Huawei Short NewsDie Huawei Technologies Co., Ltd. lässt sich die Wortmarke “Huawei Self-X” durch die Anwaltskanzlei Fross Zelnick Lehrman & Zissu P C New York schützen.

Jetzt stellt sich für uns natürlich die Frage: Was ist Self-X? Hundertprozentig konnten wir das auch nicht recherchieren, aber wir haben eine Vermutung:

Huawei Self-X könnte ein neues Wearable sein.

Im Patentantrag stehen nämlich solche Dinge wie:

Wearable digital electronic devices comprised primarily of software and display screens for viewing, sending and receiving texts, emails, data and information from smart phones, tablet computers and portable computers; multifunctional electronic devices for displaying, measuring, and uploading to the internet information including time, distance, steps taken, activity level, calories burned, hours slept, quality of sleep, and silent wake alarm; pedometers

 

Tragbare digitale elektronische Geräte, hauptsächlich bestehend aus Software und Bildschirm für die Anzeige, zum Senden und Empfangen von Texten, E-Mails , Daten und Informationen von Smartphones, Tablets und tragbaren Computer; multifunktionale elektronische Geräte zur Anzeige , Messung und das Hochladen von Informationen ins Internet, einschließlich Zeit, Distanz, Schritte, Aktivität , Kalorienverbrauch, Anzahl der geschlafenen Stunden, Schlafqualität und stillen Wecker Alarm; Schrittzähler

Eine andere Quelle “spuckt” diese Beschreibung aus:

Telekommunikationsapparate; Router; Switches; Telekommunikationsschaltungen; Datenumschalter; Schalter für Computernetze; Drahtlose Kommunikationsgeräte; Drahtlose Basisstationen; Drahtlose Computerperipheriegeräte; Tragbare Rechner; Am Körper tragbare Computerperipheriegeräte; Computersoftware, Computerhardware und -firmware zur Verwendung für Gateway-Leistungen im Rahmen der Telekommunikation; Telefone; Smartphones; Smartphones in Form von Armbanduhren und Gelenkbänder; Sensoren und Detektoren; Sensorschalter.

14 Armbanduhren und Uhrarmbänder, die Daten an Smartphones übermitteln.

38 Telekommunikationsdienste mittels Portalen.

 

Es könnte aber auch ein Cover (Schutzhülle) für ein Wearable sein, wie die Beschreibung aus Google es vermuten lässt:

Huawei Self X

the HUAWEI SELF-X covers Wearable digital electronic devices... - Das Huawei Self-X schützt tragbare digitale elektronische Geräte.

Ihr denkt jetzt wahrscheinlich dasselbe wie ich: Warum zur Hölle, sollte man ein Wearable, wie z.B. die Huawei Watch, das Talkband B2 oder N1, noch zusätzlich durch ein Cover schützen? Eben! Eigentlich total unlogisch.

Die dritte Vermutung geht dann noch dahingehend, dass es sich um ein neues Zubehör, genauer gesagt um ein Smartcover handelt. Eventuell mit neuartigen Funktionen.

Na, was meint ihr? Wearable, Cover für Wearables, oder Smartcover?

[Update] Natürlich hat es uns keine Ruhe gelassen und wir haben doch noch ein wenig unsere internen Quellen angezapft und bringen so noch eine vierte Vermutung ins Spiel: Es könnt sich um eine Kamera, ähnlich der GoPro, handeln, die mit einem LTE Modul versehen ist. Mit dieser Kamera könnte man dann seine Fotos / Videos direkt in den sozialen Medien (Instagram, Facebook, Twitter, Pinterest, Vimeo, Youtube, Snapchat und wie sie alle heissen) verteilen/sharen.

Quellen: trademarks.justia.com , oami.europa.eu

Teilen:

Über den Autor

Rainer Fürst

Inhaber. Gründer. Blogger. technikaffin. fair. offen. kritisch. Vater von zwei wunderbaren Mädels. Leidender 60er Fan. Unambitionierter Rennradfahrer. Früherer Fitness Boxer.

5 Kommentare

  1. edda314 veröffentlicht am

    Der Bericht gibt Rätsel auf betreffs beschriebenen Gerätes…

    Da könnte man Wetten mit der Fragestellung, ob eine Smartwatch, ein Fitnesstracker, eine Actionkamera oder eine ganz andere Gerätesorte gemeint ist.
    Nicht, dass beispielsweise ein schlauer Küchenmixer für Smoothies o. ä. gemeint ist.

  2. Matthias veröffentlicht am

    Man braucht die gadgets nicht mehr so groß machen da die Anzeige Weg fällt.
    Man bekommt alles aufs Display vom Endgerät .
    Mit dem Patent verdient Huawei bei jedem gerät was die nächsten jahre verkauft wird.
    Die meisten Patente beziehen sich ja auf die Hardware und nicht die Übertragung oder Kommunikation der Teile .
    So kann Huawei den Maßstab setzen und bekommt Infos zu Prototypen die im Endprodukt dieses system benutzen.
    So was hat Google auch durch den Kauf von Motorola geschaft. Die ja die meisten patente in der telekomonokationsbranche besessen haben.
    Ja oder es ist wirklich ein Mixer

  3. Robert Kampermann veröffentlicht am

    Es geht niemals um ein Cover für ein Wearable, die korrekte Übersetzung lautet
    Das Huawai Self-X deckt (die Klasse der) wearable digitalen elektronischen Geräte ab.

    Es ist also keinesfalls eine Abdeckung!

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest mehr Informationen über deine Wahl und die Folgen auf der Hilfe-Seite.

Wähle eine Option zum fortfahren

Deine Einstellung erfolgreich gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking oder Analytics.
  • Akzeptiere nur unsere Cookies:
    Nur die Cookies, welche wir von unserer Seite aus senden.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies, außer denen, die technisch für den Betrieb der Seite notwendig sind.

Du kannst deine Cookie Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück