Trotz guter Halbjahres Zahlen ist der chinesische Telekommunikationsanbieter Huawei weiterhin fleißig dabei neue Produkte zu generieren. Mit dem 4GB RAM Modell Huawei Honor H60 und dem Huawei C199 hat man, für den Ober- und Mittelklasse Bereich, bereits zwei Produkte die auf jeden Fall noch in diesem Jahr erscheinen werden. Darüber hinaus sind erste Gerüchte über ein neues Phablet im Umlauf, welches im September präsentiert werden soll.

Genauer gesagt handelt es sich hier um das Huawei Ascend Mate 3, das Huawei wohl auf der IFA2014 in Berlin als Samsung Galaxy Note 4 Konkurrent vorstellen will. Ja, ihr lest richtig, es soll das Ascend Mate 3 kommen und das obwohl das Ascend Mate 2 4G, welches erst zu Jahresbeginn auf der CES2014 vorgestellt wurde, bis heute seinen Weg nicht nach Europa gefunden hat.

huawei,mate3

Bild: AnTuTu

Huawei entwickelt das Ascend Mate 3 anscheinend seit längerem unter der internen Bezeichung Huawei H300, das vor einiger Zeit als Referenz-Gerät für den Huawei Octacore Kirin920 für Aufsehen sorgte. Gemäß der Mate Tradition wird es großes ein ca. 6 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel besitzen. Als CPU kommt, wie oben erwähnt, die Huawei Eigenentwicklung Hisilicon Kirin 920 zum Einsatz, der mit vier Cortex-A7 und vier Cortex-A15 Kernen für ein besonders gutes Leistungs-/Energiebedarf Verhältnis sorgt. Nimmt man die ersten Details des H300 als weitere Grundlage ist der Kirin920 mit 1,3 GHz getaktet und hat 2GB RAM sowie eine ARM Mali T624 GPU.

Sofern das Ascend Mate 3 in dieser Form erscheint, hat Huawei ein sehr interessantes Gerät in der Phablet-Klasse in der Pipeline. Wir sind für euch auf der IFA vor Ort und werden es, falls es denn tatsächlich vorgestellt wird, genau unter die Lupe nehmen.

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Rainer

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.