Am 10. Juli 2018 haben Huawei und Audi ihre strategische Partnerschaft feierlich unterschrieben und besiegelt. Für Huawei bedeutet dies, dass sie im Bereich der Entwicklung für intelligente und vernetzte Autos einen der stärksten deutschen Partner zur Seite bekommen.

 

Unterschrift von Huawei und Audi – Foto (c) by Huawei Enterprise

Audi und Huawei unterschrieben in Berlin eine Absichtserklärung, welche die strategische Partnerschaft regeln soll. Es ist übrigens Teil eines Deals, welcher durch Chinas Ministerpräsident Li Kegiang und Angela Merkel anberaumt wurde, um die Zusammenarbeit beider Länder zu verbessern.

Genauer gesagt sind die Themen, Weiterentwicklung des autonomen Fahrens und die Digitalisierung der Services im Fahrzeugumfeld genannt worden. Ebenso soll LTE-V vorangebracht werden, welches aktuell als Pilotprojekt in Wuxi, China läuft.

„Wir betreten ein neues Zeitalter intelligenter Fahrzeuge, in dem neue technologische Synergien zwischen der Informations- und Kommunikationstechnik und der Automobilindustrie geschaffen werden“, sagt Veni Shone, President of LTE Solution, Huawei.

Bei der Weiterentwicklung des automatisierten Fahrens sollen nicht nur Techniker beider Seiten den Fortschritt bringen, ebenso sind auch Schulungsprogramme geplant, um so die Kompetenzen beider Fachbereiche perfekt kombinieren zu können. Basis für die vernetzten Fahrzeuge ist dabei eine stabile Datenverbindung, welche durch Technologie aus dem Haus Huawei möglich gemacht wird, bevor es nach einer intensiven Testphase dann endgültig für die Serie verfügbar ist.

LTE-V als Kommunikation der Automobile

Seitens Audi wird speziell ausgesagt, dass die Forschung zusammen mit Huawei intensiviert werden soll und als Kernthema der Bereich „Intelligent Connected Vehicles“ gesehen wird. Saad Metz, Audi China, sagt weiterhin, dass die Konzepte für die Verbesserung der Sicherheit und die Optimierung des Verkehrsflusses vorerst nur für den chinesischen Markt vorgesehen sind.

Schon 2017 war Audi zusammen mit Huawei am erstmaligen Einsatz von LTE-V auf öffentlichen Straßen einer Millionenstadt (Wuxi, China) beteiligt. Als Beispiel wurde hier für die Kommunikation die Verbindung zwischen Fahrzeug und Ampel oder Videoüberwachung genannt. Die Fahrer erhielten hierbei Verkehrsinformationen in Echtzeit. Geplant ist es, dass im September 2018 auf der „World Internet of Things Exposition“ in Wuxi das Projekt in die nächste Phase übergeht.

Bekannt ist ebenfalls, dass Audi und Huawei bereits vor der Absichtserklärung intensiv im Bereich intelligente und vernetzte Fahrzeuge zusammengearbeitet haben. Audi ist hier neben Huawei eine der Organisationen welche die 5GAA initiert haben und dabei mehrere Demonstrationen unter anderem in Deutschland und Spanien durchgeführt haben.

Wie denkt Ihr über die Kooperation? Hilft es nur den Unternehmen, oder ebenfalls der Technologie des vernetzten Fahrzeugs? Schreibt uns doch einmal eure Meinung zum autonomen Fahrens und wie Ihr zu der Technologie des LTE-V steht.

Quelle: Pressemitteilung Huawei Enterprise

Teilen:

Über den Autor

Sascha Lewandowski

Die Symbiose zwischen dem Menschen und der Technik treibt mich als Informatiker an, euch das Wissen nicht nur im Consumer-, sondern auch auch um Enterprise-Bereich zu eröffnen.

1 Kommentar

  1. Daniel veröffentlicht am

    Dann wird Huawei ja hoffentlich auch endlich mal seine Android Auto Schnittstelle optimieren. Wäre wünschenswert, da ansonsten mein nächstes Gerät kein Huawei sein wird.

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest mehr Informationen über deine Wahl und die Folgen auf der Hilfe-Seite.

Wähle eine Option zum fortfahren

Deine Einstellung erfolgreich gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking oder Analytics.
  • Akzeptiere nur unsere Cookies:
    Nur die Cookies, welche wir von unserer Seite aus senden.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies, außer denen, die technisch für den Betrieb der Seite notwendig sind.

Du kannst deine Cookie Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück