Gut einen Monat und zwei Updates später warten einige von euch immer noch auf Funktionen, welche beim P30 Pro und dem Release präsentiert wurden. Viele Tests sind schon geschrieben und veröffentlicht, auch unser wird in den nächsten Tagen folgen.

Doch das hält Huawei nicht davon ab, Funktionen auszurollen, welche beim Release gezeigt wurden und von euch sehnlichst erwartet sind. In China gibt es nun eine neue Version mit der Kennung 9.1.0.153 welche „dual-view“ mitliefert.

Für Die unter euch, die mit „dual-view“ als Name nicht viel anfangen können, es handelt sich hierbei um eine gleichzeitige Aufnahme von zwei Kameras, welche z.B. einen Fullshot und ein Close-Up gleichzeitig in einem Video-Bild erlauben. Einen sehr guten Eindruck kann man sich hier bei dem Video von Huawei selbst schaffen. Leider existiert dieses Video nicht auf dem deutschen YouTube Kanal von Huawei, somit greifen wir hier auf den Kolumbianischen zurück.

Changelog

  • [Kamera]
    • Fügt Dual-view Modus zur Kamera hinzu, erlaubt es Panorama und Close-Up Szenen gleichzeitig zu sehen
    • Fügt den „Charming Portrait“ Modus zur Kamera hinzu. Dieser erlaubt es bessere Portrait aufnahmen mit „blur“ Effekte zu erstellen.
  • [Huawei Vlog]
    • Automatisch generierte Highlight Rollen, wendet Effekt Templates an und erstellt MV’s
  • [Sicherheit]
    • Integriert Googles Sicherheits-Patch aus dem Monat April 2019.

Dieses Update rollt gerade in China aus, wann es auf unseren Markt kommt ist aber dabei noch offen. Wir denken es dauert nicht mehr so lange. Vielleicht ja schon als Zwischenschritt vor dem Release des Mai Patch-Level von Google. Sobald dieses Update in Deutschland verfügbar ist, werden wir euch informieren.

Wartet ihr auf diese Funktion? Schreibt uns doch einmal in die Kommentare ob ihr das Feature nutzen würdet und wenn, wie. Wir sind gespannt auf eure Antworten 🙂

Quelle: xda / via: stadt-bremerhaven.de

Teilen:

Über den Autor

Sascha Lewandowski

Die Symbiose zwischen dem Menschen und der Technik treibt mich als Informatiker an, euch das Wissen nicht nur im Consumer-, sondern auch auch um Enterprise-Bereich zu eröffnen.

1 Kommentar

  1. Avatar
    Thomas Schmidt veröffentlicht am

    Hoffentlich kommen auch ein paar essentielle Grundlagen die der Kamera Software fehlen wie:

    – speichern der Einstellungen und festlegen welcher Modus zum Start ausgewählt ist
    – einstellbare Mindestbelichtungszeit im Pro Modus da mit man gleich drauf los fotografieren kann ohne erst über die Einstellungen nachdenken zu müssen, mit den standardmäßigen 1/20 werden doch nur Stillleben im Dunkeln scharf
    – Serienbildmodus mit RAW Unterstüztung

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere