Ich hatte gestern im Blog Team und in der Huawei Gruppe folgende Frage gestellt: 

“Würdet ihr für einen Dienst zahlen, damit ihr früher Updates (inkl. Beta Versionen) bekommt?”

Das Resultat fiel bei beiden Gruppen klar tendierend zu einem Nein aus, aber da es trotzdem manche Menschen gibt die Update XY als möglichst erster haben wollen, stelle ich euch heute FunkyHuawei vor, einen kostenpflichtigen Dienst, mit dem ihr euch noch nicht freigegebene Updates installieren könnt, euer Handy rebranden / unbricken könnt usw.

FunkyHuawei Step-by-Step Tutorial

Um FunkyHuawei nutzen zu können, braucht ihr ein paar Sachen: 

  • Euer Huawei Smartphone
  • Das USB Kabel 
  • HiSuite 5.0.2.301! (Downloadlink hier)**
  • für den Fall, dass ihr die DNS Einstellungen eures Routers nicht ändern könnt:  Connectify Hotspot 2018 (Downloadink hier)**
  • Einen FunkyHuawei Account mit Credits oder einen Pass*

**Die Downloadlinks führen zu einem ZIP Archiv wo ich beide Programme reingepackt habe.

*Ein Dank geht hier an das Team von FunkyHuawei, welche uns den Account mitsamt ein paar Credits für den Artikel zu Verfügung gestellt haben. Seit Neuestem verkauft FunkyHuawei auch Huawei Smartphones welche im Falle von Huawei Devices mit einem Pass für den FunkyHuawei Service und offenen Bootloader kommen und auch prerooted sind. Dies ist auch der Grund, warum ich den Beitrag hier als Werbung kennzeichne.

Preise 

Ein Credit kostet 18 US-Dollar, was umgerechnet 16 Euro sind. Mit einem Credit könnt ihr einen Firmware Flash machen. Ein Rebranding (z. B. ein asiatisches Mate 9 MHA-L29 mit C636er CUST in ein europäisches Mate 9 mit C432er Cust umwandeln) kostet 7 Credits, wobei 5 Credits für den Rebranding Vorgang, sowie die restlichen 2 für den benötigten Flash der Firmware gebraucht werden (ca. 45 €). Solltet ihr öfters an eurem Handy herumbasteln wollen, so gibt es die Möglichkeit auch einen Pass zu erwerben. FunkyHuawei hat 2 Pässe im Angebot, einmal einen Pass mit 30 Tage Gültigkeit (Dieser kostet 65 USD was ca. 58 USD entspricht) oder einen unlimitierten Pass (Dieser gilt für immer, kostet aber auch 132 USD / 117 Euro).

Preise von FunkyHuawei

Vorbereitungen

DNS Einstellungen im Router machen 

Für den Fall, dass ihr auf eurem Router die DNS Einstellungen ändern könnt, ist dies der einfachere Weg. Dazu befolgt ihr am besten die Anleitung eures Routers, welcher in meinem Fall eine Fritzbox 6490 Cable ist. Dort muss ich den Expertenmodus anmachen, dann auf Internet -> Zugangsart -> DNS-Server gehen und dort die folgenden DNS Server eintragen: primär: 213.202.238.238 Sekundär: irgendwas ungültiges wie 1.2.3.4. und das dann mit Übernehmen bestätigen.

Workaround mit Connectify Hotspot 2018

Solltet ihr nichts an eurem Router einstellen können, startet Connectify Hotspot 2018 und macht eure Grundkonfiguration, wenn das erledigt ist startet ihr den Hotspot einmal, damit ihr den virtuellen Netzwerk-Adapter sehen könnt in den Adaptereinstellungen bei Windows.

Connectify ist Aktiv
Beide Adapter Sichtbar

Den folgenden Vorgang auf BEIDEN Adaptern machen (den Virtuellen und den von euch ausgewählten Adapter, der die Internetverbindung bereitstellt)

IPv6 Deaktivieren
IPv6 Deaktivieren
DNS Ändern
Bei IPv4 in die Eigenschaften gehen und die beiden DNS Addressen von Oben eintragen, dann das mit OK und nochmal ok bestätigen.

So und nun wieder weiter zum allgemeinen Teil der Vorbereitungen:

Wenn ihr den für euch relevanten Teil befolgt habt, dann geht ihr auf folgende Website: dns.check. Solltet ihr bei FunkyHuawei landen ist alles richtig und ihr könnt fortfahren.

Firmware Rollback mit FunkyHuawei

Als Erstes zeige ich euch, wie ihr ein Rollback von der Android 9 Beta mit FunkyHuawei vornehmen könnt. Meine Ausgangslage ist das honor View 10 mit der Firmware-Version 9.0.0.46, welches ich in diesem Prozess auf die Firmware 8.0.0.168 downgraden werde. Das funktioniert natürlich auch mit allen unterstützten HUAWEI Geräten. 

Fangen wir mit den Vorbereitungen für das Rollback an:

Als erstes gilt es ein Backup eures Gerätes zu machen und das Gerät aufzuladen. Als Nächstes entfernt ihr alle Versionen von Suite von eurem PC und installiert die HiSuite in der Version 5.0.2.301, KEINE NEUERE! Apple User müssen leider draußen bleiben ;). Nun loggt ihr euch schonmal auf der FunkyHuawei Seite mit eurem Account, den ihr euch angelegt habt, ein.

Auf der FunkyHuawei Seite geht ihr nun auf Select Firmware und wählt euer Gerät aus, in meinem Falle das View 10 / BKL-L09 in der C432 CUST aus. 

Gerät bei FunkyHuawei wählen
Die Liste erschlägt einen, Strg+F kann helfen 😉

Wenn ihr das gemacht habt, nun die zu installierende Firmware wählen:

Firmwareversion bei FunkyHuawei wählen
Ein Klick auf die Version reicht

und nochmal prüfen, das die Firmware Version die ihr installieren wollt die richtige ist.

FunkyHuawei Seite
Die Version sollte hinter “Your currently selected firmware is VERSION ” anstelle von VERSION stehen

Nun könnt ihr HiSuite auf eurem PC starten. Eventuelle Aufforderungen zwecks administrativen Berechtigungen mit Ja bestätigen. Wenn HiSuite gestartet ist, sollte keine Meldung kommen, dass ein Update für HiSuite verfügbar ist. Wenn eine kommt, dann kann es helfen IPv6 auf eurem PC zu deaktivieren (falls nicht die Connectify Methode genutzt wurde) und noch mal die DNS Einstellungen zu prüfen.

Nun geht ihr in der HiSuite auf Systemaktualisierung und es sollte folgendes Fenster mit dem Changelog der von euch gewählten Version auftauchen: 

Dort einfach auf “Aktualliseren” gehen und schon legt er los.

WICHTIG!!!! Nun gilt: NICHTS am Smartphone machen! Wenn das Installieren der Firmware abgeschlossen ist, so seid ihr nun wieder auf Android 8.0.

Firmware Update mit FunkyHuawei

Beim Firmware Update läuft das Prozedere fast ähnlich ab, nur nutzen wir dieses Mal, statt der HiSuite die eRecovery von Huawei um das Update zu machen. Die Vorbereitungen sind wieder dieselben, also Backup machen, dann DNS-Server setzen. Schließt das Gerät an euren PC an und schaltet es aus. Wenn das Gerät aus ist, dann drückt ihr die Lauter-Taste und haltet diese gedrückt und drückt dann die Power-Taste. Lasst die Power-Taste, wenn das Gerät vibriert los und haltet weiterhin die Lauter-Taste gedrückt, bis der Bildschirm schwarz wird, dann solltet ihr in der eRecovery sein.

Wählt wieder auf FunkyHuawei die passende Firmware aus, siehe die ersten drei Bilder beim Rollback Abschnitt des Artikels. Wenn ihr das gemacht habt, dann drückt ihr Download latest Version and Recovery. Nun kommt eine Warnung, dass ihr das Gerät laden solltet während des Prozedere, bestätigt noch mal mit einem Druck auf den Download und Recovery Button, das ihr diese Warnung gelesen habt. Nun müsst ihr euch mit eurem WLAN verbinden, also WLAN auswählen und dann das Passwort eingeben. Im Anschluss sollte er nun als Version: FunkyHuawei anzeigen und das Firmware-Paket vom Server herunterladen. Einen oder auch zwei Neustarts später ist dann die neue Firmware Version drauf.

ACHTUNG!!!! ICH ALS AUTOR UND AUCH HUAWEI.BLOG ÜBERNIMMT KEINERLEI HAFTUNG, FALLS DU DEIN GERÄT SCHROTTEST. DAS KANN DURCHAUS PASSIEREN, DANN HAST DU ANSTATT EINES SMARTPHONES EINEN BACKSTEIN ODER BRIEFBESCHWERER. DA WIR DAS NICHT WOLLEN, DU NICHT UND WIR NICHT, EMPFEHLEN WIR DRINGENDST, DASS NUR VERSIERTE USER, AN DIESE ANLEITUNG WAGEN! 

Der Service wurde von uns getestet. Der Download, die Installation und der Gebrauch des Services geschieht dennoch auf eigene Gefahr. Wir übernehmen keinerlei Haftung für die Funktionstüchtigkeit und Kompatibilität der Software / des Services. Für Schäden an Smartphones und anderen Geräten übernehmen wir ebenfalls keine Haftung. Auch für die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gehaftet.
Teilen:

Über den Autor

Technik-Freak, Azubi zum Fachinformatiker Systemintegration Geek durch und durch :D

4 Kommentare

    • Berit Engmann veröffentlicht am

      Hallo Rene,

      natürlich gibt es schon lange Anleitungen im Netz und niemand hat behauptet, dass das brandneue Erkenntnisse wären. Nur muss man, um diese Anleitungen zu finden, erst einmal wissen, dass es sie gibt und was man mit FunkyHuawei überhaupt machen kann. Nicht jeder Interessierte kennt sich da schon perfekt aus. Wer bereits Profi ist, kann den Artikel ja einfach links liegen lassen.

  1. Matthias veröffentlicht am

    Warum machen sich Leute die Mühe, Dumme Kommentare zu schreiben !
    Danke liebes Blog Team. Jeder kann mal in die Misere kommen wo das Handy fast Schrott ist und da ist es gut wenn man eine Anlaufstelle hat um Hilfe zu bekommen. Besser als sich Teile irgendwo im Netz zusammen zu suchen. Auch nicht jeder kann Englisch verstehen um andere Tutorials zu lesen.

  2. M.G veröffentlicht am

    Ich finde Funky Huawei reine Abzocke. Muss aber jeder selber wissen ob er bereit ist Geld dafür zu bezahlen.
    Das ihr Überhaupt jetzt einen Bericht dazu schreibt wundert mich ehrlich gesagt ein bisschen.
    Bald kommen die ersten die ihr Handy geschrottet haben.
    Das hier ist nur meine persönliche Meinung also nix für Ungut.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere