Update 4 (01.09.2016)

Das Huawei nova wurde auf der IFA durch Richard Yen präsentiert. Die technischen Spezifikationen fandet ihr ja bereits gestern schon bei uns. Was neu hinzugekommen ist, ist der Preis. Das nova wird bei uns mit einer UVP von 379,- EUR im Oktober in Deutschland auf den Markt kommen. Das Huawei nova Plus kommt wie gesagt, nicht nach Deutschland.
(Huawei nova Plus ab Oktober in Deutschland erhältlich)

Wir haben auch schon ein HandsON Video für euch. Der Test zum Huawei nova folgt dann in nächster Zeit, sofern wir von Huawei ein Testgerät zur Verfügung gestellt bekommen.

YouTube

Wenn Du mobil zugreifst, können wir die Videos aktuell nicht unterstützen.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

und so schaut es aus (wobei ihr das ja auch schon wusstet ;)):

Huawei nova

Huawei nova Display
Huawei nova - Kamera
Huawei nova - silber
Huawei nova - silber
Huawei nova Rückseite
Huawei nova - schwarz
Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

Update 3 (31.08.2016): Hört her, wir können euch nun die offiziellen technischen Daten des Huawei Nova präsentieren:

Das IPS-Display des Gerätes ist 5 Zoll groß und löst mit 1920 x 1080 Pixeln, also Full HD, auf. Beim Prozessor handelt es sich um den Qualcomm MSM8953, besser bekannt als Snapdragon 625. Dessen 8 Kerne takten mit 2 GHz und werden unterstützt von 3 GB Arbeitsspeicher (RAM).

Apropos Speicher: Das Nova besitzt einen 32 GB großen internen Speicher, der auf Wunsch jedoch um bis zu 128 GB mithilfe einer microSD-Karte erweitert werden kann. Ebenso ist es Dual-SIM fähig, sprich: zwei SIM Karten können gleichzeitig verwendet werden. Ob zwei SIM Karten und eine microSD-Karte gleichzeitig verwendet werden können, ist uns bisher jedoch leider noch nicht bekannt.

Bei der Hauptkamera setzt man auf ein 12 MP, 1,25 µm Modul mit PDAF (phase-detection auto focus) und f2,2-Blende. Dieser Shooter wird durch einen LED-Blitz unterstützt und kann Videos in bis zu 4K aufnehmen.
Auf der Vorderseite ist ein einfacher 8 MP Selfieknipser zu finden.

Der Akku ist mit 3020 mAh für ein 5 Zoll Gerät recht groß bemessen und bietet eine Sprechdauer im 3G-Netz von bis zu 22 Stunden. Es gibt jedoch nicht nur 2G oder 3G, nein, das Nova unterstützt auch den Funkstandard LTE / 4G. Zudem ist es NFC-, Bluetooth-, A-GPS- und WiFi b/g/n-fähig.

Als Betriebssystem kommt noch Android 6 Marshmallow in Verbindung mit EMUI 4.1 zum Einsatz. Ein Update auf Android Nougat ist (logischerweise) noch nicht angekündigt, wird von uns jedoch als sehr realistisch betrachtet.

Die weiteren Specs sind ein Gewicht von 146 g und Abmessungen von 141,2 x 69,1 x 7,7 mm. Etwas erstaunlich ist, dass nur die Farben Grau, Silber und Gold erhältlich sein werden, da das Smartphone laut dem chinesischen Leak ja besonders an weibliche Nutzer gerichtet ist und diese zumeist sehr farbenfroh sind, wobei dieser “Leak” einfach auch nicht wahr sein kann. 😉

Außerdem wird das Huawei Nova Plus hierzulande wohl leider nicht verkauft werden. Genaue Details zu Preis und Verfügbarkeit werden auf der morgigen Huawei-Pressekonferenz in Berlin bekanntgeben, zu der wir selbstverständlich auch einen Live-Blog anbieten.

Gesichtert ist mittlerweile, dass das Nova der angebliche Mate S2-Leak ist. Das heisst, dass das Nova so wie auf den Fotos von der TEENA (siehe Update 1, etwas weiter unten) aussieht und eine grosse Ähnlichkeit mit dem Huawei Nexus 6P hat.

Update 2 (30.08.2016): Auf diversen Social-Media-Plattformen hat Huawei Teaser zur kommenden IFA veröffentlicht. Zu sehen sind immer kleine Ausschnitte eines Smartphones oder Tablets, wobei man durch die grüne Färbung nicht sehr genaue Details erkennt.

Als sehr realistisch betrachte ich, dass es sich im mehrere angeteaserte Geräte handelt. Das würde auch zu der Info passen, dass Huawei vorrausichtlich drei neue Devices vorstellen wird: das Nova, Nova Plus und MediaPad M3.

