird, muss man schon ordentlich was eintippen.

Huawei Mate 8 Textverarbeitung

Huawei Mate 8 Textverarbeitung

2. Multimedia

Insbesondere auf der schieren Größe des Displays beruhend, muss ich unbedingt die Multimedia Qualitäten des Mate 8 hervorheben. Da macht das betrachten von Fotos und Videos natürlich viel Freude. Selbst Oma, die das betrachten von Urlaubsfotos auf dem Smartphone damit ablehnt, dass sie ja eh nichts erkennt, hat Freude an den 6″ Zoll gefunden. Dazu kommt, dass mir auch die Qualität des Displays sehr gefällt. AMOLED wirkt auf mich oft unnatürlich und unnötig farblich überzogen. Ich bin daher mit den IPS Displays von Huawei da sehr glücklich. Auch wenn manchem QHD fehlen sollte, die FullHD- Auflösung des Mate 8 bieten super scharfe Bilder, mehr braucht es aus meiner Sicht jedenfalls nicht.

3. Die oft mißverstandene Kamera

Thema Fotografie. Wo Huawei ja gerade die Kooperation mit Leica und einer neuen Dualkamera im P 9 und P 9 Plus feiert. Nicht zu selten lese ich, dass die 16 Megapixel Kamera des Mate 8 nur Durchschnitt sei. Das kann ich so pauschal nicht bestätigen. Die Kamera scheint eher ein Problem mit der Automatik zu haben. Hier könnte Huawei sicher auf Seiten der Software noch nachbessern und somit bessere automatisch fokussierte Fotos erstellen. Im Moment scheint die Kamera jedenfalls keinen guten Mittenfokus zu besitzen. Die Automatik arbeitet scheinbar nur mit dem Bereichsfokus.
Wer aber die sehr wohl vorhandene sehr gute Qualität der Kamera ausnutzen möchte, muss sich mit dem Profimodus der Kamera beschäftigen und hier manuell fokussieren. Dann gelingen wirklich gute Bilder, die sich mit den Ergebnissen anderer aktueller Smartphone Kameras durchaus messen können.

Huawei Mate 8 Kamera Promodus

Huawei Mate 8 Kamera Promodus

4. Foto- und Videobearbeitung

Sind die Fotos dann mal gespeichert, bietet das Mate 8 über die Galerie umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten. Da kann man sich wirklich kreativ zeigen und auch hier und da noch ein wenig mehr aus den Fotos machen. Die Stärke des Mate 8 liegt auch hier in der Größe des Displays. Es lässt sich eben einfach besser an einem großen Bildschirm bearbeiten. Wenn ich da meine Frau mit ihrem 4″ Zoll Gerät sehe, bin ich immer etwas am schmunzeln. 😉

5. Der starke Akku

Eine absolutes Plus des Mate 8 ist der bärenstarke Akku. Nicht zuletzt ein gewichtiges Kaufargument. Natürlich zieht das riesige Display ordentlich Kapazität. Aber 4000mAh halten da ordentlich Reserven bereit. Mich hat der Akku jedenfalls überzeugt. Leider ist die Größe auch im Gewicht des Mate 8 zu spüren, das mit 185 g zu den Schwergewichten unter den aktuellen Smartphones gehört.

6. Gaming und Multitasking

Was der Kirin 950 (64-bit, 16nm FinFET+, Octa core 4*2.3GHz A72+ 4*1.8GHz A53) in Kombination mit dem Grafikprozessor Mali T880 leisten kann, zeigt sich insbesondere in den Gaming Qualitäten des Huawei Mate 8. Ich nehme hier mal als Reverenz das beliebte Spiel Asphalt 8. Die Lade- und Reaktionszeiten des Spiels sind super. Der Unterschied zum Huawei P 8 sind deutlich zu sehen. Auch Mutlitasking, also der Wechsel in andere Apps und wieder zurück, klappt sehr geschmeidig. Nach dem Wechsel zurück zu Asphalt 8, setzt das Mate 8 das Spiel quasi direkt an der zuvor verlassenen Stelle wieder fort. Das gefällt mir wirklich gut.

7. Sehr gelungene Einhandbedienung

Aus groß mach klein! Für mich eine sehr nützliche und von Huawei bestens umgesetzte Funktion ist die Einhandbedienung. Bei 6 Zoll komme selbst ich mit meinen wirklich großen Pranken bei der Bedienung mit einer Hand an meine Grenzen. Es ist bei normaler Nutzung schier nicht möglich mit dem Daumen die obere linke Ecke zu erreichen. Allerdings, wozu auch quälen? Mit einem flinken Wisch über die Navigationsleiste wird der Bildschirm von stolzen 15,24 cm auf 11 cm Diagonale reduziert. Und die kann man sehr angenehm mit einer Hand bedienen. So gelingt dann auch sehr einfach das ausklappen der Benachrichtigungsübersicht oder der Schnellstart-Verknüpfungen.
Diese Funktion hat Huawei zudem deutlich besser gelöst als zum Beispiel Apple bei iOS. Denn beim Mate 8 wird der gesamte Inhalt des Displays eben nur verkleinert und in die jeweilige Ecke verschoben. Bei iOS verschiebt sich der Bildschirm einfach nur nach unten. Dabei verschwinden allerdings die unteren Apps und man hat nur noch einen Ausschnitt des Bildschirms zur Verfügung.

Huawei Mate 8 Einhandbedienung

Huawei Mate 8 Einhandbedienung

image_1

iPhone 6S Einhandbedienung

8. Das praktische Dualfenster

Das große Display des Mate 8 bietet genug Platz diesen zu teilen. Durch einfache Geste oder einen langen Druck auf die Multitaskingtaste in der Navigationsleiste gelangt man in den Dualscreen-Modus und kann hier sehr praktisch in zwei unabhängig voneinander laufenden Apps arbeiten. Ich nutze diese Funktion oft, um zum Beispiel Termine aus einer Mail in den Kalender zu übertragen. An dieser Stelle muss man  bestätigen, das Größe eben doch zählt.

Huawei Mate 8 Dualscreen

Huawei Mate 8 Dualscreen

9. Der nützliche Fingersensor

Ob man sich dem immer mehr zunehmendem Trend zur Entsperrung des Smartphones Mittels Fingerabdruck unterwerfen will, muss man natürlich selbst entscheiden. Jedenfalls wird die Technik seit Apples Einsatz für das iPhone immer beliebter. Sollte man den Schritt jedoch wagen, stellt Huawei nicht nur das schnelle Entsperren des Mate 8 zur Verfügung. Vielmehr wird dem Nutzer ein ganzes Packet an nützlichen Steuerungsfunktionen angeboten. So kann mit Hilfe des Fingersensors der Auslöser für Foto und Video betätigt , Anrufe entgegen genommen, der Alarm gestoppt, das Benachrichtigungsfeld angezeigt sowie Fotos der Galerie durchblättert werden. Allesamt praktische Funktionen die dem sonst auf die Stützfunktion des Smartphones reduzierten Zeigefinger plötzlich umfangreich einbinden. Die Daumen haben ja schließlich auch schon genug zu tun.

Huawei, Mate 8, Fingersensor, Funktion

Huawei Mate 8 Fingersensor Funktionen

Soviel von mir. Ich bedanke mich ausdrücklich für das Lesen und hoffe Euch nicht zu sehr gelangweilt zu haben. 😀

Was sind Eure besonders beliebten bzw. die besten Funktionen auf dem Huawei Mate 8?
Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Jan

Familienvater, Technik begeistert, Apple Fan, Huawei interessiert

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

6 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
Avatar for Jan
Matthias

Dazu muss man aber sagen das es keine optimale Stelle (eventuell an der Seite ) gibt.

Samsung zB mit der Hometaste. Da muss man den Daumen verrenken. Man kann aber das Handy auf den Rücken legen, was 99%aller Benutzer machen. Huawei ist besser zu benutzen man muss es aber erst in die Hand nehmen um zu sehen wenn eine Nachricht kommt. Deswegen würde ich den Powerknopf an der Seite bevorzugen. Das "Touchpad" könnte ja dennoch in Verwendung bleiben. So verdeckt der Daumen auch nicht das Display.

Avatar for Jan
Matthias

Bester Fingerprintscanner meines erachtens ist noch immer direkt am ganzen Bildschirm wo man problemlos mit jedem Finger entsperren kannt 😉

Avatar for Jan
Marco

@Matthias
Ja, den Wunsch hätten wohl viele! Damit wäre das Dilemma gelöst, ob es praktischer ist den Sensor an der Fornt zu haben - wo ich das liegende Gerät super entsperren kann - oder auf der Rückseite, wo ich eh den Zeigefinger beim Halten habe und damit auch noch zusätzliche Gestensteuerung zur Verfügung bekomme.
Mal sehen, ob sich da in der Entwicklung noch etwas tut.

Avatar for Jan
Rainer Fürst

Vorne UND hinten UND an der Seite einbauen: Problem gelöst. Ist doch total einfach. Die sollten mich mal für das Design einstellen... 😀

Avatar for Jan
Wyss Roland

Hallo ebenfalls,

Was mir beim Mate 8 besonders gefällt ist genau dieser Fingerprint Sensor der nicht wie bei anderen forne unten ist sondern genau da wo er am meisten sinn macht hinten genau so das wen man das teil in die hand nimmt gleichzeitig mit dem finger ohne irgendwelche umständlichen übungen das Handy entsperren kann.

Gruss Roland

Avatar for Jan
Raimund Rothlübbers

Hallo, ich kann sehr gut nachvollziehen, dass die Größe besonders gefällt, würde mir auch sehr gefallen, habe zZ ein P8 Lite, und bin trotzdem sehr zufrieden. Kann mir als Rentner leider nicht mehr leisten. Bin aber von den Smartphones von Huawei begeistert.

Gruß

Raimund