Am 23. Mai hat Huawei in Berlin das MateBook X, das MateBook E und das MateBook D (kommt nach aktuellem Stand nicht in den deutschen Handel) vorgestellt. Wir hatten damals live von dem Event berichtet und euch gleich auch erste Eindrücke von uns selber und auch von einigen Tech-Kollegen im Video präsentiert.
Genau 6 Wochen nach dieser Vorstellung sind die beiden Geräte ab heute im deutschen Handel erhältlich.

Huawei MateBook X

Mit dem MateBook X präsentiert man den ersten „echten“ Laptop aus dem Hause Huawei. Und wie gewohnt kann man hier auch gleich mit einigen Highlights glänzen. So kommt das Ultrabook mit 13.3″ (33,02cm) 2K-Display auf gerade mal 1050 Gramm Gewicht, hat ein Display-Gehäuse Verhältnis von satten 88%, ist gerade mal 12,5mm schlank und kommt ganz nebenbei komplett ohne Lüfter aus. Achja, Dolby Atmos hat man ganz nebenbei auch noch untergebracht.

Der Intel Core i5-7200U Prozessor der siebten Generation mit 2,5 GHz Base Speed, 3,1 GHz Turbo Speed und ein GHz GPU Boost Speed sorgen für gutes Arbeitstempo. Abgerundet wird das mit 8GB LPDDR3 RAM und 256GB SSD.
Ganz im Stil von Huawei kommt natürlich auch hier ein Fingerprintsensor zum Einsatz. Der sitzt passenderweise direkt im Einschaltknopf und erlaubt so den gesicherten Systemstart mit einem Fingerdruck in wenigen Sekunden.

MateBook X Technische Daten

Als Zubehör gibt es das MateDock 2 direkt zum Gerät hinzu. Hierüber lässt sich weitere Peripherie bequem anschließen. Denn das MateDock 2 verfügt über HDMI, VGA, USB-A und USB-C Anschlussmöglichkeiten. Zudem ist es im Vergleich zu seinem Vorgänger deutlich schlanker geworden, was sowas Größe, als auch Gewicht betrifft.

Das MateBook X wird zu einer UVP von 1.399 Euro in der Farbe Grau – zum Beispiel bei Amazon* (Ref-Link) – angeboten. Das MateDock 2 ist bereits enthalten; als weiteres Zubehör sind eine Bluetooth Maus, sowie eine Tasche für je UVP 34,99 Euro erhältlich.

Ich darf das MateBook X bereits seit kurzem testen und werde demnächst ausführlich dazu berichten und es auch mit dem 2016er Modell vergleichen.

Huawei MateBook E

Das MateBook E ist eine optimierte Neuauflage des 2016er MateBook. So sehr ich dieses auch gemocht habe, so problematisch war der mobile Einsatz, wenn man keine glatte Fläche zum Auflegen zur Verfügung hatte (Testbericht).

Hier hat man das Tastatur-Cover optimiert. Der Aufstellwinkel lässt sich nun stufenlos auf einen Winkel von bis zu 160 Grad verstellen. Bei der Vorstellung in Berlin und dem ersten HandsOn wirkte dies auch sehr solide. Wie sich die Tastatur im mobilen EInsatz schlägt, sprich, ob man hier auch optimieren konnte, werden wir natürlich versuchen im Vergleich zu testen.

Ansonsten kommt das 2-in-1 Convertible auch wieder mit einem 12″ (30,48cm) 2K Touch Display zum Einsatz, mit 84% Display-Gehäuse Verhältnis. Hier kommt ein Intel Core i5-7Y54 Prozessor der siebten Generation mit 1,2 GHz Base Speed, 3,2 GHz Turbo Speed und 950 MHz GPU Boost Speed zum EInsatz. Diesem stehen vier Gigabyte LPDDR3 Arbeitsspeicher sowie eine 256 Gigabyte SSD ROM zur Seite.

MateBook E Technische Daten

Das MateBook E ist zu einer UVP von 1.199 Euro in der Farbe Gold und mit braunem Tastatur-Cover erhältlich.

Ihr habt Fragen zu den neuen Geräten? Dann ab in die Kommentare oder in unsere Facebook Gruppe und wir versuchen diese sofort oder im ausführlichen Testbericht zu beantworten.

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.