Der ständige Fortschritt in Technik und Design hat Huawei von einem kleinen chinesischen Hersteller schon auf den dritten Platz der weltweit größten Innovations-Schmieden gebracht. Doch wem gefällt es nur auf dem niedersten Podestplatz zu sein, wenn man auch Nummer Eins der Weltrangliste sein könnte? Huawei auf jeden Fall mal nicht – deshalb möchte man in Zeit die Konkurrenten Samsung und Apple überholen. Dies hat übrigens auch erst Huaweis Consumer-Chef Richard Yu bei der Vorstellung der neuen P-Serie in Paris erwähnt.

Jahresbericht 2017

Huawei hat gestern seinen Bericht zum Geschäftsjahr 2017 veröffentlicht. Der Umsatz von Huawei Technologies ist von 79 Mrd. US-Dollar um 15,7% auf 92,5 Mrd. US-Dollar gestiegen. In Nettozahlen heißt das ein Plus von 28,1% auf 7,3 Mrd. US-Dollar. Dieses Wachstum ist jedoch im Vergleich zu den letzten Jahren das langsamste Wachstum. Dies ist wahrscheinlich auch auf die Probleme im US-Markt zurückzuführen, da hier der Umsatz um 11% zurückging. Die Zahlen aus dem Bereich Consumer Business sind für uns fast am interessantesten, da hier auch die Umsätze der Smartphones, Tablets usw. mit einfließen. Hier konnte das Unternehmen einen Zuwachs von knapp 32% auf 36,4 Mrd. US-Dollar erwirtschaften. Nicht zu vernachlässigen ist das Budget für die Forschung und Entwicklung. Beachtliche 13,8 Mrd. US-Dollar hat man in R&D (Research & Development) investiert, was im Vergleich zum Vorjahr einem Zuschuss von 17,4% entspricht.

Hier die Umsätze noch einmal im Überblick:

Jahresbericht 2017 Abteilungen

Jahresumsätze 2017

 

Smartphone Verkaufszahlen

Das Ranking der größten Smartphone-Hersteller wird hauptsächlich an dem Verkaufsvolumen gemessen. Huawei konnte seinen Absatz von Mobiltelefonen um knapp 10% verbessern. Das entspricht 153,1 Millionen weltweit verkaufter Geräte im Jahr 2017. Im Vergleich zu Samsung und Apple wird hier der größte Zuwachs erkennbar, jedoch verkaufte Samsung mehr als das Doppelte an Telefonen im gleichen Jahr. Der Vorsprung von Samsung gegenüber Huawei ist also noch recht beachtlich.

Diese Grafik veranschaulicht das ganze nochmals visuell:

Jahresbericht Verkaufszahlen 2017

Verkaufszahlen 2017

Fazit

Huawei arbeitet fieberhaft daran, seinen Einflussbereich sowie die Verkaufszahlen stetig zu verbessern. Es sind noch große Herausforderungen zu meistern, doch durch Innovationen wie einer Triple-Kamera oder eigener entwickelter Ladetechniken könnte Huawei auf dem besten Weg sein, den Markt sogar in schwierigen Ländern (USA) zu erobern. Ob sie es schaffen oder nicht, Huawei bleibt ein erfinderisches Unternehmen für mehr oder für weniger Kunden.

Teilen:

Über den Autor

Avatar

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere