Statistik zu Patentanträgen in 2018
Patentanträge in 2018
(c) SZ

Im Gegensatz zu diversen anderen asiatischen Unternehmen, glänzt Huawei mit vielen eigenen Innovationen, anstatt sich ausschließlich von der Konkurrenz inspirieren zu lassen. Das sieht man daran, dass man im Jahr 2018 fast 2500 Patentanmeldungen beim europäischen Patentamt in München beantragt hat. Man stellte letztes Jahr einen neuen Rekord für Patentanmeldungen von asiatischen Unternehmen auf. Laut der WIPO dominierte die Firma aus Shenzhen die U.N.-Patentanmeldungen auch 2018 am asiatischen Markt.

Eine prominente Innovation des letzten Jahres war zum Beispiel der Kirin 980, welcher einer der ersten Prozessoren mit voller AI-Unterstützung war und damit die Smartphone-Branche sehr beeinflusste. Außerhalb der Smartphone-Branche hat man sich in der Vergangenheit mit der MateBook-Serie verstärkt für Notebooks eingesetzt. Trotz allem war es im letztem Jahr nicht allzu einfach für Huawei, Spitzenreiter bei Patentanträgen zu werden. Denn mit dem deutschen Unternehmen Siemens hat man sehr starke Konkurrenz, sodass es stets sehr spannend um den ersten Platz war. Letztendlich gewann Siemens das Rennen um das “innovationsreichste” Unternehmen in Europa 2018.

Wie stehen die Chancen in diesem Jahr für Huawei?

HUAWEI Mate X
das Huawei Mate X

Auch in diesem Jahr ist Huawei wieder voll dabei, wenn es um Patentanträge geht. So hat man beispielsweise mit dem Mate X eines der ersten faltbaren Handys herausgebracht. Zeitgleich ist das Mate X auch das weltweit erste Smartphone mit 5G-Zertifikat. Darüber hinaus hat Huawei im Februar ein Smartphone mit zweitem Display patentieren lassen. Ob es jedoch auf den Markt kommen wird, ist ungewiss.

Huawei Smartphone Patent Display Rückseite 3D Render
mögliches Smartphone mit zwei Displays

Huawei nicht nur in der Smartphone-Branche aktiv

Nein, Huawei arbeitet nicht nur an neuen Smartphones. Ganz im Gegenteil, man arbeitet in vielen unterschiedlichen Gebieten, wie auch im Hauptsektor “Enterprise” zum Beispiel an der enorm wichtigen 5G-Technologie. Bei der Augmented Reality arbeitet man zum Beispiel an einer AR-Brille, welche mit einer Smartwatch funktionieren soll. Laut Leaks soll diese in den nächsten 1-2 Jahren erscheinen. Außerdem plant man auch mit SmartTVs in der Zukunft, welche höchstwahrscheinlich in einer hohen Preisklasse angesiedelt werden sein werden. Auch das Internet der Dinge, autonomes Fahren und Smart City, sind immer wieder Themen, die man mit HUAWEI in Verbindung bringt.

Bekanntermaßen schläft die Konkurrenz nicht, denn mit Siemens und Samsung hat man auch dieses Jahr eine starke Konkurrenz. Um auch in diesem Jahr gute Chancen zu haben, sollte Huawei seinen Aufwärtstrend beibehalten und die Welt auch in diesem Jahr mit neuen Innovationen überraschen.

Was denkt ihr? Wird Huawei dieses Jahr für große Sensationen sorgen?

Quellen: Süddeutsche Zeitung ;Reuters

Teilen:

Über den Autor

Jan Koglin

Technik-Enthusiast aus Berlin. Neben Technik habe ich auch großes Interesse an Musik sowie Fußball.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere