Der Jahreswechsel ist noch nicht vollzogen und anscheinend bemüht sich Huawei, 2017 noch möglichst viele OTA-Updates rauszuhauen. Diesmal ist das Huawei P9 Plus an der Reihe. Die neue Aktualisierungen mit der Bezeichnung

VIE-L09C432B379

misst 301 MB und bringt neue Sicherheitspatches. Um Android Oreo handelt es sich nicht, da das Huawei P9 Plus leider kein Android 8 erhalten wird. Falls euch interessiert, wie es mit Huaweis Oreo-Plänen ausschaut, lege ich euch Rainers Beitrag zu dieser Thematik ans Herz.

Der Changelog ist kurz, da es sich wie gesagt ausschließlich um ein Sicherheitsupdate handelt. Neue Funktionen sind nicht inkludiert, unter der Haube läuft das Gerät weiter mit Android 7.0 Nougat und EMUI 5.0.1.

Huawei P9 Plus Firmware Update B379 Changelog

Dieses Update verbessert die Systemsicherheit mithilfe von Google-Sicherheitspatches.

Integration von Google-Sicherheitspatches für eine verbesserte Systemsicherheit.

1. Mit diesem Update werden Ihre persönlichen Daten nicht gelöscht, aber wir empfehlen Ihnen, alle wichtigen Daten vor dem Update zu sichern.
2. Wenn Probleme während des Update auftreten, rufen Sie bitte die Huawei Kundenhotline in der Garantiekarte an oder ersuchen Sie Hilfe in einem autorisierten Huawei-Service-Center.

VIE-L09C432B379 Huawei P9 Plus Update

Die Aktualisierung wird wie immer in Wellen verteilt. Das heißt, dass einige NutzerInnen erst später in den Genuss des Updates kommen werden, da nicht alle Handys gleichzeitig versorgt werden. Gegebenenfalls erscheint das Update, wenn ihr in den Einstellungen unter Systemaktualisierungen nachschaut. Wird da nichts angezeigt, so müsst ihr noch ein wenig Geduld an den Tag legen. Innerhalb der nächsten Wochen sollte die B379 dann auch euer Huawei P9 Plus erreichen.

Der mit dem Update installierte Google-Patch stammt vom 1. Dezember 2017, ist also zum aktuellen Zeitpunkt etwas weniger als einen Monat alt.

Auch wenn das P9 Plus kein Android Oreo erhalten wird, so ist doch davon auszugehen, dass es noch eine ganze Weile mit aktuellen Sicherheitspatches versorgt wird. Diese sollten auch unbedingt installiert werden, da nur mit Google-Patches gefährliche Sicherheitslücken geschlossen werden.

Sollte euch nach dem Update eine größere Veränderung oder ein Bug aufgefallen sein, so teilt uns dies in den Kommentaren mit oder tauscht euch in unserer Facebook-Community aus.

Wir danken Leser Jonas für das Einsenden der Screenshots!

Teilen:

Über den Autor

16 Jahre alt, Schüler, Smartphone-begeistert

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere