iOS EMUIWarum ist iOS besser als EMUI?

Meine Freunde hier vom Huaweiblog haben mich gebeten aufzuschreiben, warum für mich iOS besser als EMUI ist.  Na klar, mach ich das!
Und dann sitzt du und überlegst, was macht denn nun das iPhone besser als zum Beispiel mein Huawei Mate 8. Ich muss echt zugeben, dass ich da echt lange gesessen habe und ich mir im Moment des Verfassens dieser Zeilen noch nicht einmal sicher bin was da so rauskommt.

Zunächst bleibt eines definitiv festzustellen, technisch liegen Apple und Huawei sicher gleichauf. Beide haben eine sehr hohe Verarbeitungsqualität erreicht und verbauen Technik, die einem an den Geräten echt Freude macht. Natürlich legen beide Hersteller ihre eigenen Schwerpunkte und setzen diese entsprechend in Szene.

Es bleibt also eher das Betriebssystem und das Ökosystem zu vergleichen bzw. muss ich dort für mich schauen, was Apple da besser oder einfach nur anders macht.

Mitteilungs- und Nachrichtenzentrale vs. Homescreen Widgets

Eine aus meiner Sicht wichtige Thematik für ein mobiles Betriebssystem ist die Darstellung von Informationen und Nachrichten. Hier gehen Android und iOS bekanntlich sehr unterschiedliche Wege.
Während man sein Huawei Gerät mit nützlichen oder auch weniger nützlichen Widgets zukleistern kann, verweigert iOS diese Funktion auf dem Homescreen. Erst seit iOS 8 kann man die Mitteilungszentrale auch für Widgets nutzen. Der grundsätzliche Ansatz für die Darstellung von Mitteilungen und Nachrichten könnte unterschiedlicher kaum sein.
Auch wenn die Lösung von Android/ EMUI mehr Möglichkeiten bei der Gestaltung des Homescreens bietet, ist diese nicht unbedingt der Übersichtlichkeit zuträglich. Auf den meisten Geräten finden sich Uhren Widgets mit irgendeiner Art der Wetterdarstellung. Die Uhr wird aber doch schon in der Statusbar angezeigt und das Wetter sieht man am übersichtlichsten in einer Wetter Anwendung. Außerdem kostet die Aktualisierung dieses Widgets zusätzlich Akku und raubt Apps den Platz auf dem Homescreen. Tatsächlich bietet Homescreen Widgets also selten einen Mehrwert und dient eher der Individualisierung.
Apple hat iOS jedoch mehr auf Effektivität entwickelt und sieht zu recht wenig Nutzen in Homescreen Widgets. Doch kann man eben Widgets in die Mitteilungszentrale implementieren. Dies ist in iOS sehr gut gelungen. Mittlerweile bieten sehr viel Apps die Möglichkeit ein entsprechendes Widget zu nutzen. Dadurch erhält man eine sehr übersichtliche und den eigenen Bedürfnissen optimal anpassbare Übersicht seiner gewünschten Informationen.
Gleichzeitig bleibt der Homescreen übersichtlich und man hat einfach mehr Platz für Anwendungen.

 

Die lokale und webweite Suchfunktion

Etwas was Apple in iOS einfach super umgesetzt hat ist die Suchfunktion. Egal ob sie nun lokal auf dem Gerät oder im Web stattfinden soll. Jeder Zeit ist sie vom Homescreen durch eine einfache Wischgeste erreichbar. Dabei werden Suchergebnisse lokal in Apps oder sogar Nachrichten wie auch aus dem Web von zum Beispiel Wikipedia angeboten.
EMUI bietet da leider eine eher ungünstige Lösung. Man muss sich schon vorher überlegen, ob man nun lokal oder im Web suchen will. Und sollte die Suche das Gerät verlassen, wird natürlich über Google gesucht. Einen anderen Suchanbieter kann man hier nicht wählen. Und genau das will Google natürlich mit Android erreichen. Gesucht wird über die eigenen Dienste und mit Android 6 ja nun auch über Google „Now on Tap“, was freundlicher Weise auch gleich das Verhalten des Nutzers und die auf der aktuellen Seite befindlichen Daten analysiert. Natürlich nicht, ohne diese zuvor über die heimischen Google Server zu synchronisieren. Wer seine Daten gern kontrolliert verteilen möchte, sollte sich gerade hier einmal genauer informieren.
Zusätzlich bietet EMUI eben die lokale Suche an. Diese wird mit einer Streichbewegung über den Homescreen aktiviert. Also sehr ähnlich wie bei iOS. Nur bleibt dies eben eine lokale Suche. Wer mehr will, muss über die gedrückt gehaltene oder überstrichene Home Taste die Google Suche aufrufen.
Aus meiner Sicht recht ungünstig gelöst und ein klarer Punkt für iOS.

Meine Lieblingsp-Apps auf iOS

Ein weitere Punkt, der mich immer wieder zu iOS zurück bringt, sind meine meist genutzten und geschätzten Apps. Beide Systeme bieten ja mittlerweile ein unzähliges Angebot an Anwendungen. Dennoch gibt es die besseren Apps für mich noch immer bei iOS. Oftmals wirkt es einfach so, dass sich die Entwickler für iOS Apps mehr Mühe geben. Was ich persönlich immer auch mit der Preispolitik von Android begründe. Denn nichts für Apps bezahlen wollen ist typisch für viele Android Nutzer. Die Entwickler haben aber für ihre Arbeit auch einen entsprechenden Lohn verdient! Diesen bekommen sie eher bei iOS und Apple, denn hier dürfen Apps auch was kosten.
Ein Beispiel ist für mich Tweetbot. Der Twitter Klient schlechthin. Bisher habe ich nichts vergleichbar gut umgesetztes im Google Play Store gefunden.

Der Schnellzugriff oder die Verknüpfungen

Gebunden an die Vorgaben von Google bietet EMUI die Auswahl der Schnellzugriffe über eine Wischgeste über die Statuszentrale von oben eingeblendet. Leider einfach zu umständlich gewählt. Denn bei iOS kommt man da mit der Wischgeste von unten viel fixer an sein Ziel. Nur ist das ja bei EMUI Android nicht möglich, da mit dieser Geste bereits Google Now aktiviert wird.
Sicher bietet EMUI die größere Auswahl und persönliche Einstellfunktionen, was die einzelnen Verknüpfungen betrifft. Ob die alle wirklich noch so sinnvoll sind, bezweifle ich jedoch. Mir fehlt jedenfalls nix im „Kontrollzenter“ von iOS.

Icon Design

Zu meinem wiederholten Entsetzen lese ich immer wieder, dass Leute sich für ihr Huawei Gerät so sehnlich Stock Android Icons wünschen. Ich frage mich dann immer, wo denn eigentlich der Geschmack für gute Icons geblieben ist. Da passt bei Stock Android doch einfach nix. Ich sage immer „Malstunde im Kindergarten“! Die Icons sind unterschiedlich groß, besitzen keine einheitliche Designsprache und sind oftmals auch noch schlecht gestaltet.
EMUI bietet da viel mehr Eleganz und mit den Themen-Packs durchaus sehenswerte Ergebnisse. Doch auch hier gelingt Huawei nichts weltbewegendes, denn die Icons harmonieren noch immer nicht perfekt.
Etwas was bei iOS von Beginn an gestimmt hat. Apple liefert mit dem iPhone auch immer Lifestyle und bestes Design. Wer dem nicht zustimmt, kann sich ja ml fragen, warum immer alle Hersteller dem Apple Design hinterher eilen und nach der Vorstellung des neuen iPhones zufällig auch alle Anderen in die selbe Richtung gestalten. Natürlich alles Zufall! 😉
Wie also schon das Äußere des iPhones, so auch der Geschmack und die einheitliche Linie bei den Icons von iOS. Die sind immer passend zueinander und bieten ein stimmiges und vor allem schickes Ensemble.

Apple Music

Ja, ich liebe Apple Music! Das werden hier sicher viele nicht verstehen. Aber neben der Tatsache, dass der Dienst von Apple richtig gut ist, zählen für mich zwei weitere Punkte.

Zum Einen zahlt Apple den Künstlern mehr für jeden gestreamten Titel im Abo. Denn anders als Spotify und Co zahlt Apple nicht 70% sondern 71,5 %. Sicher keine Welten, aber es ist einfach mehr. Ich bin davon überzeugt, dass Künstler für ihre Leistung und Kreativität gut entlohnt werden müssen. Die so weit verbreitete Mentalität, dass Musik nichts kosten soll ist absolut nicht akzeptabel für mich.

Des Weiteren spare ich mit Apple Music trotzdem Geld. Ich nutze das Familien-Abo und erhalte so für meine Familie, also 6 Personen, für nur 15€ Zugriff auf Millionen Titel und immer besser werdende Apple Playlists. Das kann kein Dienst besser und günstiger.

Hinzu kommt, dass Apple Music auf iOS einiges besser funktioniert und einfacher zu bedienen ist als auf Android. Natürlich hat Apple wenig Interesse die eigene Android Anwendung besser als das Original zu machen und hat diese noch immer nicht über den Beta Status hinüber gebracht. Das ist natürlich bewusst von Apple so gemacht, ist mir schon klar. Aber es ist für mich ein weiteres Plus Argument für iOS.

Familienfreigabe und Freunde

Eine von mir und meiner Familie über alles geschätzt Funktion ist die Familienfreigabe und die damit verbundene Freunde Anwendung.
Die Familienfreigabe bietet mir einen großen Nutzen, da Anwendungen der einzelnen Familienmitglieder Anwendungen untereinander zur Verfügung stellen können. Kaufe ich also eine App, können diese alle anderen kostenlos installieren und nutzen. Dies obliegt in der Entscheidung den einzelnen Entwicklern. Viel bieten diesen Service jedoch und erzeugen so einen klaren Mehrwert für meine Familie.

Die Freunde Anwendung von Apple ist sicher vielen ein Dorn im Auge, da sie sich nicht „überwachen“ lassen wollen. Wir in meiner kleinen Familie sehen das jedoch anders. Wir sind sehr froh, dass wir immer mal schnell schauen können, wo der Andere sich befindet. Der positive Nutzen ist einfach gerade in einer Familie mit kleineren Kindern sehr umfangreich.
Als Beispiel stelle man sich seinen kleinen Sohnemann allein unterwegs im öffentlichen Nahverkehr vor. Da beruhigt es ungemein, wenn man dank der Freunde App sieht, dass er sich im richtigen Bus befindet und in wenigen Minuten daheim eintreffen wird. Ich liebe diese Funktion!

Freunde App iOS

Freunde App iOS

3D-Touch

Wenn Apple eine Innovation in das iPhone 6S und iOS 9 gepackt hat, dann ist es 3D-Touch. Niemals war das Starten immer wieder verwendeter Funktionen einer App so schnell zu erreichen. Zusätzlich sind inzwischen viele Apps mit dieser Funktion ergänzt.

Huawei bietet ähnliches demnächst wohl auch mit dem P9 Plus und hatte ja zuvor bereits versucht, an 3D-Touch mit 3D Force Touch im Mate S heran zu kommen. Allerdings ist der Funktion noch immer eher bescheiden. Erst mit dem kommenden Android N wird wohl durch Google die flächendeckende Basis für die 3D-Touch Bedienung künftiger Smartphones geschaffen. Noch ist es allerdings nicht so weit und iOS bietet auch hier wieder mehr.

 

3D Touch iPhone 6S

3D Touch iPhone 6S

 

Huawei P9 Plus 3D Force Touch

Huawei P9 Plus 3D Force Touch

Fazit

Ich kann mich über mein Huawei Mate 8 wirklich nicht beschweren. Super Verarbeitung, tolles Design und super schnelle Performance. Technisch einfach ein tolles Gerät. Nur kann iOS auf dem iPhone 6S eben einiges was mir besonders gefällt viel besser.

Letztlich ist in diesem Bericht nahezu alles persönlicher Geschmack und Ihr werdet sicher zu anderen Einschätzungen kommen. Ich kann das sehr gut verstehen. Da ich aber gebeten wurde meine Sicht der Dinge zu „Papier“ zu bringen, danke ich allen Lesern und hoffe, dass ich nicht zu sehr gelangweilt habe.

 

 

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Jan

Familienvater, Technik begeistert, Apple Fan, Huawei interessiert

11 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
Avatar for Jan
Dzonzi

Im einem Punkt muss ich Sie ausbessern. Die "Lokale" Suche ist nicht nur eine lokale, sonderm ebenfalls auch eine Online Suche. Das gewünschte eintippen und nachher, falls lokal nicht vorhanden, unten auf Online suchen drücken,fertig - bleibt also nicht nur eine lokale Suche.

Avatar for Jan
MW

In einigem haben Sie sicherlich recht.

Allerdings die Widgets auf dem Homescreen als Nachteil zu werten ist doch nicht fair. Immerhin müssen Sie ja keine auf Ihrem Homescreen anordnen... als Android Nutzer hat man eine Wahl, bei iOS nicht.

Avatar for Jan
Autor
Jan

Naja, keine Homescreen Widgets bedeutet dann gar keine Widgets. Darum geht es ja nicht.

iOS bietet einen sauberen Homescreen und Informationen über Widgets in der Mitteilungszentrale.

Das ist natürlich Geschmacksache!

Avatar for Jan
Dr.Now

Seit wann bietet iOS einen sauberen Homescreen? Vollgepackt mit Icons die evtl. niemand brauch. Nein danke, da bleibe ich lieber bei Android. Nur die Dock-Leiste mit den wichtigsten Icons, evtl. noch über Novalauncher geschlossene Ordner per Wischgeste hinterlegen, perfekt! DAS nenne ich dann einen aufgeräumten Homescreen.

Avatar for Jan
Patrick

Was bei iOS bis vor kurzer Zeit jedoch noch garnicht möglich war. Es spricht bei EMUI bzw. Android ja nichts dagegen, einzelne Seiten nur für Widgets bspw. Links vom eigentlichen Homescreen einzurichten und mit einem Wisch nach links seinen Wdgets abzurufen.

Avatar for Jan
Hans-Thomas Müller

Das sind Inder Tat alles sehr persönliche Ansichten, die auch vom persönlichen Nutzungsverhalten abhängen. Ich muss IOS dienstlich nutzen, und EMUI gefällt mir wesentlich besser. Zustimmen kann ich nur beim Thema Updates.

Avatar for Jan
marcus

Als langjähriger iPhone - Benutzer bin ich nun seit ca. einem Jahr bei Huawei G7 / Huawei GX8.

Aus meiner Sicht spricht für Apple und dem iOS tatsächlich nur die längjährige Updatefähigkeit, ansonsten fand ich zum Beispiel gerade das vor ein paar Jahren eingeführte quietschbunte Icondesign vom iOS extrem albern (liegt aber wohl an meinem Alter und meinem persönlichen Geschmack), deswegen mag ich es, per Theme die Geräte von Huawei einfach anzupassen.

Sicher ist das alles eine Geschmacksfrage, aber grundsätzlich bereue ich es überhaupt nicht von Apple auf Huawei umgestiegen zu sein.

Avatar for Jan
Autor
Jan

Kann ich gut verstehen.

Avatar for Jan
Robert

Die ewige nervige frage lässt sich ganz einfach beantworten.... Was die obst Kisten definitiv nicht zulassen.... Alternative launcher.... Da kann jeder sich seine Oberfläche so bauen wie er gern mag und die Standartsuchleiste für alles gibt's noch obendrauf... Mein Favorit ist immer noch nova launcher... Flexibel übersichtlich stromsparend

Avatar for Jan
Autor
Jan

Hallo! Verständliches Argument! Aber das ist ja quasi das nächste EMUI/Android Problem. Warum muss ich da immer Stundenlang erst alles nach meinen Bedürfnissen einstellen und machen. Ja, mehr Auswahl. Aber sehr selten passt mal was ihr of the box. Ich finde das eher nervig.

Avatar for Jan
fluxx

Was aus meiner Sicht insbesondere für iOS spricht, gerade auch im Vergleich mit Huawei, sind die Updates. Apple ist auf Sicht von 3-4 Jahren sehr zuverlässig was iOS Updates angeht und schafft es, diese gleichzeitig und pünktlich für alle Geräte zu liefern. Bei Android und gerade auch Huawei ist das leider immer noch ein Trauerspiel.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.