Huawei Fit Lieferumfang

Huawei Fit Lieferumfang

Heute teste ich eine Fitness Uhr für euch. Dabei handelt es sich um die Huawei Fit. Es ist keine Smartwatch, sondern ein Fitnesstracker mit Benachrichtigungsfunktion. Unterschied ist, dass ein Fitnesstracker mit etwas weniger Funktionalität geliefert wird. Preislich liegt die Huawei Fit nicht ganz bei 150 Euro, was für mich persönlich kein schlechter Preis für eine solche Uhr ist.

Ausstattung

Die Verpackung der Huawei Fit sieht sehr edel aus. Schon fast luxuriös strahlte mich die Uhr in der durchsichtigen Verpackung an. Die Uhr wird mit einem gummierten Armband und einem runden Display geliefert. Folgende Merkmale bringt die Uhr mit:

Huawei Fit Verpackung

Huawei Fit Verpackung

  • Display aus Corning Gorilla 3 Glass
  • Gehäuse aus einem Stück Metall
  • monochromer Memory LCD Touchscreen
  • Always-On Display
  • Wasserdicht bis 5AT
  • 6 Tage Akkulaufzeit (abhängig von der Nutzung)
  • leichtes Design
  • Lieferumfang: Uhr, USB-Kabel, Ladeadapter, Bedienungsanleitung

Durch das Metallgehäuse und das Gorilla Glas Display wirkt die Uhr nicht nur sehr hochwertig, sondern hält auch einiges aus. Außerdem befindet sich auf der Rückseite noch der Herzfrequenzmesser.

Funktionen

Nach dem Auspacken und ersten Aufladen hat sich die Uhr automatisch eingeschaltet. Einen Knopf zum Einschalten sucht man bei dieser Uhr vergeblich. Die Bedienung ist ausschließlich über den Touchscreen. Das Verbinden über die Huawei Wear App funktionierte mit meinem Huawei Mate S problemlos und war nach kurzer Zeit erledigt. Danach wurde sichtbar, welche Funktionen die Huawei Fit mit sich bringt.

Huawei Fit Herzfrequenzmesser

Huawei Fit Herzfrequenzmesser

  • kontinuierliche Herzfrequenzmessung
  • Benachrichtigungen
  • Schlafüberwachung
  • verschiedene Modi für den Sport (Schwimmen, Laufband, Fahrradfahren, Gehen und Rennen)
  • auswechselbare Ziffernblätter
  • auswechselbares Armband

Benachrichtigungen

Die Huawei Fit funktioniert wie eine abgespeckte Smartwatch. Welche Benachrichtigungen vom Handy an die Uhr gesendet werden sollen, kann der Nutzer in der Huawei Wear App einstellen. Alle eingestellten App-Benachrichtigungen werden ohne Verzögerung an die Uhr gesendet und angezeigt. Die Nachrichten können gelesen, aber nicht beantwortet werden. Was mir auch ein wenig fehlt ist, eine Benachrichtigung über die Uhr auf  dem Handy zu öffnen oder zu verwerfen. Aber ich glaube dafür ist dann eher eine Smartwatch gedacht. Die Benachrichtigungen werden auf der Uhr gespeichert und können auch nachträglich angesehen werden.

Fitness

Außerdem gibt es diverse Fitnessfunktionen. Herzfrequenz und Schritte werden kontinuierlich gemessen. Die Schritte können sogar auf dem Watchface angezeigt werden. Mich motiviert das immer, ein bisschen aktiver zu sein. Die Herzfrequenz kann leider nicht angezeigt werden, da es dafür kein Watchface gibt. Das hätte ich von einem Fitnesstracker allerdings erwartet.

Watchfaces

Beim Thema Watchfaces bin ich ein wenig enttäuscht. Es gibt zwei analoge, drei digitale und ein digital/analoges Ziffernblatt, wobei nur auf einem digitalen Ziffernblatt die Anzahl der Schritte angezeigt werden. Ein Ziffernblatt mit Herzfrequenz und Schrittanzeige hätte mir persönlich sehr gefallen. Anders als bei einer Smartwatch, wie zum Beispiel der Huawei Watch, gibt es bei der Huawei Fit keine Möglichkeit, eigene Watchfaces zu erstellen und auf der Uhr anzeigen zu lassen.

Workouts und Trainingspläne

Desweiteren kann mit der Uhr ein Workout gestartet und ein Trainingsplan angezeigt werden. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Huawei Fit helfen kann, um die Fitness zu verbessern. Bei den Workouts gibt es sehr viele Einstellungen. Es kann nach Zeit, Kalorien oder Ziel, also Fettabbau oder Ausdauer, trainiert werden. Es sind sehr viele Einstellungen, die ich bisher so noch bei keiner anderen Uhr gesehen habe.

Fazit Huawei Fit

Huawei Fit Frontansicht

Huawei Fit Frontansicht

Die Huawei Fit überzeugt durch eine gute Verarbeitung und schicke Optik. Wem die Huawei Watch zu teuer ist und dennoch nicht auf eine Armbanduhr mit Sonderfunktionen verzichten möchte, ist mit der Huawei Fit auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Benachrichtigungen werden problemlos vom Smartphone auf die Uhr übertragen und die Fitnessfunktionen funktionieren gut.

Mich wird die Uhr die nächsten Wochen noch begleiten und genutzt. Schauen wir mal, wie sie im Vergleich zu anderen Uhren abschneidet. Bis jetzt bin ich allerdings sehr positiv begeistert.

Habt ihr eine Smartwatch oder ein Fitnesstracker? Oder findet ihr solche Geräte eher sinnfrei? Schreibt es doch in die Kommentare.

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Ronny Walther

29, Familienvater mit Eigenheim, Softwaretester aus Leidenschaft, Blog-Anfänger, Technikbegeistert

3 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
Avatar for Ronny Walther
Choka

Hallo,
Ich habe neulich irgendwo gelesen, das die Huawei Fit auch Schritte gezählt werden, wenn man nur den Arm bewegt.
Ist das wirklich so?
Gruß

Avatar for Ronny Walther
Autor
Ronny Walther

Hallo,
wie bei eigentlich jedem Fitnesstracker oder Smartwatch werden bei der Huawei Fit nicht nur die wirklichen Schritte gezählt. Alles, was am Arm ist, zählt natürlich auch andere Bewegungen. Die genauen Schritte, die du an einem Tag zurückgelegt hast, wirst du damit aber nicht sehen können. Dafür würde ich dir einen mechanischen Schrittzähler empfehlen. Im normalen Alltag sollte dies aber nicht zu sehr stören. Dennoch finde ich persönlich sind die angezeigten Schritte nah an dem, was ich auch mit anderen Schrittzählern messe.
Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen.
Gruß - Ronny

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.