Ich denke, dass es das Beste ist, sich einfach noch zwei Tage zu gedulden. Denn am 01. September hat Huawei zur Pressekonferenz geladen und wird dort die neuen Geräte der Welt vorstellen. Wenn ihr an diesem Tag von 10:30 Uhr bis circa 12 Uhr Zeit habt und zu den ersten, die über die neuen Vorstellungen bescheid wissen, gehören wollt, so verfolgt einfach unseren Live-Blog!

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Update 1 (25.08.2016): Dank einer Insider Info aus China, können wir nun etwas Licht in den Dschungel der Geräte-Leaks bringen. Wir können berichten, dass das Huawei Mate S2 nicht nur nicht zur IFA, sondern gar nicht erscheint. Bei dem vermeintlichen Huawei Mate S2 handelt es sich in Wahrheit, um das gestern bekannt gewordenen Huawei Nova.

Offensichtlich war das Mate S im letzten Jahr somit nicht der Auftakt einer neuen Flaggschiff-Reihe, sondern vielmehr der erste Vertreter einer Serie von Testgeräten, mit denen Huawei neue Zielgruppen anzusprechen versucht.

Da der klassische Smartphone-Markt in den Industrieländern immer mehr gesättigt ist, ist dies eine logischer Schritt, um auch weiterhin am Markt bestehen zu können.

Wir jedenfalls freuen uns schon das Huawei Nova auf der IFA genau in Augenschein nehmen zu können.

 

Original-Artikel: [IFA2016]: Huawei Nova aufgetaucht

In neun Tagen öffnet die Internationale Funkausstellung in Berlin ihrer Tore und auch Huawei wird dort selbstverständlich vertreten sein. Gestern haben wir bereits darüber berichtet, dass man dort aller Wahrscheinlichkeit nach das MediaPad M3 vorstellen wird. Doch das scheint nicht alles gewesen zu sein, denn es gibt Neuigkeiten zum sogenannten “Huawei Nova”.

Schon vor einigen Tagen hat der chinesische Analyst  Xiang Ligang auf dem Mikrobloggingdienst “Weibo” ein Foto von einem bisher nicht vorgestellten Huawei-Smartphone gepostet.

huawei nova weibo post

Übersetzt heißt der dazu mit veröffentlichte Text in etwa:

Huawei wird ein speziell für Frauen entwickeltes Smartphone vorstellen, Nova, auf der IFA wird das Smartphone zum ersten Mal gezeigt

Sollten sich die Informationen bewahrheiten, werden wir also zur IFA noch ein neues Smartphone präsentiert bekommen. Interessant ist dabei auf jeden Fall, dass dieses sich vor allem an weibliche Nutzer richten soll und demzufolge wohl etwas anders als die “normalen” Smartphones zu sein scheint.

Wie wir auf dem Bild sehen, wird das Gerät in der Farbe Gold auf den Markt kommen. Ich könnte mir jedoch durchaus weitere Farben wie etwa Rosé Gold vorstellen.

Technische Details gibt es leider noch nicht. Wir können dem Foto nur entnehmen, dass die Lautstärkewippe sehr groß sein wird. Außerdem sieht das Gehäuse meines Erachtens sehr nach Metall aus, sodass sich das Nova recht hochwertig anfühlen sollte.

Logo

Auf unseren Recherchen sind wir auf einen am 26. Juli 2016 gestellten Patentantrag von Huawei aufmerksam geworden. Dort will man sich den Schriftzug “Huawei Nova” schützen lassen. Schönerweise hat man auch gleich ein Logo dieses Schriftzuges beigefügt, sodass wir zumindest diesen schon einmal betrachten können.

huawei nova logo

Leider werden aber auch dort keine weiteren Informationen zur Ausstattung genannt. Ich vermute jedoch, dass sich das Smartphone in der Mittelklasse ansiedeln wird, um es auch preislich attraktiv platzieren zu können. Ein Flagship erachte ich als eher unwahrscheinlich, genau wie ein Einsteigergerät.

Quelle: androidpure.com, onscope.com

 

Teilen:

Über den Autor

Avatar

16 Jahre alt, Schüler, Smartphone-begeistert

11 Kommentare

  1. Pingback: Updated: IFA 2016: What to expect from Samsung, Sony and more at Germany's big tech show - AVA360 Multilingual Entertainment Community

  2. Pingback: Huawei Nova: La Nueva Línea Que Llegará A La IFA | Los Mejores Celulares Del Mundo

  3. Pingback: Updated: IFA 2016: What to expect from Samsung, Sony and more at Germany's big tech show | Tech News

  4. Pingback: Huawei expected to unveil multiple devices at IFA - DailyOne

  5. Pingback: [IFA2016] Huawei Nova & Nova Plus zu Preisen ab 399 Euro in Berlin vorgestellt! - Mobildingser

  6. Avatar
    Jenne veröffentlicht am

    Kann den schon jemand sagen ob das Gerät in der DualSim Version dann DualSimFullActive oder nur Standby unterstützt?
    Wäre für mich glatt ein Kauf wert wenn es denn DSFA unterstützt……mit den Baumassen ist es ja schon fast klein heutzutage!

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere