Nach langen Diskussionen steht nun fest: Huawei darf für den 5G Netzausbau in Deutschland Komponenten liefern. Wie es zu dieser Entscheidung kam und was das bedeutet, haben wir für euch zusammengefasst.

Angela Merkel hat ein Machtwort gesprochen. Im Februar schon hatten sich Regierungsvertreter darauf geeinigt, HUAWEI nicht außen vor zu lassen. Ein Zerwürfnis mit China wurde befürchtet. In den nächsten Tagen soll nun dieser Beschluss veröffentlicht werden, mit dem einige Politiker allerdings ihre Probleme haben.
SPD Außenpolitiker Nils Schmid ist von dem neuen Beschluss nicht begeistert.

“Es ist ein schwerer Fehler, HUAWEI ins 5G Netz zu integrieren!”

SPD Außenpolitiker Nils Schmid zum Handelsblatt

Auch Datenschützer mahnen zur Vorsicht. Sie fordern vom Auftragnehmer höchste Transparenz.
Natürlich ist so eine Entscheidung nicht einfach. Stellt man sich gegen China, oder stellt man sich gegen die USA, die HUAWEI Spionage und Sabotage vorwerfen, was aber nicht bewiesen ist? Unbestritten ist natürlich die Tatsache, dass HUAWEI weltweit Vorreiter und führender Netzwerkausrüster beim neuen Mobilfunkstandard 5G ist.

Der Sprecher des Innenressorts sagte zu den Vorwürfen gegen Huawei, es sei “gerade Ziel” der geplanten Sicherheitsanforderungen, “dass solche Dinge nicht geschehen”. Es gehe um “ein höchstmögliches Maß an Sicherheit”, versicherte auch Seibert.

Quelle: DerStandard

Warum ist 5G so wichtig?

Zum einen geht es natürlich darum- je schneller, desto besser. Hochauflösende Spielfilme können noch schneller heruntergeladen werden, die Reaktionszeiten in 5G sind so schnell, dass schon von Echtzeitinternet die Rede ist.
Vor allem für die Industrie ist 5G sehr wichtig. Das autonome Fahren kann zum Beispiel erst durch 5G realisiert werden, ebenso wie andere Anwendungen, bei denen es auf sehr schnelle Reaktionen ankommt.

Was ist 5G?

5G soll zeitnah der neue Mobilfunk Standard werden und somit der “Nachfolger” von LTE/LTE+.
5G wird dementsprechend natürlich um einiges schneller sein, was Upload und Download Geschwindigkeit betrifft. Außerdem wird 5G die Grundlage für Augmented Reality Spiele oder die Vernetzung von Maschinen in der Industrie und von intelligenten Geräten bilden.
Ab 2020 soll 5G in Deutschland für alle Kunden nutzbar sein. 5G ist die fünfte Generation drahtloser Breitbandtechnologie. HUAWEI geht davon aus, dass das 5G Netz bis zu 100fach höhere Geschwindigkeit als 4G LTE bieten wird.

Was haltet ihr davon, dass Huawei jetzt die 5G Komponenten für den Netzausbau liefern darf? Haltet ihr 5G für eine wichtige Weiterentwicklung? Schreibt’s in die Kommentare!

Ihr sucht schonmal ein 5G-fähiges Handy? Schaut mal hier!

Teilen:

Über den Autor

Viviane

~Wendländerin. Technikfan. Fotografin. P30 Pro.~ Multikulturelles Bekenntnis: Wenn ich sage: "Du bist anders", meine ich nicht: "Ich bin besser."

5 Kommentare

  1. Avatar
    SH1970 veröffentlicht am

    Huawei hat im Gegensatz zu Cisco und anderen Anbietern die Quellcodes offen gelegt und das schon im März dieses Jahres. Während sich Huawei ständig Vorwürfe machen lassen musste und nicht die Spur eines Beweises vorgelegt wurde, hat man bei Cisco mehrfach Backdoors entdeckt. Dies wurde natürlich von den Gegnern von Huawei ausgeblendet. Der Datenschutz Beauftragte von Hamburg sagt es doch klipp und klar! Huawei muss aber mehr in die Offensive gehen!!

  2. Avatar
    watschi veröffentlicht am

    Super nun gehts vorwärts, denn der Rest hat nicht die Technik annähernd wie die schon immer, find es klasse und viele werden wohl Huawei vorziehn….;-)

  3. Avatar
    Uwe veröffentlicht am

    Das Trump ein Blender ist wissen wir doch – Huawei hat die Karten auf den Tisch gelegt und denken wir ein paar Jahre zurück da waren die Amis doch die größten Spionierer .
    Danke Frau Merkel

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere