Das HUAWEI Mate 10 Lite machte kurz nach Ostern den Auftakt mit den aktuellen Google Sicherheitspatches. Seitdem wurde das Update auf den April-Patch für folgende Geräte bereits gestartet:

Ab sofort können wir diese Liste auch mit dem HUAWEI P20 Pro ergänzen. Seit gestern Abend hat HUAWEI begonnen das aktuelle Firmwareupdate OTA auszurollen.

CLT-L29 9.0.0.270(C432E5R1P9)

Das Teilupdate hat eine Downloadgröße von 263 MB. Wer ein Freund von Vollversionen ist, muss wie gewohnt gute 3 GB an Firmware herunterladen. Basis bleiben Android 9 und EMUI 9.0. Sollte jemand auf ein Update auf EMUI 9.1 für das P20 Pro gehofft haben, damit rechne ich frühestens im Sommer.

Changelog

Liste der Änderungen
Diese Aktualisierung verbessert die Systemsicherheit mithilfe von Google-Sicherheitspatches.

[Sicherheit]

Integriert im April 2019 veröffentlichte Google-Sicherheitspatches für eine verbesserte Systemsicherheit.
Weitere Informationen zur Sicherheit der EMUI-System-Aktualisierungen von Huawei finden Sie auf der offiziellen Huawei-Website: https://consumer.huawei.com/de/support/bulletin/2019/4/.
Hinweise zur Aktualisierung:
1. Ihre persönlichen Daten werden durch die Aktualisierung nicht gelöscht. Wir empfehlen Ihnen dennoch, wichtige Daten vor dem Aktualisieren zu sichern.
2. Sollten während der Aktualisierung Probleme auftreten, rufen Sie die Kundenhotline von Huawei an oder besuchen Sie ein Kundenservice-Center von Huawei.

Aus aktuellem Anlass auch hier unser derzeitiger Sicherheitshinweis:

Wir empfehlen euch aktuell die Einstellung “Automatisches Herunterladen per WLAN” zu deaktivieren. Bei einigen Smartphones gibt es derzeit den Fehler, dass Updates trotz zu niedrigem Akku starten, die Installation bricht dann natürlich aufgrund des Strommangels ab. In diesem Falle landet man in der eRecovery. Ihr habt dann also kein nutzbares Betriebssystem mehr. Welche Modelle dieses Problem genau betrifft, versuchen wir gerade zu klären. Bis wir genaueres wissen, solltet ihr sicherheitshalber auf den automatischen Download verzichten, denn wenn nichts heruntergeladen wurde kann auch nichts automatisch installiert werden.

Ansonsten gelten bei diesem Update die gleichen Regeln wie immer:
Sobald ein Update ausgerollt ist, werden in den ersten 24 bis 48 Stunden nur ein Prozent der aktivierten Geräte versorgt. Dies dient dazu, dass Google zunächst die Geräte Check-ins beobachtet und auf Fehler prüfen kann. Planmäßig werden Updates innerhalb eines Zeitraumes von ein bis zwei Wochen vorgenommen.
Eine Komplettversorgung aller in Frage kommenden Geräte wird in Schritten von 25 % über 50 % bis hin zu 100 % durchgeführt.
Das kann dann halt auch mal bis zu acht Wochen dauern.

Danke an Phil, sowie Thomas & Markus aus unserer HUAWEI Community, für den Hinweis zum Update.

Teilen:

Über den Autor

Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

8 Kommentare

    • Marco
      Marco veröffentlicht am

      Mit meinem ist alles gut!

      Falls Du mit Deiner Frage auf den April-Patch anspielst, der wirde noch nicht freigegeben. SOnst würdest Du hier natürlich einen Artikel finden. 😉

      • Avatar
        Andy veröffentlicht am

        Die alten Geräte bekommen das April Update und was ist mit dem Mate 20 Pro????? Normal werden erst die Top Modelle versorgt. Das war schon besser

  1. Avatar
    Andreas veröffentlicht am

    Guten Morgen,

    ich weiß zwar nicht, wie das bei anderen Android-Geräteherstellern ist, aber ich finde die Update-Politik bei Huawei nicht so gut.

    Warum müssen Updates, speziell, wenn es um Sicherheits-Updates geht, in Wellen ausgerollt werden? Andere Hersteller (z.B. Apple) rollen das Update für alle zeitgleich zur Verfügung- Es kann zwar mal vorkommen, dass die Server überlastet sind, aber man hätte zumindest mal die Möglichkeit, das Update zu installieren.

    Ich habe wohl bei meinem P20 Pro das Pech, dass ich immer bei der letzten Welle dabei bin. Diesmal schon wieder. Laut Support soll das Update ab dem 08.05. ausgerollt worden sein und Stand JETZT ist immer noch kein Update für mein P20 Pro verfügbar…angeblich soll das wahllos passieren, kann ich mir aber nicht vorstellen, dass ich IMMER einer der letzten bin.

    Wie sieht eure Sichtweise aus?

    Grüße, Andreas

    • Avatar
      Wolfgang D. veröffentlicht am

      @ANDREAS veröffentlicht am 18. MAI 2019 07:18
      “ich weiß zwar nicht, wie das bei anderen Android-Geräteherstellern ist”

      Jeder Hersteller mit regionalen Anpassungen verteilt neue Firmware in Wellen. Das war schon zu Zeiten von Symbian und Nokia so.Dennoch könnte Huawei zügiger ausrollen, meiner Meinung nach. Apple ist nur aufgrund der geringen Anzahl an verschiedenen Geräten da etwas freigiebiger.

      • Avatar
        Wolfgang D. veröffentlicht am

        Noch vergessen:
        Die Software muss auch erst von den Providern des jeweiligen Landes getestet sein, daher dauert gerade die Verteilung von Software ohne Branding besonders lange – die wird von allen großen Mobilfunk-Providern geprüft, nicht nur von nur einem.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere