Vor etwa 9 Monaten hat es mich gepackt und ich habe zu dem Thema “Wo bleibt mein Update” einen Artikel oder besser Kommentar, geschrieben. Ich war einfach ehrlich gesagt genervt wie oft diese Frage gestellt wurde. Erst recht mit dem Zusatz “Bei anderen Herstellern geht das alles viel schneller und besser”. Frei nach dem Motto “Nachbar’s Wiese ist immer grüner” wollte ich hier einfach mal ein paar Fakten nennen und mit diesen ganzen pauschalen Aussagen mal aufräumen.

Gleichzeitig habe ich damals (“damals”!) aber auch eingeräumt, dass Huawei aus den Erfahrungen mit dem europäischen Markt lernen muss. Sowohl was die EMUI Software selber betrifft, als auch was die Erwartungen betrifft, welche die Kunden hier haben.

Huawei UPdate EMUI 5Hinsichtlich EMUI scheint dies mit EMUI 5 doch ziemlich gelungen zu sein. Wohl auch, weil man hier tatsächlich viele Wünsche der Kunden unmittelbar umgesetzt hat. Gut gemacht Huawei!
Und auch für die nächste Version – EMUI 6 – hoffen wir, dass sich Huawei diesen Wünschen wieder annehmen wird. Ihr könnt dabei übrigens wieder unmittelbar mitwirken. Schreibt uns eure eure Wünsche für EMUI 6.

EMUI 6 – Welche Funktionen wünscht ihr euch?

Da mir immer noch die Aussagen begegnen, dass es bei Huawei keine Updates gibt, wollte ich nun nach 9 Monaten einfach mal schauen wie es sich tatsächlich verhält.

Fakten statt Gerüchte

Da ich natürlich – das gebe ich offen zu – in einer gewissen “Huawei Blase” sitze und somit immer – wie aber auch bei jedem anderen Autor/Blogger – eine subjektive Note mitschwingen würde, präsentiere ich einfach mal nackte Zahlen.

GerätReleaseVerfügbarkeitFirmwaresDurchschnittliches Update Intervall
P10Februar 2017März 201741 Monat
P10 PlusFebruar 2017April 201731 Monat
P10 LiteMärz 2017März 201714 Monate
Mate 9November 2016November 201751,6 Monate
P9April 2016April 2016111,36 Monate
P9 PlusApril 2016Mai 201681,75 Monate
P9 Lite (L31)April 2016Mai 201652,8 Monate
NovaSeptember 2016Oktober 201633 Monate
P8April 2015April 2015112,45 Monate

Gezählt habe ich natürlich nur die Firmwares, die offiziell veröffentlicht wurden. Inoffizielle Leaks und Beta Firmwares sind hier nicht dabei.

Mein Fazit hieraus liest sich durchaus so, dass man sehr wohl regelmäßige Updates liefert. Es dürfte hier eher die subjektive Wahrnehmung sein, die manchen etwas anderes glauben lässt. Oder eben der Umstand, dass natürlich manchmal 2 Updates schnell aufeinander folgen und es dann wiederum 3 Monate bis zum nächsten dauert.

Alles in allem ist hier jedoch kein Unterschied zu anderen Herstellern auszumachen.

Blockbuster vs. Budget Geräte & Tablets

Allerdings muss hier dann doch noch ein großes “Aber” kommen. Und das bezieht sich auf die Einsteigergeräte und vor allem die Tablets.

Bei den Einsteigergheräten muss man schlichtweg aber auch sagen, dass es den meisten in dieser Käufergruppe relativ egal ist, ob es Updates gibt. Der Großteil dürfte sich hier überhaupt nicht dafür interessieren. Man möchte hier einfach nur ein günstiges Smartphone, mit dem man Telefonie, SMS (ja, gibt’s noch) oder WhatsApp nutzen kann.

MediaPad M3 TestAnders bewerte ich die Lage bei den Tablets. Auf dem – nicht immer ganz leichten – Tabletmarkt bietet Huawei auch seit Jahren gute Modelle an. Diese werden softwaremäßig allerdings wirklich grob vernachlässigt. Als wir das Thema auf der IFA 2016 gegenüber Huawei anbrachten, versicherte man uns auch, dass man das hausintern ebenfalls erkannt habe und Verbesserungsbedarf sieht. Positiv war dann auch ein paar Wochen später die Nachricht, dass auch das MediaPad M3 mit Android 7 Nougat versorgt werden soll.

Geschehen ist allerdings seitdem wenig. Und hier meine ich gar nicht mal das M3 Nougat Update, welches sowieso erst realistisch für diesen Monat geplant war. Ich rede von den Updates auf Marshmallow für die M2 Geräte. Ich rede von Bugfixes und wenigstens gelegentlichen Sicherheitspatches. Ich rede von “Wahrnehmung” der Modelle, die schließlich auch einen Haufen Geld gekostet haben.

Nicht jedes Google Sicherheitspatch ist relevant

Sicher muss man auch hier mal mit einem Gerücht aufräumen. Nicht jedes monatliche Sicherheitspatch ist wirklich relevant für jedes Gerät. Dazu kommt – meine persönliche Sicht – dass mir in 10 Jahren Android Smartphones kein Großangiff bekannt geworden ist. Kein Millionenschaden aufgrund von Sicherheitslücken.

Diese Fälle traten dann eher im Kontext von Diensten/Apps auf, über die dann auf (persönliche) Daten oder gar Passwörter Zugriff ermöglichten. Aus diesem Grund sollte man hier auf schlichtweg die Kirche im Dorf lassen, den Aluhut absetzen, locker in die Papiertüte atmen…….und alles einfach etwas entspannter sehen.

Und Nein, ich möchte hier nichts schön reden, sondern einfach sachlich darstellen.

Fazit

Zu diesem kleinen – okay, ist doch mal wieder länger geworden als beabsichtigt – Kommentar am Freitag gehört natürlich auch ein Fazit. Und das fällt weiterhin zwiegespalten aus.

Diejenigen, die ein Gerät aus der Mittelklasse oder Ober-/Premiumklasse von Huawei erwerben wollten (siehe Tabelle) und da bisher wegen der Gerüchte zu den Updates (“Gibt’s bei Huawei keine”) skeptisch waren, können beruhigt sein. Es gibt Updates!

Diejenigen, die sich ein gutes Tablet für gutes Geld gekauft haben, dürfen aber genauso weiter “schimpfen”, dass Huawei hier bislang seinen Worten noch keine Taten hat folgen lassen. Ein bisschen mehr “Aufmerksamkeit” für diese Geräte und so viele Käufer wären dankbar und glücklich. Vielleicht geht da ja noch was liebe Freunde bei Huawei….

Teilen:

Über den Autor

Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

61 Kommentare

  1. Avatar
    Michael S. veröffentlicht am

    Hi Leute… muss mal meinen Senf wieder dazu geben… 😉 wollte eigentlich auf das IPhone 7 Plus wechseln, allein schon wegen der Update Garantie von min. 4 Jahren.
    Gesagt getan, das Mate 9 ausgeschaltet , das IPhone eingeschaltet und dann die bloße Ernüchterung : bin mal überhaupt NICHT mit dem IOS KLARGEKOMMEN… die Daten rüber ziehen, alles eingerichtet ( nach 2 Tagen mit viel Kopfschütteln, weil kein anderes Apple Gerät im Haus) bin ich sowas von unglücklich mit dem IPhone gewesen…soviel Kapital für ein 5.5 Zoll Möchtegern Phone auszugeben (von der In die Jahre gekommenen Optik mal abgesehen) macht in meinen Augen einfach keinen Sinn… allein schon die fehlende SD Karte hat mich auch schon bei meinem Nexus 6P genervt… habe das Teil wieder zurück geschickt und mein gutes “altes” Mate 9 wieder aktiviert…
    Und mich endlich wieder zuhause gefühlt… 😉
    Also,ich möchte mein Mate 9 nicht mehr missen: die Geschwindigkeit, SD Karte, Stereo Speaker, die Sprachqualität, die Lautstärke… die fast 6 Zoll, einfach alles ist Top und es gibt nichts zu meckern… und jetzt kommt das aber… warum bringen die Jungs von Huawei nicht einfach die monatlichen Google Sicherheitspatches? Dann wäre doch alles Perfekt…
    Samsung bekommt das doch auch jeden Monat hin…
    Also, eine Bitte an Huawei… schmeißt nicht sinnlos jeden Monat irgend welche Geräte auf den Markt, die sich alle so sehr ähnlich sehen… von P8 2017 bis Nova und wie sie alle heißen….
    Konzentriert Euch doch auf die vorhandenen Geräte auf dem Markt und bringt BITTE endlich monatliche Sicherheitspatches auf den Markt…
    Dann klappt das auch irgendwann mit dem überholen der Mitbewerber…
    Denn der Mythos des nicht vorhandenen Software Supports, geistert selbst in meinem Bekanntenkreis noch rum… und aus diesem Grund lehnen die meisten Nerds auch Huawei ab…

    Vielleicht bekommen die Software Ingenieure bei Huawei das irgendwann noch hin… nicht ständig an der Software rumfrickeln ( die Emui 5 ist doch fast schon perfekt) sondern einfach monatliche Patches auf die Geräte spielen und dann haben Wir doch alle endlich Ruhe…
    angeblich soll ja mit Android 8.0 dann auch endlich der Hersteller unabhängige Update Vorgang eingeführt werden… hoffen wir mal das beste… so, wünsche Euch ein nettes Weekend… Lg M.

      • Avatar
        Michael P. veröffentlicht am

        Als das Update auf Android 6 für das G7 angekündigt wurde, war es noch nicht veraltetet….

        • Avatar
          Rainer veröffentlicht am

          Wurde es denn offiziell angekündigt? Soweit ich weiß sind das alles nur Spekulationen gewesen.

          Zum Thema veraltet: Meine Aussage bezog sich auch den Zeitpunkt Juni 2017. Das G7 war da bereits mehr als 2 Jahre alt. Jedes Smartphone, das älter als 3 Monate ist, ist veraltet.

  2. Avatar
    M.G veröffentlicht am

    Hallo Marco
    Das mit den Updates muss ich dir recht geben aber leider Vergisst du eins dabei und das ist das Huawei bei der P Serie bisher immer nur 1 Android Update gebracht und Emui auch nicht aktualisiert wird siehe P9.Ein Hersteller sollte Zumindest sein eigene Oberfläche aktualisieren und da ist Huawei weit hinter den anderen und das sind Tatsachen.

    • Marco
      Marco veröffentlicht am

      Nö, ich habe da nix vergessen. In der Regel erhalten Smartphones ein Upgrade. Also eine neue Android Version. Hier sehe ich nichts ungewöhnliches.

      Was die Oberfläche – EMUI – betrifft, so gibt es diverse Updates. Manchmal machen die sich sogar durch eine neue Nummerierung bemerkbar – z.B. EMUI 4.0.3 – manchmal auch nicht. Da aber alle so sehr auf die Zahlen fixiert sind, bemerken sie gar nicht, dass es Änderungen gibt. Und da spreche ich aus langjähriger Erfahrung.

      Zudem ist bei Huawei (inzwischen) die grundsätzliche EMUI Version immer an eine Android Version gekoppelt. Also z.B. die Version EMUI 5.x an Android 7. Aber selbst hier gibt es bei der Bezeichnung in Relation zu den Funktionen keine Konsistenz. Bestes Beispiel ist die Fehlende Funktion “App-Klonung” (oder jetzt “App-Twin”), die bspw. beim P10 Lite nicht vorhanden ist. Obwohl das P10 Lite EMUI 5.1 hat.
      Dagegen ist die Funktion beim Mate 9 – oder auch Mate 8 oder P9 – vorhanden, obwohl es hier nur EMUI 5.0 ist.

      Ich denke da gerne an meinen alten Mathelehrer: “Namen sind wie Schall und Rauch”.

      • Avatar
        M.G veröffentlicht am

        Das mit Emui kann gut möglich sein da habe ich bisher wirklich nur nach der Zahl geschaut.Das mit den Android Updates sehe ich leider anders.Es gibt aber wirklich auch einiges was Huawei richtig macht und ich hoffe das Huawei nächstes Jahr ein Gerät mit viel Display und wenig Rand bringt dann kommt das S8 weg und ich bin sofort wieder bei Huawei.Es gibt Situation da wünsche ich mir mein P9 wirklich zurück aber das Design vom S8 ist einfach im Moment das beste.

        • Marco
          Marco veröffentlicht am

          Abgesehen von ein paar Schnitzern – z.B. der Fingerprint – haben die bei Samsung da ein tolles Design abgeliefert, das auch mich – gerade in den ersten Momenten – sehr angesprochen hat.

          Was EMUI und die Updates betrifft, finde ich immer wieder interessant, dass viele mitreden – super! Danke! – aber keiner echte Fakten – wie ich im Artikel – zu liefern in der Lage ist. Ich will ja diskutieren! Ich will ja Fakten austauschen! Ich bin auch offen für Argumente! Ich gestehe auch gerne ein, wenn ich mich irre!
          Bloß, da kommt nix…..

          • Avatar
            M.G veröffentlicht am

            Das mit dem Fingerprint finde ich jetzt nicht so schlimm aber was mich bei Samsung massiv nervt sind die Themes da fast alles Geld kostet das macht Huawei besser.Auch das Huawei auf der Rückseite kein Glas verbaut finde ich besser und ich hoffe Huawei fängt damit auch nicht an.Huawei könnte aber auch gerne mal ein Staub und Wasserdichtes Handy auf den Markt bringen.Füher oder später lade ich wieder bei Huawei das weiß ich auf jeden Fall.

          • Avatar
            Dirk veröffentlicht am

            @M.G
            Glasrückseite verbaut Huawei durchaus, die Smartphones laufen unter dem Namen “Honor”.

  3. Avatar
    Wieser veröffentlicht am

    Fakt ist : für ein Produkt im high budget Segment ( Mate 9 in meinem Fall ) erwarte ich ein Monatliches Update, und wenn die Entwicklung stagnieren mag erwarte ich dennoch das Update der Patches. Als jahrelanger xda member ist Cyberkriminallität wirklich, kein Ammenmärchen. Die Geräte ü 400 Euro sind nicht selten auch Geschaftshandys. Und wenn der drittstärkste Hersteller im Markt nicht in der Lage ist die EMUI monatlich zu updaten dann sollen sie auf die eigene Oberfläche verzichten und Das Stock von Google nutzen. Das Sind die Hauptgründe weshalb auf meinem p9 und dem p9 Lite lineage werkelt. Aber bis dato ist noch nicht einmal das möglich da der Kernel nie releases wurde

  4. Avatar
    M.G veröffentlicht am

    Wie kommst du drauf das ich es über Firmware Finder habe?Das Update ist OTA gekommen.Ich habe Firmware Finder noch nie benutzt weil ich davon gar nichts halte.

    • Rainer Fürst

      Das war nicht auf dich konkret bezogen. Wir mussten nur leider die Erfahrung machen, dass Updates im Netz kursieren, die nie offiziell erschienen sind und die Leute damit keine OTA mehr machen konnten. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die FW via FF gezogen wurde.

      Dir auf jeden Fall vielen Dank für die Info. Wir kümmern uns aktuell um einen Artikel.

  5. Avatar
    t.g. veröffentlicht am

    Habe vor kurzem mit dem P10 mein erstes Huawei gekauft. Die Updates kommen wirklich nicht schlecht in der Taktung. Leider kommen sie auf meinem P10 nicht an. Einen supportchat später wurde ich aufgeklärt, dass ab dem Moment der Freigabe des Updates durch Huawei bis zu 8 Wochen vergehen können bis mein P10 das update auch wirklich zieht. Die Entscheidung dazu fällt anscheinend über die IMEI. So kommt es also, dass für mein P10 bereits zwei Updates erschienen sind, ich jedoch immernoch auf der ersten Firmware mit security Feb 17 dahin dümple. Der Support kann das update erst force-pushen wenn die genannten 8 Wochen vergangen sind. Dieses System kann ich in keiner Weise nachvollziehen. Auch das Argument “upstream der Server nicht überlasten” kann ich in einer Zeit wo sogar Windows die Updates P2P verteilt nicht nachvollziehen oder gelten lassen.
    Fazit: Schön wenn Huawei Updates bringt, solange die updates aber auf meinem Phone nicht ankommen nützt das schönste und schnellste Update absolut gar nix.
    Wenn jemand einen Weg kennt wie ich dieses System umgehen kann wäre ich um Tipps froh.

    • Rainer Fürst

      Es gibt dubiose Anbieter, die so einen Weg anbieten. Nennt sich “funkyhuawei” und kostet Geld. Da wir diesen “Dienst” nicht unterstützen, gibt es hier auch keine nähren Infos. Aus Datenschutzgründen, würde ich generell davon abraten.

  6. Avatar
    Frank Neu veröffentlicht am

    Schöner Artikel, der mir zumindest eine Sorge nimmt. Denn das was mich bisher davon abgehalten hat ein Nova zu kaufen, ist die Update Geschichte. Nach der Erfahrung mit einem Y6 Dual SIM, bei dem in zwei Jahren nach Kauf erst ein einziges Firmware Update geliefert wurde, hab ich mir ernsthaft überlegt den Hersteller zu wechseln. Da aber scheinbar der Support in der Mittelklasse besser ist, kann ich ja gelassen zuschlagen. Ich sehe das schon ein, dass der Preis eines Y6 keinen Spitzenservice mit einschließen kann – allerdings sollten grundlegende Sicherheitspatches auch für die preiswerten Geräte drin sein…ich sach ma Toi Toi Toi.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere