Mit dem honor 7S möchte man bei dem Huawei Tochterunternehmen demnächst ein neues Gerät im Einsteiger Bereich platzieren. Nach dem honor 7A und 7C soll das S-Modell der günstigste Einsteiger werden. Worauf verzichtet wird und auf was man in dem neuen Smartphone großen Wert legt, verraten wir euch!

Bisher fehlt zwar noch jede offizielle Bestätigung seitens honor, dennoch kann man bereits viele Informationen von verschiedenen Händlern entnehmen.

Fingerabdrucksensor? Dual Kamera? Nein, danke!

Gegenüber dem honor 7A und honor 7C wird das 7S nochmals ein enormes Downgrade darstellen. So verzichtet man nicht nur auf eine Dual Kamera, sondern sogar auf den Fingerabdrucksensor. Meiner Meinung nach sehr schade, wenn man sich all die Features des Fingerprint betrachtet. Bisher war es die für mich komfortabelste Entsperr- und Bedienmöglichkeit, welche ich in meinem Gerät nur ungerne missen möchte. Dass honor hier diesen Schritt geht, verstehe ich im Jahr 2018 nicht so wirklich. Außerdem verzichtet man auf die Dual Kamera, welche man im 7A oder 7C geboten bekommt. Zwar wird die 13MP Kamera auf der Rückseite sicherlich für Schnappschüsse ausreichen, das große Fotostudio hat man mit dem 7S allerdings nicht wirklich in der Hosentasche – legt man hierauf großen Wert, ist die Anschaffung eines anderen Modells sicherlich eine Überlegung. Auf der Front sorgt eine 5MP Knipse mit LED Blitz für Selfie- und gelegentliche Groupie Aufnahmen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sorgt Face Unlock für Ersatz?

Auf dem global Launch des honor 7X und View10 wurde uns im Dezember 2017 erstmals Face Unlock präsentiert. Mittlerweile haben auch weitere Geräte eine Aktualisierung inkl. des neuen Features enthalten – so nutze ich es bereits auf dem honor 8 Pro oder dem honor 7X. Auch das honor 7S soll zukünftig auf diesen Entsperrstil vertrauen und euer Gesicht zur personalisierten Eintrittskarte machen. Ob es allerdings einen vollständigen Ersatz für den Fingerabdruck darstellt, ist höchst fraglich. Wie sieht es beispielsweise in der Nacht oder innerhalb dunkler Räume aus? Im Gegensatz zu Apple entsperren die Geräte von honor nicht mithilfe von Infrarot – stattdessen nutzt man nur die Leistung der Front Kamera. Ob der LED Blitz für ein Entsperren in dunklen Bereichen sorgen wird, ist ebenfalls fraglich. So affig es vielleicht aussehen mag, hilfreich wäre es vielleicht?

Face Unlock

honor 7S mit 18:9 Display

Auf den Genuss eines großen Displays möchte man nur ungerne verzichten, weshalb auch beim honor 7S ein 18:9 Format zum Einsatz kommt. Aufgelöst wird das 5,45 Zoll große IPS Display vermutlich mit HD+, d.h. 1440 x 720 Pixel. Somit ergeben sich pro Zoll 295 Pixel, welche in dieser Preisklasse für eine absolut ausreichende Qualität sorgen dürften.

Geladen wird der 3020 mAh große Akku über eine MicroUSB Buchse. Mit an Board sind außerdem WLAN n sowie Bluetooth 4.2. Auf NFC muss man in der Einsteigerklasse verzichten, dieses Feature genießen nur die höher angesiedelten Geräte. Wer keine NFC Tags beschreibt, liest oder nicht auf Mobile Payment zurückgreifen möchte, dürfte hier nichts vermissen. Größere Einbußen sind im Herzen des Geräts festzustellen. Hier taktet der MediaTek MT6739 Low-End Quadcore-SoC (System on Chip). Unterstützt wird dies durch 2GB Arbeitsspeicher sowie 16GB internem Speicher. Wem die 16GB nicht ausreichen, der kann gerne eine MicroSD Karte zur Erweiterung einsetzen. Außerdem mit an Board – Dual SIM!

Mit einer Dicke von 8,3mm bringt das Einsteigergerät ein Gewicht von 142g auf die Waage. Und nun für alle Update Freunde unter uns – auch das honor 7S wird von Haus aus mit Android 8 Oreo und der EMUI Oberfläche in der Version 8.0 ausgeliefert.

Einsteigergerät zum Einsteigerpreis

Da honor bisher noch keinerlei offizielle Bestätigung zu diesem Gerät geäußert hat, ist uns ein deutscher Preis nicht bekannt. Bekannt ist uns allerdings, dass das Gerät demnächst in den Handel kommen soll. Laut Händlerdaten soll das Einsteiger Smartphone in England / Großbritannien für 100 Pfund zu erwerben sein. Rechnet man diesen Wert um, entspricht das ungefähr 120 Euro. Wieviel das Gerät im Endeffekt bei uns kostet, dürfte in Kürze dann sicherlich aus offizieller Quelle folgen.

Alles in Allem bekommt man mit dem honor 7S ein absolutes “Rookie Gerät”, welches sich besonders an absolute Einsteiger orientiert. Möchte man das Gerät schon etwas intensiver nutzen und auf verschiedene Features wie einen Fingerabdrucksensor zurückgreifen können, sollte man sich Gedanken über ein höher angesiedeltes Gerät machen. Hier bietet sich ja sogar im günstigeren Preissegment mit dem 7A oder 7C die ein oder andere Alternative von honor an!

Letzte Aktualisierung am 28.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was haltet ihr von dem honor 7S? Empfehlenswert für Einsteiger, oder vielleicht etwas zu wenig Dampf? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare oder hinterlasst uns eine Rückmeldung in der honor Facebook Community!

 

Quelle: WinFuture

Teilen:

Über den Autor

21, Informatiker, technikbegeisterter Blogger, Tüftler und mittlerweile Rennfahrer in Vorruhestand.

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest mehr Informationen über deine Wahl und die Folgen auf der Hilfe-Seite.

Wähle eine Option zum fortfahren

Deine Einstellung erfolgreich gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking oder Analytics.
  • Akzeptiere nur unsere Cookies:
    Nur die Cookies, welche wir von unserer Seite aus senden.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies, außer denen, die technisch für den Betrieb der Seite notwendig sind.

Du kannst deine Cookie Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück