T-1…….

In weniger als 24 Stunden sitze ich im Flieger nach München und bin wahrscheinlich so gespannt wie schon lange nicht mehr. Und diesmal ist es nicht nur wegen der neuen Hardware, die HUAWEI auf seiner Pressekonferenz vorstellen wird, sondern vor allem um die Frage:

Wird es die Mate 30 Serie überhaupt in Europa geben?

Die reißerischen Antworten dazu kann man schon länger im Netz lesen. Aber – ihr kennt uns – wir versuchen es dann doch einmal etwas differenzierter zu betrachten.

Huawei Mate 30 Pro

Wird die Mate 30 Serie Android und die Google Apps und Dienste haben?

Ja und (wahrscheinlich) Nein!

Android wird weiter als Betriebssytem zum Einsatz kommen. Zu HarmonyOS hatte man sich zuletzt auf der IFA erneut klar geäußert. Man will weiter auf Android setzen und wenn diese Partnerschaft bestehen bleibt (bleiben kann), dann ist Harmony OS nicht für den Einsatz auf Samrtphones vorgesehen. Android ist grundsätzlich eine Open Source Software, die lizenzfrei – in der AOSP Version – zum Einsatz kommen kann.
Sollte allerdings der aktuelle Zustand bedingt durch den Handelskrieg mit den USA anhalten, dann wird man in Richtung HUAWEI P40 Serie hier sicher umdenken müssen.

Etwas anders sieht es aber mit den Google Apps und den Google Diensten aus. Denn hier ist – im Gegensatz zum “reinen” AOSP Android – eine Lizenz zur Nutzung dieser Apps und Dienste nötig. Angefangen beim Google Play Store, über Maps bis hin zu YouTube. Und ohne diese im Alltag üblich gewordenen Apps ist es für die überwiegende Mehrheit einfach “nicht nutzbar”.
Und auch der in diesem Kontext in unserer Facebook Community lapidar geäußerte Kommentar “Dann installier ich eben den Play Store und damit auch die Google Dienste nach”, ist etwas zu kurz gedacht. Denn die Praxis in einem bereits vergleichbaren Fall (Honor 9X) hat gezeigt, dass dies eben nicht so ohne weiteres möglich ist. Hier bedarf es dann voraussichtlich einer weiteren Anleitung, selbst für die technikinteressierten Nutzer.

Wird die Mate 30 Serie überhaupt in Europa (außerhalb Chinas) erhältlich sein?

Vielleicht nicht, aber ja doch!

Sorry, ihr wollt natürlich klare Antworten, aber das ist eben – zumal es wohl erst morgen etwas Offizielles dazu gibt – nicht ganz so einfach. Auch wenn manch andere es so darstellen (wollen).

Huawei hat sich bislang nicht offiziell geäußert. Aber Letsgodigital will von einem Huawei Insider erfahren haben, dass man die Mate 30 Serie nicht offiziell in Europa auf den Markt bringen wird.

LetsGoDigital has learned from a Huawei insider that the Huawei Mate 30 will not be available in “Central Europe”. This goes for the entire Mate 30 series, including the Lite and Pro models. Huawei realizes that launching an expensive high-end smartphone without Google apps is practically useless in Europe.

There is still a small chance that the new Mate models will be launched in some European countries. It are all ad hoc decisions, based on the latest developments.

Letsgodigital

Wirtschaftlich ist dies sicher eine absolut nachvollziehbare Entscheidung. Denn ohne die Google Lizenz werden die Provider die Mate 30 Serie nicht in ihr Portfolio aufnehmen und zusammen mit Verträgen verkaufen. Auch die großen Elektro-Anbieter wie Saturn/MediaMarkt, expert & Co. dürften aufgrund dieses Umstandes die Geräte nicht anbieten. Wie oben schon gesagt, sind die Geräte ohne die Google Apps und Dienste für die Masse einfach wenig tauglich, bzw. verkaufbar.

Aber…
….natürlich wird man die Mate 30 Serie trotzdem – auch in Europa – kaufen können. Dann wahrscheinlich als Import von Shops, die die chinesische Modellvariante anbieten. Das hat in der jüngeren Vergangenheit schon einmal gut funktioniert. Denn als es zunächst hieß, dass das Mate 20 X nicht nach Europa kommt, haben sich doch recht viele das gerät über eben diese Händler als chinesische Version bestellt. Möglicherweise war es auch dieser Umstand, der dann dafür gesorgt hat, dass man dann doch das Mate 20 X offiziell hier auf den Markt gebracht hat.

Wir werden hier auf jeden Fall diesen Weg testen und dann auch eine ausführliche Anleitung für alle Interessierten aufzeigen, wie man die Mate 30 Modelle hier kaufen kann und wie man dann die Google Apps und Dienste zum laufen bringt.

Und man darf auch nicht vergessen, dass ja die komplette Produktentwicklung bislang mit Android und Google stattgefunden hat. Sobald der Antrag auf die Erteilung der Lizenz dann genehmigt ist – wohlgemerkt von der US Regierung, die dafür zuständig ist und bei der Google den entsprechenden Antrag wohl schon eingereicht hat – kann auch die Mate 30 Serie in gewohnter Marnier verkauft werden.
Sicher dann noch nicht nächste Woche, aber – je nach Erhalt der Lizenz – eventuell zum Weihnachtsgeschäft. Hier sollte man dann auch die Hoffnung noch nicht aufgeben.

D-Day, H-Hour…..19.09.2019, 14:00 Uhr

Die aktuellen Leaks haben mir ehrlich gesagt den Mund wässrig gemacht. Im Gegensatz zu vielen anderen bilde ich mir mein (Vor)Urteil nicht bereits anhand von ersten (schlechten) Bildern oder Rendern, sondern wenn ich das Gerät selber anfassen durfte. Zumal neben der Optik ja nun auch technisch einiges vom Mate 30 Pro zu erwarten ist.

Morgen um 14 Uhr wird Richard Yu in der Messe München die Bühne betreten. In den dann folgenden 90 Minuten Pressekonferenz wird er sicher nicht nur Hardware vorstellen – auf die ich mich so oder so freue – sondern auch (endlich) klar Stellung zur aktuellen Situation beziehen. Er wird – er muss – Antworten liefern. Die bisherige (vornehme) Zurückhaltung – sicher auch um nicht weiter Öl ins Feuer zu gießen – ist dann vorbei. Zumindest im Bezug auf die Mate 30 Serie.

Bis Richard Yu himself sich aber nicht klar dazu geäußert hat, würde ich weiterhin nichts auf reißerische Überschriften geben. Selbst wenn es – was durchaus wahrscheinlich ist – die Mate 30 Serie kein offizielles Marktangebot in Europa finden wird.

Ihr könnt den Global Launch der Mate 30 Serie im Livestream mitverfolgen. Und egal wie es nun kommt, ich werde euch das Mate 30 Pro – und wenn immer möglich auch alle weiteren Geräte – live aus München vorstellen und euch erste Eindrücke geben. Eindrücke von Technik und auch Stimmung.

Wie gesagt….selten war ein Launch-Termin in den letzten Jahren wohl so spannend, wie der am morgigen Donnerstag in München!

YouTube

Wenn Du mobil zugreifst, können wir die Videos aktuell nicht unterstützen.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teilen:

Über den Autor

Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

14 Kommentare

  1. Avatar
    Tomcha veröffentlicht am

    Vielleicht sollte Huawei das Mate 30 aber doch in Europa heraus bringen, denn man hat doch beim Mate 20 X gesehen das die Europäer nicht zurück schrecken und die Geräte kaufen. Allein in meinem Umfeld gibt es sehr viele die sich nicht davon abschrecken lassen wollen. Und mal ehrlich was gibt es besseres als ein Stock Android. Und technisch wäre es doch möglich das Huawei , bei der erst Installation den Bootloader öffnet einen link zu den Google Apps beifügt und nach Abschluss der Ersteinrichtung

  2. Avatar
    OlliM veröffentlicht am

    “Im Flieger nach München”?Ob das nicht einen Shitstorm der “Greta”-Fangruppe nach sich zieht? Spass beiseite…Ich freue mich schon sehr auf den Bericht.Bin sehr gespannt mit welchen Antworten und Aussagen du wiederkommst.Have a nice day!

    • Marco

      Ohne zu wissen von wo ich fliege und wie die Rahmenbedingungen für meine Reise sind, sollte ein Urteil doch schwer fallen. Zudem zähle ich mich durchaus selber zur “Greta-Fangruppe”. Aber diese Diskussion gehört nicht hierher! 😉

      Ich bin selber auch sehr gespannt – ich denke das kommt deutlich in den letzten Artikeln hervor. Und natürlich hoffe ich, dass ich mit ganz vielen Antworten aus München zurückkomme, bzw. diese direkt noch aus München weitergeben kann.
      Hier empfehle ich dann vor allem unsere Social Media Kanäle – insbesondere Twitter, Instagram Stories und Facebook – um unmittelbare und Live-Infos zu bekommen.

  3. Avatar
    Manfred Pfaffenbach veröffentlicht am

    Auch ich freue mich auf die Veranstaltung. Aber warum mit dem Flieger nach München? Habt ihr kein Interesse daran, euren Klimaabdruck so gering wie möglich zu halten?

    • Marco

      Unter anderem weil es sich mit Familie und Beruf (HUAWEI.blog ist und bleibt ein Hobby) zeitlich nicht vereinbaren lässt mit der Bahn zu fahren.

  4. Avatar
    Daniel_Becket veröffentlicht am

    Ich würde sehr gerne ein “Mate 30” kaufen, aber nicht um jeden Preis. Als Endverbraucher ohne technisches Know-How muss “Google” an Bord sein (oder zB. mittels einer eigens dafür entwickelten APP einfach und komplett nachzurüsten sein.) Das Gerät muss regulär in der EU zu kaufen sein. Ansonsten warte ich lieber noch ein Jahr, bis zum nächsten “Launch”. [- ich will alles und noch viel mehr… – Gitte Haenning .]

  5. Avatar
    KHE veröffentlicht am

    Ohne “Google” ist ein so tolles Mobile für mich wertlos. Außer telefonieren, Fotos schießen und SMS versenden geht nichts …

  6. Avatar
    Alexx veröffentlicht am

    Richard Yu kann sich nicht klar ausdrücken Zumindest nicht auf Englisch… Ich für meinen Teil brauche das ganze Googlegedöns nicht. Telefonieren und Fotografieren – perfekt

  7. Avatar
    Me veröffentlicht am

    Richard Yu hat ganz klar höchstpersönlich schon auf der IFA geäußert, dass die Google-Dienste nachinstalliert werden können!!!!!! Was soll also diese ganze sinnlose Spekulation und Panikmache seit Tagen und in etlichen News-Beiträgen?

    Wäre auch ziemlich lächerlich das Produkt auf der IFA und in München vorzustellen und in Deutschland gibt es das gar nicht zu kaufen. Müsste euch doch mal auffallen, oder?!

    Das sind pure Falschinformationen/Fake-News!!

    • Rainer
      Rainer veröffentlicht am

      Warte doch erstmal die Pressekonferenz ab und dann kannst du lospoltern oder dich hier entschuldigen. Du solltest wissen, dass wir (vor allem bei diesem Thema) immer sehr zurückhaltend (ohne Clickbait S***), objektiv und gut recherchiert berichtet haben.

  8. Avatar
    Matthias veröffentlicht am

    Ich bin da auch entspannt.
    Es gibt so viele Alternativen zu Google Produkten.
    Klar benutze ich momentan Google aber ganz ehrlich, nur weil es praktisch ist. Es ist bei der Ersteinrichtung drauf so meldet man sich an und es ist alles da.
    AppGalerie hat sich so weit entwickelt das es sich um n eine Alternative ist.
    Map kann man auch ersetzen….
    Was weg fällt ist halt die Konnektivität zwischen den Apps.
    Was Huawei, besser gesagt die App Entwickler, verändern muss ist das doch sehr bunte oder besser gesagt kindliche Optik.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere