Auch wenn man an einem Beta-Test teilnimmt, muss man nicht auf die monatlichen Sicherheitspatches verzichten. Jedenfalls ergänzt Huawei die aktuelle Beta-Firmware um das Sicherheits-Patch vom Oktober. Für etwas Verwirrung sorgt vielleicht bei euch der Changelog. Dieser beinhaltet nämlich nochmals die Änderungen von EMUI 10. Hier wurde aber wohl lediglich vergessen, den Changelog zu aktualisieren. Ein Blick in das Sicherheitspatch-Level verrät die tatsächliche Änderung.

Das Firmware Update kommt wie immer OTA und ist bescheidene 103 MB groß. Ihr könnt die Installation also auch problemlos über euer Datenvolumen vornehmen. Natürlich ist auch ein WLAN möglich. (Lesetipp: Alles was man über HUAWEI Firmwares Updates wissen muss).

Ein Komplettbackup ist für das Update nicht nötig, da ihr ja erst eines vor dem Beta-Update gemacht habt. 😉 Aber sofern ihr eure Daten nicht in der Cloud sichert, solltet ihr doch von euren dazugekommenen Daten ein Backup mit der Datensicherungsapp durchführen.

Die Android- und EMUI-Version bleiben unverändert. Was natürlich nicht verwunderlich ist, aktueller als die EMUI 10 geht es im Moment wohl kaum. 😉

Die Firmware trägt die Bezeichnung

MAR-L21 10.0.0.146(C431E7R2P7log)

CHANGELOG (von uns korrigiert)

Liste der Änderungen

Diese Aktualisierung verbessert die Systemsicherheit mithilfe von Android-Sicherheitspatches.

[Sicherheit]

Integriert im Oktober 2019 veröffentlichte Android-Sicherheitspatches für eine verbesserte Systemsicherheit. Weitere Informationen zur Sicherheit der EMUI-System-Aktualisierungen von HUAWEI finden Sie auf der offiziellen HUAWEI-Website: https://consumer.huawei.com/de/support/bulletin/2019/10/

Hinweise zur Aktualisierung:

  1. Ihre persönlichen Daten werden durch die Aktualisierung nicht gelöscht. Wir empfehlen Ihnen dennoch, wichtige Daten für das Aktualisieren zu sichern.
  2. Wenn Sie möchten, können Sie die Kundenhotline von Huawei aufrufen und ein Kundenservice-Center von Huawei besuchen.

——————————————

Sobald ein Update ausgerollt ist, werden in den ersten 24 bis 48 Stunden nur ein Prozent der aktivierten Geräte versorgt. Dies dient dazu, dass Google zunächst die Geräte Check-ins beobachtet und auf Fehler prüfen kann. Planmäßig werden Updates innerhalb eines Zeitraumes von ein bis zwei Wochen vorgenommen.
Eine Komplettversorgung aller infrage kommenden Geräte wird in Schritten von 25 % über 50 % bis hin zu 100 % durchgeführt.

Das kann dann halt auch mal bis zu acht Wochen dauern.

Habt ihr das Update schon bekommen, habt ihr zu einem anderen Gerät ein Update bekommen? Ja!? Dann schickt uns doch bitte Screenshots, entweder per E-Mail, oder in unsere Facebook Community. Vielen lieben Dank!

Wir bedanken uns wieder bei unserem Leser Philipp für den Tipp und den Screenshot.

Teilen:

Über den Autor

Avatar

Vielseitig interessierte Bloggerin, die auch gern mal über den Tellerrand schaut und Katzen in jeder Größe liebt.

1 Kommentar

  1. Pingback: Seconda beta EMUI 10 su Huawei P30 Lite oggi 11 novembre - Siti Web > Notizie di Marketing e comunicazione

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere