Huawei P smart Reisebericht

Huawei P smart auf Reisen [Test]

Vor einigen Tagen habe ich das Huawei P smart bekommen und durfte dies mit in meinen Skiurlaub nehmen. Hier konnte ich das Telefon im Alltag und auf der Piste testen. Ich habe in den letzten Wochen den Akku, die Kamera und die Performance genauer angeschaut und möchte euch nun meine Erfahrungen mitteilen. Getestet wurde das P smart mit der Firmwareversion: FIG-LX1 8.0.0.122(C432).

Hier erstmal die technischen Daten:

Bildschirm
Bildschirmdiagonale in Zentimeter
– 14,35 cm
Bildschirmdiagonale in Zoll
– 5,65 “
Bildschirmauflösung in Pixel
– 2160 x 1080 Pixel
Pixeldichte
– 428 ppi
Software
Betriebssystem
– Android 8.0 (Oreo)
Speicher
Speichergröße (intern)
– 32 GB
Speicherkartentyp
microSD
Speichererweiterung max.
– 256 GB
Arbeitsspeicher (RAM)
– 3 GB
Prozessor
Kirin 659
Prozessorbauart
– Octa-Core
Prozessorgeschwindigkeit
– 4 x 2,36 + 4 x 1,7 GHz
Netzwerk- und Verbindungsarten
Mobilfunkstandard
– 2G (GSM)
– 3G (UMTS)
– 4G (LTE)
GSM-Band
– 850 MHz
– 900 MHz
– 1800 MHz
– 1900 MHz
UMTS-Band
– 850 MHz
– 900 MHz
– 2100 MHz
– 1900 MHz
Simkartentyp
– Nano-SIM
Simkartenvariante
– Dual-SIM
Netzwerkstandard
– Bluetooth
– NFC
– WLAN (Wi-Fi)
Wi-Fi-Standard
– bgn (2.4GHz)
Bluetoothversion
– 4.2
Audio- und Videoaufnahme
Auflösung Hauptkamera
– 13 MP
Auflösung Frontkamera
– 8 MP
Allgemein
Sensoren
– Fingerabdrucksensor
– Näherungssensor
– Umgebungslichtsensor
– Kompass
– Schwerkraftsensor
Stromversorgung
Akkukapazität
– 3000 mAh
Akkutechnologie
– Lithium-Polymer (LiPo)
Maße & Gewicht
Höhe
– 15,01 cm
Breite
– 7,21 cm
Tiefe
– 0,75 cm
Gewicht
– 143 g

Design

Das Design eines Handys ist natürlich immer Geschmackssache. Optisch macht das Huawei P smart schon einiges her. Die Verarbeitung ist sehr gut und der Metall-Unibody fühlt sich klasse an. Das P Smart liegt sehr gut in der Hand und hat keine unangenehmen Ecken oder Kanten. Die Größe ist faszinierend. Trotz sehr großem Display ist das Handy nicht größer und sogar noch schmaler als mein bisheriges Smartphone. Hier wurde mit dem neuen Seitenverhältnis 18:9 sehr gut gearbeitet und dem Nutzer wird wirklich viel Platz zum arbeiten und spielen gegeben.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)
Huawei P smart Dual Kamera

Dual Kamera

Allerdings gibt es auch zwei Punkte, die mir etwas negativ aufgefallen sind. Zum einen ist das Handy recht glatt, wenn man es ohne Hülle benutzt. Auf der Skipiste hatte ich hin und wieder Angst, dass mir das P Smart aus der Hand gleitet. Erstaunlicherweise ist es nie passiert. Das zweite ist die Dual-Kamera auf der Rückseite. Sie steht etwa einen Millimeter raus. Ich bin ein Freund von ebenen Rückseiten und hätte mich gefreut, wenn die Kamera mal wieder komplett in das Gehäuse integriert gewesen wäre.

Kamera

Weil wir gerade bei der Kamera sind, bleiben wir auch dort. Für unterwegs ist die Kamera wirklich klasse, kann allerdings nicht in jeder Situation überzeugen. Allerdings bringt das P Smart auch noch eine neue Kamera-Funktion mit, welche sicherlich dem ein oder anderen gefallen könnte. Schauen wir uns mal die einzelnen Situationen an.

Landschaft

Beim Skifahren fotografiert man ja sehr häufig die grandiose Aussicht. Dafür kann man das Huawei P smart auf jeden Fall verwenden. Die Fotos werden super scharf und in einwandfreier Qualität gespeichert.

Bewegungen

Auch bei Bewegungen kommt das neue Smartphone von Huawei problemlos mit. Als Familienvater möchte ich so viele Momente meiner Kinder wie möglich festhalten. Bei den meisten Handys ist dies allerdings nicht möglich, da die Kamera entweder zu lange braucht um zu starten oder die Auslösegeschwindigkeit zu langsam ist. Beim P Smart konnte ich über die Serienbild-Funktion meine Kinder beim Toben im Schnee aufnehmen und hatte am Ende sehr gute Bilder, die einem Video ähnelten. Eine solche Geschwindigkeit hatte ich bisher noch nicht oft gesehen.

Portrait

Huawei P smart Schleier

Huawei P smart Schleier

nebliger Schleier

Bei Portraits hatte ich einen Effekt, den ich mir so nicht erklären konnte. Bei einigen Fotos war eine Art Grauschleier über dem Foto. Ich dachte erst, dass es Überbelichtet ist oder die Linse verdreckt ist, doch so wirklich war es beides nicht. Leider lässt sich das nicht immer reproduzieren – allerdings wurde es auch schon bei anderen Geräten beobachtet. Vielleicht gibt es hier ein Problem mit der Kamera.

Schlechtes Licht

Huawei P smart schlechtes Licht

Foto bei schlechtem Licht

Bei schlechtem Licht – zum Beispiel in einer Gaststätte – war ich von der Kamera dann doch etwas enttäuscht. Die Bilder hatten ein sehr hohes Rauschen und die Qualität reichte maximal für eine WhatsApp Nachricht. Die Fotos zum Beispiel zum Ausdrucken zu nehmen wäre hier undenkbar. Hier hatte ich mir nach den bereits positiven Erfahrungen ein wenig mehr erhofft.

Motion-Funktion

Huawei P smart Kamera Momente

Kamera Momente

Das Huawei P smart bringt auch noch eine Kamera-Funktion mit, die wir auch schon von anderen Geräten, wie dem Mate 9 oder Mate 10 Pro kennen. Die Funktion nennt sich „Momente“. Bei dieser Funktion wird während der Fotoaufnahme ein kurzes Video aufgenommen. Dadurch verpasst man keinen wichtigen Moment mehr.

Allerdings ist es bei dieser Funktion nicht möglich, Serienfotos aufzunehmen.

Bokeh-Effekt

Bei dem Bokeh-Effekt habe ich allerdings einen Fehler entdeckt. Während man das Foto fokussiert, wird alles korrekt angezeigt. Wird das Foto aufgenommen und in der Galerie angeschaut, ist leider der eingestellte Effekt nicht mehr vorhanden. Auch das nachträgliche anpassen der Blendeneinstellung ändert nicht in jedem Fall den Fokus. Da es bei anderen Geräten unter Android 8 funktioniert, scheint es ein spezieller Fehler beim P Smart zu sein, der entweder an meinem Testgerät liegt, oder an der jetzigen Firmwareversion. Softwareseitig wird Huawei da mit Sicherheit noch nachbessern.

Akku

Huawei P smart Akkuleistung

Akkuleistung

Beim Akku wurde ich erfreulich überrascht. Entgegen meiner bisherigen Erfahrungen hielt der Akku bis jetzt immer locker einen Tag. Wenn man das P Smart bewusst benutzt, dann sollten auch zwei Tage problemlos möglich sein. Ich hatte WLAN, GPS und Bluetooth dauerhaft auf der Piste an und habe immer wieder Fotos und Videos gemacht. Außerdem habe ich gelegentlich mit dem P Smart gespielt. Trotz dieser Nutzung hatte ich am Ende des Tages noch genug Saft, dass ich das das Smartphone ohne schlechtes Gewissen neben das Ladekabel legen konnte. Selbst nach dem zweiten Tag hätte es sicherlich noch eine Weile durchgehalten, doch irgendwann muss auch das P Smart von Huawei mal aufgeladen werden. Leider unterstützt das P smart kein Quick Charge. Daher muss sich der Nutzer ein klein wenig gedulden, bis das Smartphone wieder voll ist.

Performance/Gaming

Huawei P smart Gaming Display

Gaming Display

Auch bei der Performance steht das Huawei P smart anderen Geräten in nichts nach. Spiele wie zum Beispiel CSR 2 laufen flüssig und problemlos. Die Grafik ist einwandfrei und es macht echt Spaß mit dem Gerät zu spielen.

Allerdings gibt es für mich ein paar Nachteile durch das breitere Display. Man hat nur wenig Rand um das Gerät festzuhalten und einige Spiele sind auch nicht für ein Breitbild optimiert. Hier kann es durchaus zu falschen Darstellungen kommen. Dies beeinträchtigt das Spielerlebnis allerdings nur minimal. Hier werden die Hersteller der Spiele bestimmt künftig auch ihre Spiele auf das immer beliebter werdende 18:9 Format anpassen.

Android 8 / EMUI 8

Huawei P smart Android 8 Einstellungen

Android 8 Einstellungen

Das Huawei P smart wird mit Android 8 ausgeliefert und läuft damit optimal. Erfreulich, dass Huawei seine preisgünstigen Geräte auch gleich mit dem aktuellsten Android System ausstattet. Wer bisher noch kein Huawei Smartphone mit EMUI 8 hatte, der schaut sich am besten unseren Vergleich EMUI 8 / EMUI 5 an.

 

Der Huawei P Smart Test von Chris (techloupe) im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cashback

Vorbesteller des HUAWEI P smart können im Aktionszeitraum vom 16. Januar bis 01. Februar 2018 eine Gutschrift von EUR 50,- bei PayPal erhalten. Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen gibt es online unter www.huawei-promotion.de.nofollow

Anmerkung: Bei der Promotion heißt es schnell sein, weil es auf 3.600 Vorbestellungen limitiert ist!!! Teilnahmeberechtigt sind Privatkunden ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland!

Ganz WICHTIG! Ihr müsst um an der Aktion teilzunehmen den Original Karton zerstören und die IMEI Nr. ausschneiden und das fotografieren.

Alle Infos hier zum Nachlesen: http://www.huawei-promotion.de/teilnahmebedingungen.htmlnofollow (lasst euch nicht von der Überschrift in eurem Browser täuschen, da steht noch was vom Mate 10 Pro. Hier hat Huawei wohl vergessen das P Smart einzupflegen).

Fazit

Das Huawei P smart finde ich sehr interessant und bin froh, dass ich es testen durfte. Es liegt super in der Hand und die Performance ist ausgezeichnet. Mit einem aktuellen Android System und dem Preis von etwa 250 Euro kann sich das P Smart wirklich sehen lassen.

 

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

6 Kommentare

  1. Flo 4. Februar 2018
    • Rainer Fürst 4. Februar 2018
  2. Dobermann 15. Februar 2018
  3. Daniel Braun 27. Februar 2018
  4. Jeffrey 16. März 2018
  5. Aileen 17. März 2018

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.