Huawei Google Alternative

Aktuell keine Installation von Google Diensten möglich

Die hier veröffentlichten Informationen sind so nicht mehr zutreffend.
Stattdessen verweise ich auf die neue Anleitung, die ihr hier findet:


Vor einigen Tagen erhielten wir erste Rückmeldungen von Nutzer, die auf ihrem HUAWEI Google Play Dienste installieren wollten und eine Fehlermeldung erhielten. Diese Play Protect Fehlermeldung sorgte dafür, dass die Google Apps und Dienste nicht nutzbar waren.

[Anleitung] Google Dienste mit “einem” Klick installieren
[Anleitung] HUAWEI Mate 30 Pro Google Apps & Dienste installieren

Nach vielem Testen konnten wir dann zwischenzeitlich noch als Feedback geben, dass die Installation nun doch wieder möglich ist. Doch dieser Zustand hielt nur sehr kurz.
Und obwohl wir in den letzten Tagen wirklich viel gesucht und ausprobiert haben, um eine Alternative oder neue Lösung zu finden, müssen wir leider aktuell folgendes festhalten:

Aktuell ist die nachträgliche Installation der Google Mobildienste (Google Mobile Services = GMS) nicht erfolgreich möglich.

Play Protect Fehler

Genau genommen wird zwar die Installation wie bisher durchgeführt, doch Google Play Protect meldet einen Fehler und lässt auch die Apps und Dienste nicht ausführen. Damit ist die Nutzung von Play Store & Co. leider dann nicht möglich.

Nur um das klarzustellen, auch als die nachträgliche Installation noch funktionierte, wurde das jeweilige HUAWEI gerät als nicht zertifiziert angezeigt. Dennoch war allerdings eine fehlerfreie Ausführung der Apps und Dienste möglich. Bis auf die bekannten Einschränkungen, wie zum Beispiel Google Pay.

Keine Änderungen seitens HUAWEI

Was sind die Hintergründe? Spekulieren kann man hier viel. Bringt aber letztlich dann doch keine Antwort. Was wir allerdings aus verlässlicher Quelle erfahren haben ist, dass HUAWEI hier keine Änderungen oder bewusste Einschränkungen vorgenommen hat. Es liegt also nicht an einem kürzlichen Firmwareupdate, welches diese Methoden jetzt bewusst unterbindet.

Bleibt also letztlich nur noch Google. Dass man dies serverseitig unterbinden kann, war letztlich immer klar. Warum man dies aktuell auch tut…. Wie gesagt, da kann man nur spekulieren.
Aber nachdem jetzt doch auch dem letzten klar sein dürfte, dass HUAWEI keine 3 Milliarden Dollar in sein eigenes Ökosystem HMS investiert, um dies nur als „Notfalllösung“ zu konzipieren. Selbst wenn es irgendwann ein Zurück zu Google geben sollte, wird man sicher nicht alle Investitionen einstellen und diese Pläne fallenlassen.

Und da man damit dann natürlich als unmittelbarer Mitbewerber (Konkurrent) zu Google dasteht, sieht vielleicht Google auch keinen Anlass mehr, die bisher geduldeten Methoden weiter zu tolerieren.

Keine Auswirkung auf bereits vollzogene Installationen

Wer auf seinem HUAWEI Google Play Dienste bereits vorher funktionsfähig installiert hatte, hat Glück! Bisher zeigen sich hier keinerlei Auswirkungen durch die neue Situation. Ich kann auf meinem chinesischen HUAWEI Mate 30 Pro 5G weiterhin alle Google Apps und Dienste – mit den bekannten Einschränkungen wie Google Pay – nutzen.

Hier sollte man also aktuell auf keinen Fall einen Werksreset durchführen, der die Google Dienste vollumfänglich entfernen würde. Zumindest dann nicht, wenn man diese weiter nutzen möchte.

Alternativen?!

Wie schon gesagt, haben wir so ziemlich alles, was an möglichen Alternativen in Frage kommen könnte durch. Auch das Einspielen neuer Backups und Installation via Lzplay, eine andere Version der Chat Partner App oder der Versuch einer manuellen Zertifizierung über die entsprechende Google Seite.

Leider alles erfolglos!

Und so bleibt aktuell an Alternativen nur das Leben ohne Google. Denn ob sich hier in nächster Zeit wieder etwas ändern wird, ist vollkommen unklar. Und damit natürlich auch unschön für die Situation rund am den anstehenden Launch der HUAWEI P40 Serie.

Wir werden bei den neuen Geräten natürlich auch versuchen die Google Dienste zu installieren. Ebenso werden wir weiter nach Alternativen suchen. Aktuell sehe ich es aber – HUAWEI Fan hin oder her – als Pflicht an, alle interessierten Nutzer über den Status quo zu informieren.

33 Kommentare

  1. SH1970 12. März 2020
  2. Michael W 12. März 2020
    • J_P 12. März 2020
  3. AppUser 12. März 2020
    • Norbert 12. März 2020
  4. Frank 12. März 2020
  5. Max 12. März 2020
    • Jörg 13. März 2020
  6. AppUser 12. März 2020
  7. Anzinger 12. März 2020
  8. DarkAngel 12. März 2020
    • Daniel_Becket 13. März 2020
  9. SH1970 13. März 2020
  10. Ingo 13. März 2020
  11. oohappyday 17. März 2020
    • Marco 18. März 2020
      • BENSTEINER1984 24. März 2020
      • Letchel 3. April 2020
  12. Anon 19. März 2020
  13. Anon 19. März 2020
    • Andreas 25. April 2020
  14. Christian 19. März 2020
    • BENSTEINER1984 26. März 2020
      • Marco 26. März 2020
  15. WP82 19. März 2020
    • Marco 20. März 2020
      • Jessica 5. Juli 2020
  16. WP82 21. März 2020
    • Marco 21. März 2020
  17. Timmy 21. März 2020
  18. WP82 21. März 2020

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.