Beim Kollegen Ronny klingelte heute morgen die Amazon App und pushte ihm ein attraktives Huawei Schnäppchen auf’s Smartphone. Das Huawei MediaPad M3 und das M3 Lite sind heute in den Amazon Tages-Deals besonders günstig zu haben.

Die MediaPads von Huawei hinterlassen ja immer wieder einen zwiespältigen Eindruck in all den Diskussionen. Zum einen wird – zurecht – bemängelt, dass die Tablets bislang absolut stiefmütterlich behandelt wurden, was Updates angeht. Man hatte das Gefühlt, dass hier das Prinzip “Fire and forget” gilt; also ab auf den Markt gebracht und dann um was anderes gekümmert.
Zu ändern scheint sich dies erst mit dem aktuellen MediaPad M5, welches es als erstes Tablet in das Android Enterprise Recommended Programm von Google geschafft hat. Damit verbunden sind auch regelmäßige Updates – spätestens alle 90 Tage.

Andererseits muss man aber auch sagen, dass die Tablets ein bisschen wie der VW Käfer sind: sie laufen und laufen und laufen. Zumindest, wenn man sie zum klassischen Couch-Surfing, Amazon oder Streamen nutzt. Bei anspruchsvolleren Aufgaben ist natürlich irgendwann die Performance nicht mehr ganz zeitgemäß.
Ich selber nutze immer noch tagtäglich als “Familien-Tablet” das M2 für o.g. Aufgaben und sehe derzeit auch keinen Anlass dieses auszumustern. Denn es erfüllt seine Aufgaben weiterhin absolut zuverlässig.

Und um dieses Thema noch abzuschließen, sowohl MediaPad M3 als auch M3 Lite haben zumindest dieses Frühjahr schon ein Update erhalten.

MediaPad M3

Das MediaPad M3 hatte ich selber vor rund 1,5 Jahren im Test und war durchaus angetan.

Kaufempfehlung!

Und wer meine Testberichte kennt, weiß, dass ich nicht dazu neige so ein klares und pauschales Urteil bei jedem x-beliebigen Gerät rauszuhauen. Vielleicht bin ich auch geprägt von dem MediaPad M2, welches mir wirklich ein täglicher treuer Begleiter geworden ist.

Mit dem MediaPad M3 hat Huawei nicht nur einen Nachfolger geschaffen, sondern an den entscheidenden Stellen nochmal ordentlich nachgebessert. Ein hochauflösendes Display, aktueller Prozessor mit ordentlichem Speicher und nochmals verbessertem Sound. All das zu einem guten Preis für ein so ausgestattetes Tablet.

Die wichtigsten technischen Daten:

  • SoC: Kirin 950 Octa-Core, 4×2,3GHz+4×1,8GHz
  • Display: 21,33cm (8,4″) Zoll, IPS LCD, 2560*1600 px (2K), 359 ppi
  • Speicher: 4GB LPDDR3 RAM, 32GB Flash Speicher
  • Akku: 5.100 mAh Lithium-Polymer
  • Betriebssystem: Android 6 Marshmallow & EMUI 4.1 (Update auf Android 7 und EMUI 5 verfügbar)

Die vollständigen technischen Daten findet ihr auf unserer Huawei MediaPad M3 Produktseite.

Die UVP zum Marktstart betrug 349€, bzw. 399€ für die LTE Variante. Im heutigen Tagesangebot bei Amazon werden 199€, bzw. 229€ für die LTE Variante fällig.

Huawei MediaPad M3 bei Amazon*

MediaPad M3 Lite – Die feine Mittelklasse

In unserem Testbericht hinterließ das M3 Lite so ein bisschen Licht und Schatten. Olli, der das M3 Lite seinerzeit kritisch getestet hatte, hat es meiner Meinung nach in seinem Fazit sehr treffend beschrieben.

Sucht Ihr ein Gerät, welches kompromisslos Rechenleistung und aktuellste wie maximalste Ausstattung bietet, wird das MediaPad M3 Lite 10 eher weniger Euer Freund werden – Preis und Fokus liegen hier halt woanders. Wollt Ihr allerdings ein Tablet, dass das Couch-Surfen bequemer macht und schlichtweg zum konsumieren von Medieninhalten (nomen est omen!) eine Ergänzung daheim darstellt, werft ruhig einmal einen Blick auf das Tablet.

Die wichtigsten technischen Daten:

  • SoC: Qualcomm MSM8940 (Snapdragon 435)
  • Display: 10 Zoll IPS-Display, 1920 x 1200 Pixel Auflösung
  • Speicher: 3 GB RAM, 32 GB ROM, per MicroSD-Karte erweiterbar
  • Akku: 6660 mAh Akku
  • Betriebssystem: Android 7.0 Nougat mit EMUI 5.1

 

Die UVP lag hier bei Marktstart bei 299€ (WLAN-only) und 349€ für die LTE Variante. Im Tagesdeal bei Amazon werden 179€ (WLAN-only), bzw. 217€ (LTE) fällig.

Huawei MediaPad M3 Lite 10 bei Amazon*

 

*Durch den Klick auf den Amazon Link bekommen wir einen kleinen Prozentsatz des Kaufpreises als Obolus von Amazon. Du unterstützt dadurch unseren Blog.
So können wir auch in Zukunft noch Zubehör Tests für euch machen. Natürlich wird dadurch dein Produkt nicht teurer.
Solltest du dazu noch Fragen haben schau einfach in unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank.
Teilen:

Über den Autor

Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

1 Kommentar

  1. Klaus veröffentlicht am

    Wenn das leidige Thema Updates nicht wäre, sicher ein Schnäppchen! Aber so wie es aussieht, wird von den Sicherheitsupdates, die Google 2018 veröffentlicht hat, keines an M3-Besitzer weiter gegeben. Man spricht zwar von zwei Jahren, die man nach Erstauslieferung, Updates zur Verfügung stellen will. Danach müsste es die Updates für das erste Halbjahr 2018 noch geben. Mal schau’n.

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere