Für alle die nicht am Beta-Test für EMUI 10 teilnehmen wollen oder es nicht mehr in die Anmeldung geschafft haben, gibt es jetzt ein kleines Trostpflaster. Das Oktober-Patch 2019 wird für das europäische Mate 20 X (C432) verteilt. Was mich wirklich positiv überrascht hat, wenn ich ehrlich sein soll. Ich hatte eigentlich angenommen, das hier bis zum finalen Update von EMUI 10 nichts mehr passieren würde. Aber manchmal ist es auch schön sich zu irren. 😉

Die Firmware trägt die Bezeichnung

9.1.0.346(C432E3R1P12)

und beinhaltet die aktuellen Google-Sicherheitspatches vom Oktober 2019. Die Android- und EMUI-Version bleiben unverändert. Ich denke mal, dass es auch noch ein bisschen dauern wird, bis EMUI 10 für alle kommt, da der Beta-Test gerade erst gestartet ist.

Das Firmware Update kommt OTA, ist aber mit einer Größe von 525 MB gar nicht mal so klein. Ihr könnt die Installation über euer Datenvolumen vornehmen, wer aber nur wenige Gigabyte zur Verfügung hat, sollte lieber auf ein WLAN zurückgreifen. (Lesetipp: Alles was man über HUAWEI Firmwares Updates wissen muss).

Sofern ihr eure Daten nicht via Cloud sichert, solltet ihr zumindest von euren wichtigsten Apps ein Backup mit der Datensicherungsapp durchführen. Falls ihr sie nicht finden könnt, keine Sorge, sie ist nicht weg, sondern nur umgezogen. Anstelle des bekannten Icons findet ihr die Funktion jetzt in den Einstellungen unter System → Sichern & Wiederherstellen.

Mate 20 X – Oktober-Patch 2019

CHANGELOG

[Liste der Änderungen]

Diese Aktualisierung verbessert die Systemsicherheit mithilfe von Android-Sicherheitspatches.

[Sicherheit]

Integriert im Oktober 2019 veröffentlichte Android-Sicherheitspatches für eine verbesserte Systemsicherheit. Weitere Informationen zur Sicherheit der EMUI-System-Aktualisierungen von HUAWEI finden Sie auf der offiziellen HUAWEI-Website: https://consumer.huawei.com/de/support/bulletin/2019/10/

———————-

Sobald ein Update ausgerollt ist, werden in den ersten 24 bis 48 Stunden nur ein Prozent der aktivierten Geräte versorgt. Dies dient dazu, dass Google zunächst die Geräte Check-ins beobachtet und auf Fehler prüfen kann. Planmäßig werden Updates innerhalb eines Zeitraumes von ein bis zwei Wochen vorgenommen.
Eine Komplettversorgung aller infrage kommenden Geräte wird in Schritten von 25 % über 50 % bis hin zu 100 % durchgeführt.

Das kann dann halt auch mal bis zu acht Wochen dauern.

Habt ihr das Update schon bekommen, habt ihr zu einem anderen Gerät ein Update bekommen? Ja!? Dann schickt uns doch bitte Screenshots, entweder per E-Mail, oder in unsere Facebook Community. Vielen lieben Dank!

Wir bedanken uns wieder bei Mike M. für den Tipp und den Screenshot.

Teilen:

Über den Autor

Avatar

Vielseitig interessierte Bloggerin, die auch gern mal über den Tellerrand schaut und Katzen in jeder Größe liebt.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere