PerformanceIm Zuge der steigenden Beliebtheit von Huawei Smartphones, kommen immer mehr Meldungen und Berichte über mäßige Performance und Leistungsschwächen hoch. Dies wird, wie wir auch schon festgestellt haben, besonders bei Benchmarks oder aufwändigen Spielen deutlich. Die Huawei User stellen sich immer wieder die Frage

„Woran liegt das?“

Denn mit Quadcore CPU und einer zusätzlichen GPU mit 16-Kernen sollte es hier keine Performanceeinbußen geben. Genau zu diesem Thema gibt es vom User Traace bei den XDA-Developers eine interessante Analyse.

Demnach nutzt Huawei auf seinen Smartphones nur eine emulierte Version von Android. Erreicht wird das über eine virtuelle ARM SoC names Goldfish. Dadurch werden auch nur alle Partitionen nur virtuell ausgeführt, wodurch einiges an Leistung auf der Strecke bleibt. Nach Vermutung von Traace liegt die volle Leistung der Huawei Ascend Hardware auf Höhe aktueller Oberklassegeräte. Um diese zu entfalten wäre zuerst ein nativer Android Kernel nötig, was aber durchaus schwierig werden könnte.

Da die „Entdeckung“ von Traace einige Probleme mit der Performance der Ascend Modelle erklären würde, könnte da durchaus was dran sein. Daher wäre es schön zu wissen, warum Huawei diesen Weg geht und was man sich dadurch verspricht.

Was denkt ihr? Liegt es wirklich an Huaweis Softwarearchitektur oder liegt es an der verbauten Hardware? Schreibt uns eure Meinung in den Kommentaren.

Teilen:

Über den Autor

Avatar

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

24 Kommentare

  1. Avatar
    JF veröffentlicht am

    Bin selbst Besitzer eines Gerätes mit Performance Problemen(D1 Quad XL),
    ich denke weder noch. Habe das Gefühl das Huawei mehr damit beschäftigt ist neue Geräte auf den Markt zu bringen und somit die bestehenden Geräte auf der Strecke bleiben. Für mein Gerät gibt es genau 0 Updates!!
    Kämpfe ständig mit Datenverbindungs Problemen, mal kommen Nachrichten mal nicht und das nicht nachvollziehbar. Manchmal auch Abstürze des Geräts, hatte es auch schon eingeschickt (4 Wochen unterwegs Lachnummer), mit angeblichen Software update, ist vielleicht minimal besser, aber alles in allem Enttäuschend! Andere Hersteller bekommen es ja auch auf die Kette, ich denke es ist eine reine Software Optimierungsgeschichte für die bei diesem Hersteller anscheinend keine Leute und/oder Interesse vorhanden sind. Neue Geräte verkaufen ist doch viel einfacher, leider kann sich nur nicht jeder alle 3 Monate ein neues Gerät leisten!
    Ich kaufe Höchstwahrscheinlich keins mehr!(Dabei ist/sind es ein Tolles Gerät/e!)

  2. Avatar
    Marko veröffentlicht am

    Kann ich nicht nachvollziehen. Habe das Ascend P1 und habe keinerlei Probleme mit der Performance. Alle Spiele laufen flüssig und auch sonst habe ich keinerlei Softwarefehler, läuft alles wie geschmiert.

    Muss aber sagen, das es da schon 2 oder 3 Updates gab, die ich auch installiert hatte.

  3. Avatar
    hemdi veröffentlicht am

    Habe auch das P1 und nach dem letzten Update keine Probleme mehr, läuft sehr rund das Gerät, bin echt zufrieden! Meiner Meinung nach sollte Huawei aber wirklich mehr Manpower in die Verbesserung der Software stecken, vor allem für alle bereits verkaufte Geräte mindestens drei Jahre Softwareupdates bereithalten. Sonst ist der Ruf schnell ruiniert und der Verkauf der neuen Geräte bricht nach und nach ein. Die Konkurrenz schläft nicht!

  4. Avatar
    Lumpy veröffentlicht am

    Naja ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es die Softwarepflege ziemlich einfach macht. Zumindest in der Theorie. So kann man vermutlich sehr schnell neue Geräte mit Software bestücken. Mich würde mal ein Performancevergleich interessieren zwischen emuliert und nativ. Und natürlich ob es den Custom-ROM Entwicklern möglich ist, diese Schicht zu umgehen.

  5. Avatar
    Volker Preuninger veröffentlicht am

    Hatte 4 Monate das G615…..anfangs war 4.0 drauf….langweilig aber alles luef gut dann das update auf jellybean zig Monate verspätet und dann voll mit Fehlern wie wlanabbruch und und…..mir war es dann zu blöd und kaufte mir ein Samsung S 3 das läuft dagegen wie ne 1…..im Prinzip sind due Huawei gute Geräte bis auf die total vernachlässigte Softwarepolitik und die hinterherhinkende GPU …..

  6. Avatar
    Copacabana veröffentlicht am

    Hi.
    Also ich habe ein p6.
    Also mit normalen apps keine Probleme.. Ausser Browser konnte schneller sein.
    Was mir auffällt ist das z.b Aufwendige Spiele wie real racing 3 oder Springfield unspielbar sind und das p6 sich ständig aufhaengt.
    Habe schon bis zur b118 geupt aber bis aufs WLAN ist nicht besser geworden.
    Benchmark ist auch bei um die 15000 geblieben (antutu)

    Ich hatte bis vor nen nennt Monat ein Galaxy s2 und da ging alles flüssig trotz dualcore.. Jedoch benchmark schlechter!

    Ich vermute die appentwickler schauen bloß auf die massenhardware von Samsung Sony und co…. Und programmieren nur danach…
    Darum laufen die apps aufn eierphone auch alle viel flüssiger weil die sich bloß auf 4-5 Geräte beschränken können!

  7. Avatar
    Heiko veröffentlicht am

    Ascend P2, das angepriesene Flaggschiff kann manchmal nur mit meinem alten Motorola defy mithalten. Urplötzliche Leistungseinbrüche sind leider an der Tagesordnung, erst ein Neustart schafft Abhilfe. Updates bisher null, traurig traurig. Hab eh das Gefühl, dass mein Handy ein Exot ist, von dessen Existenz selbst der Hersteller nichts wissen möchte. Ich habe mehr erwartet, als nur ums Verrecken die Verkaufszahlen nach oben zu schrauben.

  8. Avatar
    Jabberwaljy veröffentlicht am

    Komisch ist ja, das bei der vorstellung des P6 der antutu benchmarkwert bei 8000 punkte lag. Jetzt so um die 14500-15000. da geht also sicher was.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere