Ganz unspektakulär hat Huawei heute per Pressemitteilung zwei neue Smartphones für das Einsteigersegment vorgestellt: das Y7 und das Y6 2017. Ebenfalls ganz heimlich und leise wurde eine neue Version von EMUI präsentiert: 5.1 lite.

Huawei Y7

Das Y7 ist das größere der beiden Geräte. Es besitzt einen 5,5 Zoll IPS-Bildschirm mit abgerundetem 2,5D-Glas, der allerdings nur mit 1280 x 720 Pixeln auflöst und demzufolge eine Pixeldichte von 267 ppi bietet. Unter diesem ist ein Qualcomm Snapdragon 435 Octa Core Chip verbaut, der mit 4 x 1,4 GHz + 4 x 1,1 GHz taktet und von zwei Gigabyte RAM unterstützt wird. Als Betriebssystem kommt hier Android 7.0 in Kombination mit EMUI 5.1 lite zum Einsatz. Was es mit EMUI 5.1 lite auf sich hat werden wir noch herausfinden und dann einen eigenständigen Artikel zu diesem Thema daraus machen.

Für Fotos steht auf der Vorderseite eine acht Megapixel Kamera bereit, hinten gibt es ganze 12 Megapixel mit 1,25 µm und Autofokus. Natürlich ist auch ein Blitz verbaut.

Ein großzügig bemessener Akku

Außerdem interessant: neben LTE bietet das Smartphone auch Dual-SIM und einen microUSB-Port sowie eine 3,5mm Audioklinke. SIM-Karten mit einer Größe von bis zu 128 Gigabyte können den 16 Gigabyte großen internen Speicher erweitern. Einen Fingerabdrucksensor gibt es nicht. Das allerbeste am Smartphone ist wohl der Akku, welcher wirklich große 4000 mAh misst und zusammen mit den anderen, stromsparenden Elementen für sehr lange Akkulaufzeiten sorgen könnte.

Preis und Verfügbarkeit

Einen Dumpfer gibt es beim Preis: mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 199 Euro kostet das Huawei Y7 meiner Meinung nach deutlich zu viel, wenn man die sonst eher weniger starke technische Ausstattung betrachtet. Hier bleibt zu hoffen, dass der Straßenpreis schnell fällt. Das Gerät ist ab Mitte Juli in den Farben Grau, Silber und Gold im Handel erhältlich.

Huawei Y6 2017

Das Huawei Y6 2017 ist der direkte Nachfolger des Huawei Y6 II und wird in Großbritannien parallel unter dem Namen Y5 2017 vermarktet. Außerdem tauchte das Smartphone vor kurzem in China bei der Telekommunikationszulassungsbehörde Teena als honor Maya auf.

Hier wurde ein fünf Zoll Bildschirm verbaut, der ebenfalls mit 1280 x 720 Pixeln auflöst, woraus 294 ppi resultieren. Als Prozessor kommt der MediaTek MT6737T Quad Core zum Einsatz, welcher mit 4 x 1,4 GHz läuft und dem zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Huawei setzt – wohl bedingt durch die geringe Rechenleistung – bei diesem Smartphone auf das etwas ältere Android 6.0 und EMUI 4.1. Intern stehen auch hier 16 Gigabyte ROM zur Verfügung, die bei Bedarf mit einer microSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden können.

Kamera

Für Fotos steht auf der Rückseite eine 13 Megapixel Kamera bereit, welche neben einem Autofokus auch von einem zweifarbigen LED-Blitz unterstützt wird. Auf der Vorderseite gibt es einen fünf Megapixel Shooter, sowie – und das gibt es nicht allzu oft – einen Frontblitz.

Um dem Einsteigersmartphone noch etwas zu spendieren, was nicht jedes Gerät dieser Preisklasse hat, hat sich Huawei entschieden, einen sogenannten Easy Key-Button auf der linken Seite zu verbauen. Dieser kann individuell mit drei verschiedenen Funktionen belegt werden – als Beispiel wird das Starten einer App benannt.

Weiteres

Des Weiteren ist anzumerken, dass das Handy in einer Single-SIM und in einer Dual-SIM Variante auf den Markt kommen wird. Außerdem gibt es auch hier LTE, microUSB und einen 3000 mAh großen Energiespeicher.

 

Verfügbarkeit und Preis

Das Smartphone kann ab Ende Juli in einer grauen, goldenen und weißen Version gekauft werden. Die UVP beträgt hier 179 Euro, was meines Erachtens nach auch sehr viel Geld für die gebotene Leistung ist.

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Vincent Höcker

15 Jahre alt, Schüler, Smartphone begeistert, hält nichts von Vorurteilen

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.