Barcelona ist eine tolle Stadt; und der Mobile World Congress (MWC) eine klasse Messe!

So könnte wohl der typische Reisebericht anfangen oder auch schließen. Allerdings habe ich von beidem bei meinem Kurztrip für Huawei.blog wenig gesehen. Aber der Reihe nach.

Lange Zeit hielten wir es für ausgeschlossen unwahrscheinlich, dass das Huawei P10 auf dem MWC präsentiert wird. Huawei hatte sein Flaggschiff der P-Serie immer auf einem eigenen Event präsentiert; in den letzten beiden Jahren jeweils im April in London. Insofern hatten wir auch ursprünglich nicht geplant nach Barcelona zu reisen.
Das alles änderte sich dann im Januar. Seitdem deuteten immer mehr Indizien darauf hin, dass Huawei doch einen großen Wurf auf dem MWC17 landen würde.

Samsung Probleme und Mate 9 Erfolg als Grund?

Ein Grund hierfür könnte das Note 7 Desaster von Samsung sein. Denn mit dem Mate 9 konnte man die entstandene Lücke gut füllen. Zumal das Mate 9 so ziemlich überall in den Bestenlisten auf Top 1 geschossen ist. Hinzu kommt dann auch noch, dass die Vorstellung des Samsung S8 erst für Ende März geplant ist.
Damit kann man durch die Vorstellung auf dem MWC einen satten Monat vor dem großen Mitbewerber sein und die Zeit entsprechend nutzen.

Ob es nun wirklich aufgrund der Lage der Mitbewerber war oder von vorneherein so geplant, für uns bedeutete das spontan sein. Also habe ich einen Flug gebucht, damit wir euch die Pressekonferenz live aus Barcelona streamen konnten. Und natürlich erste Eindrücke vom neuen Huawei P10, P10 Plus und der Watch 2 näher bringen können.

„Asyl“ in der 1&1 Blogger-WG

Während die Flüge nach einigem abwägen dann letztlich doch schnell gebucht waren – mein erstes mal Ryanair übrigens – sah es bei der Unterkunft schon anders aus. Barcelona ist zum MWC nicht gerade billig – um es mal ganz vorsichtig auszudrücken.

Huawei MWC17 1&1

Letztlich hätten wir nicht vor Ort sein können, wenn nicht die super Truppe von 1&1 und der 1&1 Blogger-WG gewesen wären. Die haben mein Dilemma mitbekommen und mir spontan einen Schlafplatz angeboten. Und genau das ist es auch, was ich an dieser Tech-Szene so liebe. Man hilft sich, schätzt sich, tauscht sich aus und arbeitet zusammen. Deshalb wirklich nochmal an dickes Dankeschön für diese Hilfe – ganz besonders an Peter & Martin!

Damit ich mir meinen Schlafplatz dann auch verdiene, habe ich zumindest die Gerüchterunde in Folge 1 der Blogger-WG zum Thema Huawei versucht zu bereichern. Ob mir das gelungen ist? Klar! Schaut einfach selber.

Mit Lars (allaboutsamsung), Marcel (allround-pc), Johannes (newgadgets) und Jens (#WeristeigentlichJens) gab es dann auch abseits der Kamera noch reichlich Fachsimpelei. Zum bereits angesprochenen Thema „Wer, wann, was präsentiert“, zum Thema Fingerprint vorne/hinten – was ja gerade eine interessante gegenläufige Entwicklung bei Huawei und Samsung ist – und zu vielem vielem mehr; auch zur Degustierung der ein oder anderen Biersorte. 😉

Das sind dann genau so Diskussionen, wie ich sie mir immer hier in den Kommentaren oder auch in unserer Huawei Facebook-Gruppe wünsche (statt ständiger Update Fragen, die – nach erfolgtem Update – zu ständigen Rollback Fragen werden…..). Sachlicher Austausch mit Spekulationen, Meinungen, Überlegungen usw. usf. Für mich immer wieder spannend und schön, mich mit anderen über ein Thema was alle mögen gemeinsam auszutauschen. Genau so bin ich in diese Tech-Szene gekommen und genau deshalb macht es mir Spaß. Also, let’s do it! #MakeDiscussionsgreatagain

Die Huawei Pressekonferenz

Sonntag stand dann natürlich voll im Zeichen der Huawei Pressekonferenz. Nachdem ich mitbekommen hatte, dass sich die halbe (mindestens!) Medienwelt für dieses Launch Event angekündigt hatte, war ich richtig früh vor Ort. Schließlich brauchte ich einen guten Platz um den Livestream auch ordentlich präsentieren zu können. So war ich ganz vorne in der Schange, die verdammt schnell anwuchs. Und tatsächlich platzte die Halle am Ende aus allen Nähten.

Wer den Livestream verpasst hat und sich nochmal einige Eindrücke verschaffen will, kann sich die Aufzeichnung hier ansehen.

Mit knapp 1,5 Stunden war die Pressekonferenz – mal wieder – viel zu lang für meinen Geschmack. Klar finde ich die neuen Farben Blau und Grün spannend. Aber nicht so sehr, dass ich dafür eine 20 minütige Lektion in Farbenlehre brauche.
So sehr mich die Technik, die Huawei inzwischen liefert immer wieder begeistert, so wenig inspirierend finde ich dann doch die Launch Events. Hier würde ich mir wirklich wünschen, dass diese zum einen deutlich kürzer ausfallen würden und man dann vielleicht mal ’nen fetten Knalleffekt oder Überraschungseffekt einbaut.

Huawei MWC17 P10 Plus

Huawei P10, Huawei P10 Plus & Huawei Watch 2

Wer mich schon öfter gelesen hat weiß, dass ich immer ein großer Fan des Fingerabdrucksensors auf der Rückseite war. Tja, das ist dann jetzt wohl vorbei. Aber ich habe mich bewusst entschlossen die neue Position anzunehmen und im Alltag auch voll zu nutzen. Ich möchte hier einfach für mich einen möglich objektiven Eindruck – sofern überhaupt möglich – bekommen und nicht von vorne herein das Neue ablehnen.

Zu welchem Ergebnis ich dann komme, könnt ihr natürlich dann so in 2-3 Wochen im ausführlichen Testbericht, bzw. Erfahrungsbericht nachlesen. Ein erstes Unboxing vom P10 hab ich in aller Schnelle noch live auf dem Flughafen in Barcelona zwischen Pressekonferenz und Rückflug gemacht.

#MWC17 Huawei P10 Unboxing

Posted by Huawei Blog on Sonntag, 26. Februar 2017

Die Huawei Watch 2 durfte ich auch schon etwas antesten. Android Wear 2.0 wird auf jeden Fall schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Und auch die Huawei Watch (1) kommt ja sicher bald in den Genuss. Konsequent finde ich im Zusammenhang mit dem zunehmend autarken Wear Betriebssystem, dass die Watch 2 auch mit SIM/eSIM verfügbar sein wird.

Was das Design betrifft, so ist die Watch 2 deutlich sportlicher geworden. Aber vielleicht trifft gerade das dann auch wieder den Geschmack von vielen, denen die Watch (1) eben zu schick war; gerade für den Alltag. Und wer es dann doch elegant mag, hat die Möglichkeit bei der Watch 2 zum Classic Modell zu greifen, bei dem ein Lederarmband und ein Metallgehäuse zum EInsatz kommt. Wer dann vielleicht sogar gerade noch geerbt hat, wird sich vielleicht sogar die Watch 2 im Porsche Design anschauen. 😉

Huawei MWC17 Watch 2

Auch hier werden wir natürlich schauen, dass wir bald was zum Testen in die Finger bekommen und euch dann ausführlich über die neue Huawei Watch 2 informieren können.

Barcelona und der MWC

Achja, da war ja was. Die schöne Stadt und die Technik-Messe.

Von Barcelona habe ich kaum etwas gesehen, da ich letztlich nur rund 42 Stunden vor Ort war. Gleiches gilt für den MWC an sich. Denn der startete ja erst am Montag und da war ich schon wieder im schönen Rheinland und habe hier die Tradition gepflegt – #Alaaf!

Huawei MWC17 Barcelona 2

Es war kurz und intensiv, aber auch spannend und letztlich den Aufwand wert. Ich hoffe auch für euch, die ihr den Livestream gesehen habt, das Live-Unboxing oder auch jetzt von vielen ersten Eindrücken und Infos aus erster Hand profitieren könnt.

Und davon wird es in nächster Zeit noch einies geben. Sowohl hier am Blog, als auch auf unseren weiteren Plattformen. Also schaut vorbei, diskutiert mit und stellt gerne und viele Fragen.

 

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

14 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
Avatar for Marco
Talla

Jetzt ist es da - das neue "Spitzenmodel" aus dem Hause HUAWEI. Die ersten Eindrücke von der Vorstellung des P10 im Netz sind viel versprechend. Besonders gelungen sind die neuen Farbvariationen.

Natürlich ringe ich mit mir einmal wieder und denke über einen Kauf des P10 nach. Angefangen mit dem (Ascend) P6 bis zum P9 könnte die Serie um ein weiteres Top-Gerät erweitert werden. Aber im Moment hält mich der Preis von EUR 599,-- für das P10 (noch) ab. Und natürlich, mein aktuelles P9 ist noch nicht einmal 1 Jahr im Gebrauch.

Was nun? Verzichten oder ein weiteres Jahr warten und beim eventuell kommenden P11 wieder einsteigen...

Avatar for Marco
Rainer

Wenn du dein P9 verkaufst dann wäre es preislich doch zu machen. Zumal der Straßenpreis nach 1-2 Wochen bestimmt günstiger sein wird als die UVP. Wobei ich persönlich das P9 für das optisch ansprechendere Gerät halte. Ich mags mehr kantig und nicht so rund.

Avatar for Marco
Autor
Marco

Bloß weil es jetzt ein P10 gibt, wird das P9 ja nicht schlechter., oder?
Bringst Du Dein P9 denn an die Grenzen? Oder reichen Leistung, Speicher, Kamera & Co. für Deine Nutzung?

Avatar for Marco
Talla

Der Wechsel vom P8 zum P9 war schon die Performance und die Speicherkapazität. Die Kamera spielte dabei nur eine Nebenrolle. Ich bin mit dem P9 hoch zufrieden...

Avatar for Marco
Autor
Marco

Den Sprung vom P8 auf das P9 würde ich als deutlich größer einschätzen, als vom P9 auf das P10.
Schön zu lesen, dass mal jemand zufrieden ist - klingt komisch, liest man aber viel zu selten! 😉

Avatar for Marco
M.G

Also ich habe mich entschieden mein P9 zu behalten.Irgendwie werde ich mit dem P10 Überhaupt nicht warm.Mir gefällt nur der Homebutton und das man darüber Navigieren kann und die neuen Farben aber das wars auch schon und dafür gebe ich nicht 599 Euro aus.2018 steht eh eine Vertragsverlängerung an und dann kommt da ein neues Handy und ich hoffe das P11 ist dann wieder was für mich.Jetzt muss ich aber doch mal fragen bekommt das P9 auch EMUI 5.1?Ich brauch es nicht ist nur reiner Neugier.Wenn es kommt okay wenn nicht auch nicht schlimm.

Avatar for Marco
Autor
Marco

Zu EMUI 5.1 auf weiteren Geräten ist seitens Huawei keine Aussage getroffen worden.
Ich denke aber schon, dass man hier bei den Geräten, für die Android 7 + EMUI 5 vorgesehen ist, auch noch ein Update auf EMUI 5.1 bringen wird.

Avatar for Marco
Harald64

Hallo Marco und hallo Rainer wollte euch beide Fragen wie sich die Akkulaufzeit nach dem Update auf 7 Nougat und 5 emui auf euren p 9 entwickelt hat , bei mir im Moment doch ein Verlust von ca 20% bei gleicher Laufzeit vielen Dank im voraus HB

Avatar for Marco
Autor
Marco

Beim P9 merke ich in der täglichen Nutzung keinen gravierenden Unterschied. 20% würde ich jetzt so nicht bestätigen im Vergleich zu vorher.

Avatar for Marco
Harald64

Guten Morgen Marco und guten Morgen Rainer habe gerade gelesen dass die Schutzschicht beim P 10 um vor Fingerabdrücken und Schmutz zu schützen ganz dünn bis gar nicht vorhanden sein soll was habt ihr beide damit für Erfahrungen gemacht schnelle Antwort wäre super da wir heute Nachmittag zu einem oder beiden großen Konzernen gehen wollen wo das P 10 schon da sein soll LG von Harald

Avatar for Marco
Autor
Marco

Das offizielle Statement liefert eine Begründung. Man hat zugunsten der Funktionalität des Fingerprint und die Beschichtung verzichtet. Dieser liegt ja direkt unter dem Glas.
Habe inzwischen Statements Von Xiaomi Mi5S Nutzern, wo der Fingerprint ähnlich ist, aber die Beschichtung vorhanden. Die beschweren sich über die Funktionalität und wünschten bei Ihnen wäre die Beschichtung auch weg.
Das ist übrigens nach einer Weile wirklich der Fall, da sich die Beschichtung mit der Zeit löst.
Die Funktionalität ist durch die Fingerabdrücke am Display null eingeschränkt. Bei aktivieren Display sieht man die eh nicht - außer man will sie sehen.

Avatar for Marco
Harald64

Hi Marco ich danke dir für die genaue Antwort , Huawei hätte aber meiner Meinung nach die Beschichtung nur im Fingerprintsensor Bereich weglassen können dann wäre der große negativ Hype bei weitem nicht so groß LG von Harald

Avatar for Marco
M.G

Okay danke Marco.Lassen wir uns Überraschen.Bin auch so sehr Zufrieden.

Avatar for Marco
M.G

Sorry reine nicht reiner Neugier.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.