MateBook X Pro Titelbild

Huawei Matebook X Pro in Deutschland verfügbar

Das lange Warten hat ein Ende – die Zeit für randlose Ultrabooks und versteckte Webcams ist gekommen! Mit dem Huawei MateBook X Pro sind ab sofort zwei Konfigurationen des neuen High End Notebook in Deutschland verfügbar.

MateBook X Pro mit i5 oder i7 Prozessor

Vor allem wird in den zwei verfügbaren Konfigurationen zwischen den Prozessoren unterschieden. Während das „Einstiegsmodell“ mit einem Intel Core i5 der 8. Generation arbeitet, taktet im nächstgrößeren Modell ein Intel Core i7 der selben Generation. Hieraus ergeben sich folgende Modelle:

  • Huawei MateBook X Pro W19C: Intel Core i5-8250U
  • Huawei MateBook X Pro W29A: Intel Core i7-8550U

Beide Modelle verfügen über einen 13,9 Zoll großen Display, welcher Touch Unterstützung mit an Board hat. Die Auflösung beträgt 3000 x 2000 Pixel (3K) und verspricht somit ein gestochen scharfes Bild bei einer Screen-To-Body Ratio von 91 Prozent. Abgespaced, nicht wahr?!MateBook X Pro IntelIm nächsten Augenblick stellt sich die Frage: Wo sitzt nun die Webcam? Ganz nach dem Motto Mission Undercover hat sich Huawei auch hier eine Lösung einfallen lassen. Während sich im Power Button gleichzeitig der Fingerabdrucksensor befindet, konnte Huawei auch zwischen der F6 und F7 Taste etwas tricksen. Hier befindet sich eine versenkbare Taste mit Kamera Icon, welche bei Betätigung die altbekannte Webcam hervorbringt. So muss man diese nicht länger abkleben, kann in den Genuss von viel Bildschirm und wenig Gehäuserändern sowie einer nicht verstellbaren Kamera kommen. Apropo nicht verstellbare Kamera – sprechen wir hier etwa von einem Nachteil?

MateBook X Pro Kamera

MateBook X Pro Fingerprint

In Sachen Audio bietet das Ultrabook vier klangstarke Dolby-Atmos-Lautsprecher sowie eine Klinkenbuchse. Außerdem verfügt das Gerät über 2 USB Type-C Ports mit Thunderbolt 3 sowie über einen USB-A Port. Mit 14,6mm dicke und einem Gewicht von 1,33kg bleibt der MacBook Pro Konkurrent dennoch sehr dünn und einigermaßen leicht.

MateBook X Pro Anschluesse

Nvidia GeForce Grafik mit dabei

Neben den leistungsstarken Intel Prozessoren sind auch 8GB Arbeitsspeicher im Einsatz. Klingt nach einem feinen Paket, doch wie sieht es mit der Grafikleistung des Ultrabooks aus?

Hier setzt Huawei auf eine Nvidia GeForce MX150 Grafikkarte, welche mit ihren 2GB GDDR5 Speicher für das optimale Grafikerlebnis sorgen soll. Neben dem Nvidia GPU Boost 3.0 sorgt PCI Express 3.0 für extrem schnelle Datentransferraten. Diese sind nicht nur für Spiele notwendig, sondern sorgen auch in 3D-Anwendungen für ausreichende Power.

MateBook X Pro Grafik

Was die Akkulaufzeit angeht, verspricht Huawei eine Laufzeit von bis zu 15 Stunden. Dieses Ergebnis dient als Richtwert für das Surfen im Internet. Abweichen kann dies natürlich je nach Anwendung, dennoch ändert sich an der Akkukapazität von 57,4 Wh nichts. Sollte einem der Saft dann doch mal ausgehen, so das USB Type C PowerDelivery Ladegerät für eine Art SuperCharge. Innerhalb von 30 Minuten an der Steckdose sollen somit bis zu 6 Stunden Nutzung ermöglicht werden.

Preis und Verfügbarkeit

Erhältlich ist das Huawei MateBook X Pro in beiden Konfigurationen ab sofort bei Cyberport. Benötigt man nicht mehr als einen aktuellen i5 Prozessor, kostet das Gerät 1499 Euro. Sollte es leistungstechnisch betrachtet doch ein Upgrade auf i7 Prozessor werden, fallen hierfür 1699 Euro an.

Wie der Preis zeigt, möchte man sich mit dem neuen High End Notebook im absoluten Premium Segment bewegen. Dies wird durch eine außerordentliche Verarbeitung sowie der vielen verschiedenen Features unterstrichen. Unter dem Strich sprechen wir hier definitiv von einem Apple Konkurrenten, welcher durch einzigartige Features begeistern kann und in vielen Aspekten keinesfalls unterlegen ist. Im Gegensatz zu Apple macOS setzt Huawei weiterhin auf Windows 10 in der Home Version.

https://www.youtube.com/watch?v=Y-ww51WFtpY

Was haltet ihr von dem neuen Huawei MateBook X Pro? Hat sich das Warten gelohnt und überlegt ihr euch die Anschaffung des neuen Ultrabooks? Hinterlasst uns eure Meinung einfach unten in den Kommentaren oder diskutiert mit uns gemeinsam in der Facebook Community!

 

Quelle: Huawei Consumer

11 Kommentare

  1. Leser 4. Juli 2018
    • anderer Leser 5. Juli 2018
    • Sechzehn Gigs im Nirgendwo 8. Juli 2018
      • Martin 18. Juli 2018
  2. Parry 5. Juli 2018
    • Dominik Ramb 11. Juli 2018
  3. Anonymous 5. Juli 2018
  4. Julian 5. Juli 2018
  5. momo 11. Juli 2018
  6. Jojo 18. Juli 2018
  7. Martin 18. Juli 2018

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.