Huawei Mate 20 Pro Firmware

Mate 20 Pro wird mit Vorserien Firmware verkauft – Update gestartet

Update:

Seit 29.10.2018, ca. 11:00 Uhr (also 2 Stunden nach Erscheinen dieses Artikels) erreicht die Firmware 9.0.0.122 immer mehr Nutzer. Prüft mal über Systemaktualisierung, ob das Firmwareupdate auch euch schon erreicht hat.

Vor knapp 2 Wochen wurde das Mate 20 Pro offiziell in London vorgestellt. Seitdem gab es einiges an ersten Eindrücken zum Akku, zur Kamera und insgesamt zum Gerät. Auch vollständige Testberichte gibt es zum Mate 20 Pro schon. Und auch mein Testbericht – der immer auch ein Erfahrungsbericht aus 2-3 Wochen Alltagsnutzung ist – wird bald hier folgen. Bisher habe ich hier lediglich die Mate 20 Pro Gaming Performance getestet – und war beeindruckt!

Aus all diesen Berichten oder auch kurzen Social Media Beiträgen spricht bislang vor allem eines: Begeisterung!
Aber es gibt etwas, dass hier durchaus kritisch erwähnt werden muss: die Firmware zum Auslieferungszustand.

Als wir in London die Media Samples – also die Testgeräte für Medien –  erhielten, war nicht wie üblich ein Hinweis auf eine Vorserien Firmware beigelegt. Dennoch war schnell nach Austausch mit Huawei klar, dass diese Firmware nicht die finale Firmware ist. Und das ist auch gut so. Denn den ein oder anderen kleinen Bug gibt es schon.
Da ist zum Beispiel ein nerviges Knacken im Lautsprecher, wenn man bei Facebook oder Twitter ein Video in der Timeline hat. Und auch die beim Launch Event gezeigte 3D Scanner Funktion – ich hoffe ihr erinnert euch an den süßen kleinen Panda – ist bislang noch nicht integriert.
Und dann war da auch noch die Sache mit dem 3D Face Unlock, der bei ähnlichen Gesichtern offensichtlich in der Sicherheit zu wünschen übrig lässt.

Als dann letzten Freitag offiziell die ersten Geräte im Handel verfügbar waren, wurde es noch interessanter. Denn auf diesen offiziell über den Handel vertriebenen Geräten ist offenbar eine noch ältere Firmware installiert. Auch hier fehlt dabei jeder Hinweis, dass diese Firmware umgehend nach Marktstart aktualisiert wird werden soll. Das führte dazu, dass – selbst in Händlerportalen von Huawei – nach der neuen AI Cinema Funktion gefragt wurde. Also die Live Filter bei Videoaufnahmen. Diese fehlen hier vollständig; während sie bei den Media Samples schon vorhanden ist.

Firmwareupdate zum Marktstart angkündigt

Noch vor dem offiziellen Marktstart am 26.10.2018 kündigte Huawei per Pressemitteilung an, dass pünktlich zu diesem Termin ein Update für das Mate 20 Pro erfolgen sollte. Insbesondere auch im Hinblick auf die bekannten Bugs.

Liebe Medienpartner,

am Freitag veröffentlicht HUAWEI ein Software-Update für das HUAWEI Mate20 Pro – also auch euer Testgerät, das aktuell noch auf einer Vorab-Version der Software läuft. Bitte achtet darauf, das Update bei euren Geräten zu installieren.

Das Software-Update optimiert einige Funktionen und behebt kleinere Bugs, darunter ein leichtes Knacken des Lautsprechers bei der Video-Wiedergabe.

LYA-L29 9.0.0.122 (C432E10R1P16)

Mate 20 Pro Firmware

Bildquelle: Chris|Techloupe (https://twitter.com/ChrisTechloupe)

Leider passierte am Freitag – NICHTS. Und auch das restliche Wochenende verstrich ohne ein Update. Bitte versteht mich, der sonst diese „Update-Geilheit“ immer verurteilt nicht falsch. Hier geht es nicht um ein „normales“ Update. Hier geht es um eine stabile Firmware, die die Funktionen beinhaltet, die Huawei für das Mate 20 Pro angekündigt hat und mit denen das Gerät beworben wird.

Nach Recherche im Internet konnte ich bislang sagenhaft 2 Nutzer ausmachen, die diese Firmware bislang erhalten haben. Das kann und darf nicht der Anspruch von Huawei sein. So etwas wirft ein schlechtes Licht auf das Thema Firmware und Updates. Und das zu einem Zeitpunkt, an dem man mit neuer Update Strategie wirklich punkten könnte. Hier kann und darf nicht der übliche Hinweis auf ein Staged Rollout erfolgen, also eine Verteilung in Wellen, die bis zu 8 Wochen dauern kann.

Und auch für uns als Tester stellt sich die Frage: warten auf das Update? Im Testbericht die Bugs auslassen, da diese ja per Update behoben werden (sollen)? Auf die Bugs eingehen und damit vielleicht das Gerät schlechter dastehen lassen, obwohl das Update diese Probleme behebt?

Ärgerlich was Huawei hier veranstaltet. Ich bin sicher, dass viele Käufer Verständnis hätten, wenn der Umstand klar kommuniziert worden wäre. So bleibt ein fader Beigeschmack bei einem 1000€ Smartphone, der meiner Meinung nach vollkommen unnötig ist.

 

 

38 Kommentare

  1. Matthias 29. Oktober 2018
    • Marco 29. Oktober 2018
  2. M.G 29. Oktober 2018
  3. Skydiver 29. Oktober 2018
    • Marco 29. Oktober 2018
    • Skydiver 30. Oktober 2018
      • Skydiver 30. Oktober 2018
        • Marco 30. Oktober 2018
          • Skydiver 30. Oktober 2018
  4. Skywolf 29. Oktober 2018
  5. M.G 29. Oktober 2018
    • Marco 30. Oktober 2018
    • Marco 31. Oktober 2018
      • M.G 31. Oktober 2018
        • Marco 31. Oktober 2018
          • M.G 31. Oktober 2018
          • M.G 1. November 2018
          • Marco 2. November 2018
  6. Christian Eichholz 30. Oktober 2018
    • Marco 30. Oktober 2018
  7. Arni 30. Oktober 2018
  8. Georg 30. Oktober 2018
    • Marco 30. Oktober 2018
  9. David Biever 30. Oktober 2018
    • Konstantin 31. Oktober 2018
  10. Skywolf 31. Oktober 2018
  11. Sebastian 1. November 2018
    • Marco 2. November 2018
      • M.G 2. November 2018
        • Marco 2. November 2018
          • M.G 2. November 2018
    • Skydiver 3. November 2018
      • Skydiver 5. November 2018
  12. Fabio 2. November 2018
  13. M.G 3. November 2018
  14. Ayhan 4. November 2018
  15. M.G 4. November 2018
  16. M.G 5. November 2018

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.