Huawei hat mit dem Kirin 970, respektive dem Huawei Mate 10 Pro, die künstliche Intelligenz Einzug erhalten lassen. Die künstliche Intelligenz, oder englisch artificial intelligence (AI), vereinfacht dargestellt, ist der Versuch menschliche Intelligenz durch Computer nachzubilden. Der Computer oder in unserem Falle das Smartphone soll Intelligenz nachahmen und sich dadurch intelligent verhalten.

Momentan sieht man davon nicht viel, wenn man sich das Mate 10 Pro anschaut. Offensichtlich ist die Nutzung der KI bei der Kamera. Hier erkennt der Chip welches Motiv vor der Linse ist und stellt automatisch das richtige Szenario ein, damit die Fotos noch besser gelingen.

Das kann aber noch nicht alles gewesen sein, oder?

Ich hab mir mal ein paar Gedanken gemacht, wie man KI/AI wirklich sinnvoll in ein Smartphone integrieren könnte.

Wie wäre es mit einer App, nennen wir sie HiKi, oder noch geiler, Huawei integriert KI in EMUI, mit der der User per Sprachsteuerung einige Infos über, aber auch Hilfe für sein Huawei Gerät bekommt.

Ist mein Gerät auf dem aktuellen Stand?

In der Praxis könnte ich mir vorstellen, dass ich z.B. via Sprachbefehl mein Handy frage, ob es die neueste Firmware Version hat. Der Assistent / die App hat Zugriff auf meine Handy Daten. Als Antwort wird nach dem Abgleich ausgegeben, dass meine Software aktuell ist. Wenn diese jedoch nicht aktuell ist, dann hilft mir der Assistent via Sprache, Tutorial (Video) oder Text, mein Huawei Gerät upzudaten. Eventuell auch nach Nachfrage selbständig/automatisch.

Lass uns Zubehör kaufen!

Den Assistenten kann ich natürlich auch so Dinge fragen, ob es eine passende Hülle für mein Gerät gibt. Er wird dann explizit nach meinen Wünschen (zB nach Leder oder Kunststoff usw) interviewen und mich am Ende fragen, ob ich diese kaufen will. Da ich in der App bzw. im System schon alle Daten hinterlegt habe brauche ich nichts mehr weiter zu tun, als Ja zu sagen und am nächsten Tag habe ich die Hülle. Natürlich kann ich diesen Bestellvorgang innerhalb von 30 Minuten widerrufen. Natürlich auch wieder, indem ich mit HiVoice rede. 😉

Ich habe einen Fehler. Bitte um Hilfe!

Sollte ich mal einen Fehler haben, logt der Assistent alles im Hintergrund mit und weisst mich auf mögliche Lösungen hin bzw agiert da auch selbständig (Thema: App Cache löschen). Er merkt z.B., wenn ich die Frage stelle, „warum kann ich keine Links mehr öffnen“, dass es ein Problem mit der Mail App gibt und löst dieses Problem selbständig. (nach Bestätigung meinerseits).

Mein Gerät ist mit der Wissensdatenbank von Huawei verbunden oder diese ist partiell sogar integriert.

Sollten keine Lösungsvorschläge fruchten, wird mich der Assistent fragen, ob er mit dem Service (echter Mensch ;)) verbunden werden will. Per Telefon oder Chat. Diese Verbindung baut aber der Assistent auf und übernimmt gleichzeitig die ersten Fragen nach IMEI, Fehler usw. Ich muss also nicht alles doppelt erzählen/erklären, weil ich habe das alles ja schon einmal dem Assistenten gesagt. Praktisch, oder?

Der Service Mitarbeiter kann dann wieder (nach Absprache mit mir) an den Assistenten abgeben, der dann auf dem Gerät den Fehler behebt oder mich via Tutorial anleitet.

Ich suche eine App, die das kann…

Der Assistent kann auch Apps aus dem eigenen Appstore installieren. Ich gebe via Sprachbefehl eine Suche: „ich suche eine App, die…. XY kann“ ein und der Assistent schlägt eine vor, mit der Option diese gleich zu installieren.

Was haltet ihr davon? Ist natürlich noch nicht ausgereift und kann gerne von euch weitergesponnen werden. Lasst uns ein wenig Brainstorming machen und am Ende kann man das dann auch gesammelt an Huawei weitergeben. Vielleicht machen Sie was daraus. Eventuell schon beim Huawei P20.

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Rainer Fürst

Inhaber. Gründer. Blogger. technikaffin. fair. offen. kritisch.
Vater von zwei wunderbaren Mädels. Leidender 60er Fan. Unambitionierter Rennradfahrer. Fitness Boxer.

2 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
Avatar for Rainer Fürst
Nicolas

Genau darum geht es bei KI aber nur am Rande. Was du beschreibst ist durchaus sinnvoll, könnte aber schon heute durch einfache Logik wie sie auch von (bessere) Chatbots, Amazon Alexa, etc. eingesetzt wird verwirklicht werden. Bei KI geht es aber vielmehr um künstliche Intelligenz und damit selbstlernende Intelligenz. Du fütterst eine KI mit Daten und sie lernt so ständig dazu. Bei einem Smartphone bedeutet das für mich, dass das Smartphone lernt, wie ich es wann und wo nutze. Es könnte mir automatisch die passenden Apps starten, die Lautstärke nach unten regeln etc. Alle Sensoren dafür sind vorhanden (MIkrofon, GPS, Netzwerke, ...). Wenn mein Smartphone bemerkt, dass ich immer wenn ich tagsüber einen Kalender Eintrag (=Meeting) habe auf Stumm schalte, aber immer Abends wenn ich einen Kalender Eintrag habe und mich in einer lauten Umgebung befinde auf maximale Lautstärke schalte, dann könnte es dieses Verhalten mit der Zeit für mich immitieren. Das ist aber nur ein Beispiel, letztlich kann eine KI jede Form von Muster erkennen und daraus lernen, beispielweise auch bei der Kamera. Wenn ein Benutzer eher leicht überbelichtete Bilder bevorzugt und deswegen oft nachreguliert, könnte die Software das mit der Zeit von alleine machen etc. DAS wäre für mich KI (direkt) auf dem Smartphone.

Avatar for Rainer Fürst
Marco

Das klingt nach guten Ideen. Das Thema KI steht ja tatsächlich noch ganz am Anfang. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich hier auch konkret Entwickler von Anwendungen diesem Thema annähern und dann die Möglichkeiten von verbauten KI-Chips gezielt nutzen.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.